It's just a bad Week, not a bad Life

November 28, 2013 8 Comments A+ a-

In manchen Tagen steckt einfach der Wurm drin. Also habe ich mir gedacht, ich packe den fiesen Schlingel, binde einen Betonklotz an sein wurmiges Hinterteil und schmeiße ihn in die Kieler Förde ...

Ich hoffe, eure Woche ist besser als meine. Gibt es schöne Momente, die ihr vielleicht mit mir teilen wollt? :-) 


Liebe Grüße
Eure Sabrina

Samstagskaffee Vol. 2

November 23, 2013 12 Comments A+ a-

Ich bin auch mal wieder dabei ... beim Samstagskaffee von ninjassieben. Bei mir ist das ja immer etwas schwierig, weil ich weder Kaffee noch Tee trinke. Und auch wenn das Gebräu hier nach Kaffee aussieht, handelt es sich um Wirklichkeit um eine Banana-Split-Müllermilch.

Dass an mir keine Künstlerin verloren gegangen ist, habe ich ja schon das eine oder andere Mal geschrieben. Hier ein erneuter Beweis dafür.^^ Aber ich hoffe, die Message ist klar ... ich wünsche euch allen einen schönen, kreativen und lustigen Samstag! :-)


EN: Once again I'm joining ninjassieben's coffee club. Except that the brownish mixture you see in the picture isn't coffee ... it's a banana split milk thingy. Very yummi! As you can see I'm no artist haha ... but I hope my message is clear anyway: I'm wishing you all a happy, creative and funny Saturday! :-) 

Love
Sabrina

Be happy ... it drives people crazy

November 22, 2013 2 Comments A+ a-


2011 - good times!

Galileo: great mind
Einstein: genius mind
Newton: extraordinary mind
Bill Gates: brilliant mind
Me: nevermind

Happy Weekend! :-)

Love
Sabrina

Book-Review: Mängelexemplar

November 21, 2013 9 Comments A+ a-

Eine liebe Freundin hat mir dieses Buch in die Hände gedrückt und gemeint, dass ich es einfach lesen MUSS. Hierbei handelt es sich um den Erstlings-Roman von Sarah Kuttner, die man in erster Linie als TV-Moderatorin kennt (Viva & MTV). Seit nunmehr schon ein paar Jahren ist sie allerdings auch als Autorin aktiv – zurecht! Wer Fräulein Kuttner schonmal hat reden hören, der weiß, dass die Berlinerin kein Blatt vor den Mund nimmt und geradezu vor Wortwitz sprüht. Genauso liest sich auch ihr Roman!


Titelheldin der Geschichte ist Karo … die gerade ihren Job verloren hat, in einer kriselnden Beziehung steckt und ein gewaltiges Problem-Päckchen aus ihren Kindheitstagen mit sich rumträgt. Eigentlich aus Neugierde beschließt sie, mal einen Therapeuten aufzusuchen. Schließlich ist sie selbstsicher und aufgeklärt genug und weiß daher: Jeder zehnte Deutsche geht mindestens einmal im Leben zur Therapie. Da könnte sie doch auch mal einen Versuch starten. Und was könnte der Therapeut ihr schon Schlimmes erzählen, was sie nicht sowieso schon weiß? – Zum Beispiel, dass sie an Depressionen leidet. Dass sie Angst-Anfälle hat. Dass sie sich selbst mehr fühlen muss. Häh, was soll das bitteschön heißen, denkt sich Karo. Alles Blödsinn … oder doch nicht?

In 'Mängelexemplar' erzählt Sarah Kuttner den Leidens- und Heilungsweg eines an Depressionen erkrankten Menschen. Und das auf so liebevolle und gleichzeitig ironische Art und Weise, dass das Lächeln Grinsen auf dem Gesicht des Lesers bei jedem Umblättern der Seiten größer und größer wird. Man wird behutsam an die Krankheit herangeführt – und zwar nicht durch Fachchinesisch und Ärztedeutsch, sondern durch Karo’s ganz eigene Sicht der Dinge. So bekommt man es im Verlauf der Geschichte mit der Karmapolizei, Mc Ego, einem Popstarpsychiater und Emo-Monstern zu tun. Und ganz nebenbei fiebert man mit Karo mit, wie sie ihre kleinen und großen Probleme meistert. Wie sie erst in den Abgrund fällt, um dann den Gipfel hinauf zu stürmen.

Ich habe das Buch in für mich rekordverdächtiger Zeit durchgelesen, nämlich in drei Tagen. Es war wirklich zu keiner Zeit langweilig, ganz im Gegenteil. Manchmal musste ich ein-minütige Pausen einlegen, um mich vom Lachen zu erholen. Ab und zu habe ich auch einfach willkürliche Zitate in Richtung meines Liebsten geschmettert, weil ich sie so genial und amüsant fand, dass ich sie einfach mit jemandem teilen musste. Er hatte natürlich keine Ahnung, was ich da für ein Zeug rede, und mich nur mit einem Fragezeichen im Gesicht angeschaut, was mich nur noch mehr zum Lachen verleitet hat. Alles in allem: 10 von 10 mehr als verdienten Punkten! :-)

Liebe Grüße (auch an die Karmapolizei)
Eure Sabrina

Monday: Nothing a pair of new Shoes can't fix!

November 18, 2013 11 Comments A+ a-

Ach, so ein Spontankauf ist doch was Schönes. Vorhin den Newsletter von Mirapodo bekommen. Ein nettes Paar Schuhe gesehen. In den Shop geklickt. Auf der zweiten Seite diese Boots hier entdeckt. Gedacht: Die passen doch perfekt zu mir und meinem Wintermantel. Nach verfügbaren Schuhgrößen geschaut und gefreut. 10 Euro Mirapodo-Gutschein im Netz gefunden und noch mehr gefreut. Boots bestellt!

Ich weiß, solche bunten Stiefelchen sind nicht jedermanns Sache - aber zu mir passt sowas. :D Zugegebenermaßen bin ich mir bei der Sohle und den Nähten unsicher. Aber das schaue ich mir im Detail an, wenn die Boots hier sind. Hoffentlich sehen sie in Wirklichkeit genauso spitzenmäßig aus wie in meiner Vorstellung! :-)  




EN: I just found these boots at Mirapodo and spontaneously ordered them! I know such colorful boots are not everyone's style ... but I really love them! My kind of boots! :-)

Happy Monday!
Sabrina

Kiel Insights: The Sea is where I belong

November 17, 2013 12 Comments A+ a-

Es ist mal wieder Zeit für einen 'Ich-liebe-meine-Heimat-Post'. Kiel, Schleswig-Holstein, Ostsee, Nordsee, Meer, Salzwasser, Wellen, Sandstrand, Dünen, Deiche, Wind, Sturm ... dies sind alles Worte, die meine Heimat aufs Treffendste beschreiben und mit denen ich mich zu 100% identifizieren kann.

Diese Fotos sind einen Tag vor dem großen Orkan Christian entstanden. Auch wenn man es auf den Bildern nicht wirklich erkennen kann: Es war schon recht stürmisch! Der einzige Hinweis sind die etwas schräg stehenden Bäume, die den Leuchtturm einrahmen. Mit einem Freund habe ich mich aufgemacht zum nahe liegenden Ostsee-Strand Bülk, wo wir es uns im Leuchtturm-Café bei einer Tasse heißer Schokolade und einem Stück Zitronen-Sahne-Torte gemütlich gemacht haben.


Was macht eure Heimat so besonders? Und: Seid ihr eher Meer- oder Berg-Menschen?




EN: This is one of my beloved 'home-is-where-the-heart-is-posts'. Kiel, Schleswig-Holstein, Baltic Sea, North Sea, salt water, waves, sand, dunes, wind, storm ... these words describe the area where I live perfectly. And I totally identify myself with these words!


I took these photos only one day before hurricane 'Christian' visited the north of Germany. You might not notice it in these pictures - but it was kinda stormy already! Just have a look at the trees, they are bent from the wind. Together with a good friend of mine I made a trip to the lighthouse Bülk where we had yummi hot chocolate and delicious lemon cake at a café. What makes your home so special? And: What do you like better - sea or mountains?

Liebe Grüße
Eure Sabrina

100 Dinge, an denen du erkennst, dass du zu viel liest

November 16, 2013 3 Comments A+ a-

Diesen Tag rund um das Thema ‚Bücher und Lesen‘ habe ich bei der lieben Bel von Maedchenregeln entdeckt! :-)

Ich habe immer eine Auswahl an ungelesenen Büchern zu Hause. :-)

Schwarz --> trifft zu
Rot --> trifft nicht zu
  1. Du hast mehr Bücher als Schuhe.
  2. In allen Buchhandlungen der Umgebung bist du mit den Buchhändlern per "Du".
  3. In deinem Kalender sind die Erscheinungsdaten neuer Bücher rot markiert.
  4. Leipziger und Frankfurter Buchmesse kommen für dich Nationalfeiertagen gleich.
  5. Wenn du dich vor der Schule entscheiden musst, ob du dein Mathebuch oder deinen neuen Roman mit nimmst, nimmst du den Roman.
  6. Du kennst dich in der Bücherei besser aus als die Bibliothekarinnen.
  7. Dein Freund hört oft die Worte "Ich lese gerade, also lasst mich!!!"
  8. Du bist ständig manchmal geistesabwesend und weißt nicht, was dein Gegenüber gerade noch zu dir gesagt hat, weil du mit den Gedanken noch in deinem neuen Lieblingsbuch steckst.
  9. Wenn du durch eine Buchhandlung wanderst, murmelst du vor dich hin: "Das hab´ ich schon. Und das hab ich schon. Das auch..."
  10. Du weißt genau, wo alle deine Bücher hingehören und merkst sofort, wenn eines fehlt.
  11. Du besuchst mehr als nur eine Buchhandlung. Denn wenn du nur in eine gehen würdest, wärst du jeden Tag dort - und das ist ja peinlich!
  12. Namen merkst du dir so: "Meggie, wie das Mädchen aus Tintenherz", "Harry, wie Harry Potter." oder "Gideon, wie die männliche Hauptperson aus Rubinrot."
  13. Viele Leute fragen dich verwirrt, woher du so viel verrücktes Zeug weißt.
  14. Wenn 13. eintritt, murmelst du ein "Das habe ich irgendwo gelesen", obwohl du genau weißt, wie das Buch heißt, in dem du es gelesen hast.
  15. Wenn du dich zwischen einem Bett und einem neuen Bücherregal entscheiden musst, nimmst du das Regal. Wo sollen denn sonst deine Bücher stehen?!
  16. Wenn du alle deine Bücher aufeinander stapelst, kannst du problemlos deine Decke abstützen.
  17. Du kannst überall lesen: Im Zug; im Bus, auch stehend, wenn es sein muss; auf der Straße; in der Schule; im Café um die Ecke; auf dem Laufband; ...
  18. Du kannst immer lesen: Morgens, vor der Schule/Arbeit; während dem Essen; während dem Gehen; im Dunkeln; in der Kirche; mitten in der Nacht; ...
  19. Wenn du umziehst, brauchst du mindestens 3 starke Männer, die deine Bücherkisten tragen - und selbst die sind danach fix und fertig!
  20. Dein Leben ist nicht in Jahre, sondern in Kapitel unterteilt.
  21. Du hast immer mindestens ein Buch unter dem Kopfkissen.
  22. Deine Eltern/dein Partner murren ständig: "Mach das Licht aus und schlaf endlich." und du ignorierst es.
  23. Du hast immer manchmal ein Buch in deiner Tasche.
  24. Wenn dich jemand fragt, was du dir zum Geburtstag/zu Weihnachten/zum Jahrestag wünschst, antwortest du: "Ein Buch!" (ich würde den Titel nennen)
  25. Es ist schon mal vorgekommen, dass du ein Buch zweimal besessen hast.
  26. Es gibt Bücher, die du eigentlich auswendig kannst, sie aber dennoch immer wieder lesen musst.
  27. Du kennst die aktuelle Bestsellerliste auswendig.
  28. Du hast mindestens die Top 10 aus der aktuellen Bestsellerliste in deinem Regal stehen.
  29. Wenn dich jemand nach deinen Hobbies fragt, antwortest du: "Lesen". Andere Hobbies hast du nicht, denn lesen ist dein Leben!
  30. Du fragst dich gerade erschrocken, wann in dieser Liste endlich mal etwas kommt, das nicht auf dich zutrifft.
  31. Deine Mutter drohte dir mindestens ein Mal alle deine Bücher aus dem Zimmer zu räumen, wenn du nicht endlich das Licht ausmachst und schläfst - und du erwiderst, dass du sehen willst, wie sie 500 Romane aus deinem Zimmer schleppt.
  32. Deine Bücher liegen überall herum, weil einfach nicht genug Platz für alle da ist. Selbst wenn du das Regal bis zum Limit vollstopfst.
  33. Dein Bücherregal ist nach einem ganz bestimmten System geordnet, welches dir ermöglicht, alle Bücher sofort zu finden.
  34. Du hast mindestens drei Lieblings-Genre.
  35. In deinem Bücherregal ist jedes nur erdenkliche Genre vertreten.
  36. Wenn du auf einen Geburtstag/eine Hochzeit eingeladen bist, schenkst du ein Buch. (Hmm, nur wenn es sich gewünscht wird.)
  37. Du würdest gern mal ein Buch veröffentlichen.
  38. Derjenige, der dich beim Lesen stört, ist Staatsfeind Nummer Eins.
  39. Wer eines deiner Bücher bekleckst, verknickt, verdreckt, einreißt oder sonst irgendwie beschädigt, gehört deiner Meinung nach exekutiert.
  40. Du kannst gleichzeitig Lesen und Gehen. 
  41. In der Schule wirst du nie erwischt, wenn du unter dem Tisch heimlich liest. Beim Spicken aber fliegst du sofort auf.
  42. Du liebst jede Jahreszeit, denn im Frühling und im Sommer kann man draußen lesen und im Herbst und im Winter kann man es sich drinnen bequem machen und lesen.
  43. Du kaufst dir mindestens 3 Bücher im Monat.
  44. Du brauchst nie länger als eine Woche für ein gutes Buch - NIE!
  45. Dein Geld geht für folgende Dinge drauf: Bücher, Strom (für die Leselampe), Essen (kleine Lesesnacks). Und zwar in dieser Reihenfolge.
  46. Wenn du Wörter hörst wie "das Einzigste" und "zwei Fensters", bekommst du Schüttelfrost.
  47. Du weißt, dass die Vergangenheitsform von "backen" "buk" lautet.
  48. Du kannst problemlos Synonyme für alles finden.
  49. Wenn jemand ein Wort nicht kennt, kannst du es auf jeden Fall erklären.
  50. Du weißt: Bücher sind immer besser als ihre Verfilmungen.
  51. Büchern, die alle anderen toll finden, stehst du kritisch gegenüber. Denn dein Geschmack ist exquisit.
  52. Trotz 51. liest du alles, was du in die Finger kriegst.
  53. Du bist schon des Öfteren auf einem Buch aufgewacht.
  54. Du besitzt ein Buch, das du noch nicht gelesen hast. Aber du hebst es auf - falls du mal nichts mehr zum Lesen im Haus hast.
  55. Bücher sind deiner Meinung nach 100 Mal besser als E-Books.
  56. Du besitzt trotzdem ein E-Book - aus Platzgründen. (oder du weißt, dass du dir eins zulegen musst - aus Platzgründen)
  57. Du hast eine Liste im Kopf, welche Figuren du gern aus ihren Büchern lesen würdest. - Ich verstehe die Aussage nicht. Ist das ein Trick? Siehe 46.? :D
  58. Es ist für dich kein Problem, Zitate bestimmten Autoren oder Büchern zuzuordnen.
  59. 57. erinnert dich an die Tintenreihe - du hast soeben beschlossen, sie mal wieder zu lesen.
  60. Bei folgendem Satz willst du am liebsten eine Schlägerei anzetteln: "Du kannst das Harry Potter Buch noch nicht gelesen haben, denn der Film ist noch gar nicht draußen."
  61. Lesezeichen gehen bei dir grundsätzlich immer in den Büchern verloren.
  62. Du kannst nächtelang durchlesen.
  63. Für Notfälle hast du immer eine Taschenlampe parat. So kannst du auch lesen, wenn der Strom ausfällt.
  64. Du besitzt noch dein liebstes Kinderbuch und hütest es wie einen Schatz.
  65. Der Duft von frischer Druckerschwärze ist einer deiner Lieblingsgerüche.
  66. Ein Tag, an dem du nicht gelesen hast, ist ein verlorener Tag.
  67. Wenn du ein Buch bestellst, wirst du nicht mehr nach deinem Namen gefragt, den kennt der Verkäufer nämlich schon. Genau wie deine Nummer und dein halbes Bücherregal.
  68. Selbstverständlich hast du schon mal beim Lesen geweint.
  69. Du hast keine Probleme damit, 68. zu zugeben.
  70. Menschen, die nicht lesen, findest du blöd.
  71. Du weinst manchmal an besonders schönen Stellen in Büchern, weil du dich so für die Figur freust.
  72. Es gibt Namen, die für immer in deinem Kopf verknüpft sind: Bella & Edward, Cassia & Ky, Clary & Jace, Harry & Ginny, ...
  73. Die oben genannten Namen kommen dir alle bekannt vor.
  74. Du fragst dich immer noch, wann endlich etwas kommt, das nicht auf dich zutrifft.
  75. Einer deiner größten Wünsche ist es, mal in einer riesigen Buchhandlung eingesperrt zu werden.
  76. Wenn du am Bahnhof "Kings Cross" in London bist, versuchst du heimlich, ob es Gleis 9 3/4 nicht doch gibt.
  77. Du behandelst deine Bücher besser, als manche Menschen - denn die Bücher haben deine Zuneigung verdient.
  78. Es gibt mindestens ein Buch, das du abgrundtief hasst.
  79. Du hast, als du noch klein warst, so getan, als könntest du lesen.
  80. Du misshandelst alles als Lesezeichen: Briefumschläge, Kassenzettel, Papierschnipsel, Finger, Verpackungen aller Art, Kuscheltiere, ...
  81. Du hast mindestens 2 Verlage/Autoren bei Facebook mit "Gefällt mir" markiert.
  82. Dein Motto: "Ich kann alles lesen, aber nicht alles essen!"
  83. Es gibt Bücher, die du schon auf Englisch gelesen hast, weil du die deutsche Übersetzung nicht abwarten konntest.
  84. Von deinen Büchern sprichst du wie von guten Freunden.
  85. Du könntest deine Freunde stundenlang über deinen aktuellen Lesestoff bequatschen.
  86. Ab und zu geht deine Fantasie mit dir durch.
  87. Für dich gibt es das nicht: "Keine Zeit zum Lesen"
  88. Neue Bücher versetzen dich in Hochstimmung.
  89. Gern würdest du mal die Orte bereisen, an denen deine Romanhelden waren.
  90. Autoren sind für dich mit Gottheiten gleich zu setzen.
  91. Du kannst ein paar Brocken Elbisch.
  92. Bei jedem Spiegel fragst du dich, ob er vielleicht ein Portal in eine andere Welt ist.
  93. Du besitzt eine überdurchschnittliche Allgemeinbildung, und weißt über alles irgendwas.
  94. Beim Lesen hast du dich schon mal verletzt. (Am Papier geschnitten, Buch ins Gesicht oder auf den Fuß gefallen, Finger eingeklemmt, beim Gehen/Lesen irgendwo gegen gelaufen ...)
  95. Du brauchst keinen Yoga-Kurs, denn beim Lesen probierst du die abenteuerlichsten Positionen aus, um es bequem zu haben.
  96. Leute, die keine Bücher besitzen, sind dir unheimlich. Du hast richtig Angst vor ihnen.
  97. Ständig erlebst du Momente in deinem Leben, die dich an Szenen aus Büchern erinnern.
  98. Bücher sind dein Statussymbol.
  99. Die Bakerstreet in London und Orte wie Forks sind für dich Pilgerstädte.
  100. Auf dieser Liste trifft erschreckend viel auf dich zu. Aber es stört dich nicht im geringsten, nein - du bist stolz darauf! 
54 von 100 … das ist doch schon eine ganze Menge! :-)

Ich liebe zwar Bücher und sehe sie als Heiligtümer (= ich würde nie ein Buch wegschmeißen!!) und Kulturgüter (= ich würde mir nie ein eBook anschaffen!!), jedoch bin ich keine „klassische Leseratte“. Ein Buch pro Monat ist zwar drin, mehr schaffe ich aber einfach nicht. Der Grund ist wirklich die Zeit … es gibt zu viele andere Dinge und Menschen, denen ich genauso viel Zeit widmen möchte wie dem Lesen.

Und wie sieht’s bei euch aus? Vielleicht hat ja jemand Lust, bei diesem Tag mitzumachen. Wenn ihr teilnehmt, dann hinterlasst mir gerne einen Kommentar - ich würde mich freuen, eure Sicht der Dinge zum Thema ‚Bücher und Lesen“ zu hören.

Liebe Grüße
Eure Sabrina

Defshop: Streetstyle Fashion & Give-Away

November 12, 2013 9 Comments A+ a-

Wer mich kennt, der weiß, dass Streetstyle Fashion genau mein Ding ist, denn mit Stöckelschuhen und im Kostüm sieht man mich selten nie. Ich mag es meist bequem und farbenfroh: Chucks, Jeans und ein buntes Oberteil - das passt zu mir! Zwar mag ich schicke Outfits an anderen Mädels gerne leiden, aber ich persönlich fühle mich darin nicht wohl. Jeder hat ja seinen eigenen Stil. :-)

In diesem Zusammenhang möchte ich euch gerne von Defshop und meinem Klamotten-Kauf in dem Online-Shop erzählen. Kinder, ich sage euch, ich habe bestimmt drei Stunden den Shop durchsucht und am Ende ungefähr 25 Teile im Warenkorb gehabt. Die Auswahl bei Defshop ist riesig und zudem wimmelt es dort geradezu von tollen Angeboten. Was mir besonders gut gefallen hat, sind die zahlreichen Filterfunktionen. So konnte ich gleich nach meinen Größen filtern und ersparte mir dadurch die Enttäuschung, tolle Kleidungsstücke zu finden, die es am Ende dann doch nicht in meiner Konfektionsgröße gibt. 1A!

Nachdem ich mich schlussendlich für meine Lieblingsstücke entschieden hatte, wurde ich ruck zuck und easy peasy durch den Bestellprozess geführt. Mir wurde sogar noch ein gratis Adidas-Beutel in den Warenkorb gepackt, den man automatisch erhält, sobald  man einen Warenwert von 40 € überschreitet. Der Versand ging mehr als fix: Donnerstag bestellt, Samstag war das Paket von Defshop schon da! Was will man mehr? 


Natürlich will ich euch nicht vorenthalten, welche Teile ich mir bei Defshop ausgesucht habe: Für mich selbst gab es ein Summer Shirt von Alife & Kickin in dark grey melange/coral (Klick --> Defshop) sowie eine sportliche Mini Bag von Adidas (Klick --> Defshop). Damit mein Freund nicht leer ausgeht, habe ich für ihn noch eine grüne Beanie von Dangerous (Klick --> Defshop) ausgesucht. Außerdem haben wir festgestellt, dass wir beide total auf die Mini Bag von Adidas stehen. Da sie Unisex ist, können wir sie uns also teilen! :-)



Das Beste kommt ja bekanntlich zum Schluss: Eine extra Mini-Bag von Adidas möchte ich gerne an euch verlosen! Sie ist natürlich brandneu und original verpackt. :-)

*** Give-Away *** Give-Away *** Give-Away *** Give-Away *** Give-Away ***  




Give-Away Regeln

 Seid Leser meines Blogs via GFC oder Bloglovin (1 Los)
♥ Optional: Teilt dieses Give-Away auf eurem Blog | auf eurer Facebookseite | via Google+ | via Twitter | (jeweils 1 extra Los)
♥ Werft einen Blick auf Defshop und sagt mir, was euer Lieblings-Artikel ist
♥ Hinterlasst mir einen Kommentar mit  folgenden Infos: Name und eMail-Adresse (damit ich euch erreichen kann), Anzahl der gesammelten Lose, Lieblings-Artikel von Defshop

Beispiel: Marianne Musterfrau / m.musterfrau@muster.de / 2 Lose (GFC + Facebook) / Pepe Jeans Beli Dress Royal Red

Das Give-Away endet am 30.11.13 um 23:59 Uhr. Teilnehmen können alle meine Leser und Leserinnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird schriftlich per eMail von mir benachrichtigt. Die Adidas Mini Bag wird gesponsert von Defshop. Die Portokosten für den Versand des Gewinns werden von mir getragen.

Ich drücke allen die Daumen! :-)


Liebe Grüße
Eure Sabrina

* Alle genannten Produkte sind gesponsert von Defshop.

A balanced diet is having a cupcake in each hand

November 09, 2013 22 Comments A+ a-

Im Oktober habe ich über meinen Einkauf bei Design3000 berichtet, wo ich unter anderem das aller süßeste Eulen-Cupcake-Set gefunden habe, das die Welt je gesehen hat (klick). Damals hatte ich versprochen, dass ich schon bald einen Backtag einlegen würde, damit ich euch die kleinen Eulen in Aktion zeigen kann. Zwar habe ich ein wenig auf mich warten lassen, aber heute habe ich dann endlich den Mixer geschwungen. Zugegebenermaßen habe ich es mir leicht gemacht und einfach eine Backmischung zusammen gerührt. Aber schmecken wird's bestimmt trotzdem! 





Wie ihr sehen könnt, werden die Cupcakes verschenkt! 10 Stück habe ich insgesamt gemacht: Jeweils vier gehen an meine Eltern und die Eltern meines Helden (wir treffen uns heute Abend nämlich zum Familien-Spieleabend, dann habe ich gleich ein Mitbringsel *höhö*). Einen bringe ich morgen der lieben Christin mit, bevor wir zum Flohmarkt-Shopping gehen. Und die letzte Eule geht an  meinen Helden höchstpersönlich, der an diesem Wochenende arbeiten muss und somit eine süße Stärkung mehr als verdient hat!

Und wie sieht euer Wochenende aus?


EN: A couple of weeks ago I bought this super cute owl cupcake set at Design3000 (click)! Today I finally found some time to actually try it out. I have to admit though that I took the easy way and used a baking mixture. I'm sure the cupcakes gonna taste yummi anyway! And they are a perfect present for my parents and future in-laws, cause we're all having dinner tonight followed by some funny games. What are you up to tonight?

Liebe Grüße
Eure Sabrina

Four pictures, four answers Vol. 5

November 08, 2013 4 Comments A+ a-

Die liebe Alena von Photograpinion (cooler Titel!) hat mir den 'Liebster Blog Award' verliehen. Ich habe mir gedacht, ich verbinde dies einfach mal mit meiner 'Four pictures, four answers' Kategorie - somit schlage ich zwei Fliegen mit einer Klappe. :-)

Die Regeln:
- Verlinke denjenigen, von dem dir der Award verliehen wurde.
- Beantworte die 10 gestellten Fragen und denke dir 10 neue Fragen aus.
- Verleihe den Award an 10 Blogger,  die weniger als 200 Leser haben. Tagge und benachrichtige diese.


Ich werde nur acht der zehn gestellten Fragen beantworten (weil four pictures + four answers = eight/acht) und nur fünf Blogger taggen, um es mir einfacher zu machen.^^



Four pictures:

  1. Tee oder Kaffee?
    Heiße Schokolade! :D
  2. Kannst du gut kochen/backen?
    Also ich gehe gerne Essen! Zählt das?^^ Nee im Ernst ... mein Freund kocht gut und gerne, d. h. ich bekomme sein leckeres Essen meist vor die Nase gesetzt, ohne dass ich dafür etwas tun musste. Ich backe ganz gerne, aber ich komme viel zu selten dazu. Tatsächlich habe ich mir für morgen auf den Zettel geschrieben, endlich wieder mal Muffins zu backen, yay!
  3. Wenn du ein Superheld sein könntest, welcher wärst du gerne bzw. welche Kräfte würdest du gerne besitzen?
    Ich würde gerne fliegen können, damit ich schneller von A nach B käme und damit ich mir die Welt aus der Vogelperspektive ansehen könnte.
  4. Was hast du immer bei dir?
    Mein Blog-Notizbuch!

Four answers:

  1. Gummibärchen oder Schokolade?
    Schoooooooooki!!!
  2. Welches Handy hast du?
    Samsung Galaxy S3
  3. Dein Lieblingsfilm?
    Diese Frage ist unmöglich zu beantworten, da es viel zu viele sehenswerte Streifen gibt. Was mir jedoch zuerst in den Sinn kommt, ist, dass ich mich tierisch auf die Kinofilme 'Thor 2' und 'Die Tribute von Panem 2' freue. Daraus könnt ihr schließen, dass ich jeweils die ersten Teile schon gesehen habe und ziemlich gut finde. Nebst Thor mag ich auch alle weiteren Filme der 'The Avengers' Reihe - lediglich 'Captain America' habe ich bisher noch nicht gesehen.
  4. Chaos oder Perfektionist?
    Hmmm also grundlegend glaube ich nicht an Perfektionismus, weil das Ansichtssache ist. In Sachen Ordnung hätte ich mich früher als Chaot bezeichnet, aber seitdem mein Freund und ich gemeinsam in unserer Wohnung leben, hat sich das wesentlich verbessert. Inzwischen räume ich freiwillig auf, weil es mich nervt, wenn Gläser etc. rum stehen. Und seitdem ich blogge, bin ich viel organisierter geworden was meinen Wochen- und Tagesablauf angeht. Ich schreibe viel mehr auf, mache Termine, führe ToDo-Listen etc.

Meine 10 Fragen:

  1. Wie viel Zeit investierst du täglich/wöchentlich in deinen Blog?
  2. Was ist dein Lieblings-Shop, der weder Kleidung noch Schuhe verkauft?
  3. Was wünscht du dir zu Weihnachten?
  4. Was ist dein Lieblings-Zitat oder -Spruch?
  5. Wie sieht dein Schlemmer-Frühstück aus?
  6. Glaubst du an Geister?
  7. Wohin ging deine erste Reise, die du ohne deine Eltern unternommen hast?
  8. Achterbahn-Freund oder -Feind?
  9. Glühwein oder Lumumba?
  10. Was war dein erstes Konzert?

Ich verleihe den Award an folgende Blogger:


Liebe Grüße
Eure Sabrina

Wishful Thinking vs. Reality

November 06, 2013 9 Comments A+ a-

Neulich im Supermarkt war ich ein wenig überfordert, als diese beiden Sorten Wein im Regal nur wenige Zentimeter auseinander standen. Erlaubt sich die Spirituosen-Industrie da etwa einen Scherz mit uns Konsumenten? Warum würde man freiwillig einen (Glüh-)Wein kaufen, der 'Schietwetter' heißt? Und was passiert, wenn man einen Schluck vom feinen 'Hitzefrei' zu sich nimmt? Kehrt dann automatisch der Sommer zurück? Hat das schonmal jemand ausprobiert? Ich selbst mag ja keinen Wein, deswegen kann ich dazu nichts sagen, würde mich aber über Erfahrungsberichte freuen. ;-)


EN: The wine bottle on the right says 'shitty weather'. And the German word 'hitzefrei' basically means to get a day off from work or school because of excessive heat. Now tell me: Which wine would you chose? The one that lools like summer, right?! I mean ... why would anyone buy a wine with the name 'shitty weather'?! ;-)

Liebe Grüße | Cheers
Sabrina

Book Poem: Family

November 04, 2013 10 Comments A+ a-

Schon vor langer, langer Zeit habe ich auf Pinterest etwas entdeckt, was ich unbedingt selber ausprobieren wollte - ein Book Poem. Es funktioniert wie folgt: Lieblingsbuch schnappen | zufällige Seite aufschlagen | Worte umkreisen, von denen man glaubt, dass sie sich gut in einem Gedicht machen würden | Gedicht schreiben. 

Was mich jedoch lange, lange davon abgehalten hat, dies in die Tat umzusetzen, war die Tatsache, dass ich es eigentlich überhaupt nicht mag, wenn in Büchern rumgekritzelt wird. Bücher sind für mich sozusagen etwas Heiliges. Dort darf nichts anderes drin stehen als die eigentliche Geschichte des Romans. ABER ich wollte unbedingt dieses Book Poem machen ... also habe ich mich schlussendlich überwunden und mein Lieblingswerk 'The Language of Flowers' von Vanessa Diffenbough "verunstaltet".^^ 

Unten seht ihr das Ergebnis. Zugegebenermaßen habe ich ein gutes Händchen bewiesen und eine wirklich dankbare Seite aufgeschlagen, die es mir leicht gemacht hat, ein kleines Gedicht zu schreiben. Deswegen ist es auch kein literarischer Erguss, aber für den ersten Versuch bin ich dennoch zufrieden. :-)



Family

Means daughters, sons-in-law, grandchildren, boyfriends, girlfriends, various family members ...
But in fact it means more than that.
Laughing and hugging.
Arms around my shoulders.
Sometimes they watch me with an amused smile.
But will always guide me, save me, keep me standing.
A place to escape.
The door is always open.
That's why I love nothing more than my family.

Poetische Grüße
Eure Sabrina

A Girl's best Friend: Curling Iron

November 02, 2013 22 Comments A+ a-

Ich bin totaaaal happy! Und zwar habe ich mir endlich einen lang ersehnten Wunsch erfüllt und mir einen Lockenstab zugelegt. Keine Ahnung, warum ich so lange damit gewartet habe - dabei stand er schon ewig auf meiner Wunschliste ...


Und das Beste: Gezahlt habe ich für den Lockenstab Null Komma Nix! Wie das geht? Bei Createurs de Beaute gibt es aktuell ein grandioses Vorteils-Angebot, das ich natürlich gerne mit euch teilen möchte: Gebt einfach die Vorteilsnummer D42679 bei der Bestellung ein (rechte Seite auf der Startseite) und ihr könnt zwischen zwei Gratis-Geschenken wählen, nämlich entweder dem Perfect Curl Lockenstab oder einem Glätteisen, beides von Maniatis. Einen Mindestbestellwert gibt es nicht, jedoch müsst ihr noch einen weiteren regulären Artikel kaufen und die Versandkosten in Höhe von 4,95 Euro zahlen. Leider weiß ich nicht, wie lange die Aktion noch gültig ist. Jedoch habe ich es gerade nochmal ausprobiert - mit Erfolg!

Ich habe mir beispielsweise die Ultra-fixierende Lidschatten-Grundierung von agnes b. für 6,95 Euro gegönnt (aktuell reduziert, normalerweise 13,90 Euro), die ich sehr empfehlen kann. Mit den Versandkosten komme ich also auf 11,90 Euro Gesamtkosten. Der Versand aus Frankreich hat vier Tage gedauert. Im Paket lagen außerdem noch fünf Gratis-Proben - verschiedene Cremes und Lidschatten.

Mein erster Versuch - ich bin ganz zufrieden. :-) 
Ohhh und sorry für die schlechte Foto-Qualität - ich habe das Bild mit meinem Smartphone geschossen.

Gestern habe ich den Lockenstab in Empfang genommen und heute gleich ausprobiert. Für mich war es ein erstes Mal - und ich muss sagen, die Anwendung ist viel leichter als ich dachte. Ich hatte Angst, mir die Haare zu verbrennen oder ähnliches.^^ Aber es ist nichts passiert und nach ca. 20 Minuten war ich schon fertig. Das Ergebnis könnt ihr auf dem Foto sehen. Ich finde meine Löckchen wirklich toll! :-)

Benutzt ihr auch einen Lockenstab? Gibt's irgendwelche tollen Frisur-Tipps, die ihr für mich habt? Was muss ich sonst noch beim Umgang mit dem Stab beachten?

Liebe Grüße
Eure Sabrina

The Calm after the Storm

November 01, 2013 4 Comments A+ a-

Nachdem es am Montag bei uns im Norden ordentlich gestürmt hat, ist nun endlich ein wenig Ruhe in das Wetter eingekehrt. Eigentlich hat es sogar schon am Sonntag angefangen mit recht starken Winden - am Montag ging dann richtig die Luzie ab - und selbst am Dienstag und Mittwoch hat teilweise ein noch ziemlich starkes Lüftchen geweht.

Orkan Christian hat uns Schleswig-Holsteiner direkt mit einem Verkehrs-Chaos beglückt: Am Montag fuhren KEINE Züge mehr, weil alle wichtigen Verbindungen durch umgefallene Bäume und kaputte Leitungen unbefahrbar waren. Selbst in Hamburg standen U-Bahn und S-Bahn teilweise komplett still. Die Zugstrecke Kiel-Hamburg ist erst seit gestern (Donnerstag!) wieder befahrbar. Ein Freund von mir, der am Montag auf Sylt war, musste sogar unfreiwillig auf der Nordseeinsel übernachten, weil er nicht mehr zurück aufs Festland kam. Zu allem Überfluss ist am selben Tag im Nord-Ostsee-Kanal noch ein Schiff in ein anderes geschippert, so dass die Passage für den sämtlichen Schiffsverkehr gesperrt war, ebenfalls bis Donnerstag. Achja, und dann wäre da natürlich noch der total überflüssige Steuerskandal unserer Vollpfosten-Oberbürgermeisterin, die am Montag endlich ihren Rückzug angetreten hat.

So, und wie war eure Woche?^^



Naja ... zum Glück gibt es da noch Tiffy, die den Wetter-Horror eher gelassen sieht. Sie freut sich nämlich über die zahlreichen, neu entstandenen Bagger-Seen. Nur die richtige Welle will irgendwie nicht kommen. Ehrlich gesagt ist es gerade sogar ziemlich windstill. Gut, dass ich vorhin im Radio gehört habe, dass für Sonntag schon der nächste Herbst-Sturm angesagt ist.^^

Liebe Grüße
Eure Sabrina