Blossom like a Butterfly [Outfit]

Mai 29, 2014 13 Comments A+ a-

Heute Vormittag habe ich meine Kamera und mein Stativ eingepackt, um ein paar neue Outfit-Fotos zu schießen. An einem Feiertag würde ich auf dem Uni-Gelände sicher meine Ruhe haben, denn sämtliche Studis würden über das lange Wochenende inkl. Brückentag sicherlich nach Hause zu ihren Familien fahren - das dachte ich zumindest. An grölende Vatertags-Truppen mit Bollerwagen-Gespann hatte ich dabei scheinbar nicht gedacht. Nicht, dass das am Vatertag etwas Neues wäre ... aber trotzdem sah mein Plan irgendwie anders aus. Eine Zeit lang bin ich also hin und her geirrt, um ein ungestörtes Plätzchen zu finden. Fündig wurde ich schließlich, als ich die Treppen zur Dachterrasse (das ist sicherlich etwas übertrieben, aber mir fällt kein passenderes Wort ein^^) der Uni Mensa empor stieg, die mehr oder weniger das gesamte Gebäude umgibt. Dort oben hatte ich definitiv meine Ruhe, denn keiner der lallenden und alkoholisierten Männer hat sich die Treppen herauf getraut. Und ich glaube, so richtig wahr genommen hat mich dort oben auch keiner. Schön unauffällig bleiben, hieß meine Devise!










Das Kleid ist von einer meiner absoluten Lieblings-Marken: Smashed Lemon. Bunte Kleidchen mit süßen oder witzigen Mustern, davon kann ich nie genug bekommen. Ich glaube, ich zähle inzwischen sechs oder sieben Kleider von Smashed Lemon - und ihr werdet sie nach und nach sicherlich alle zu Gesicht bekommen. :-) Die Tasche mit dem Slogan 'Happy Thoughts Will Guide My Way' habe ich während meines letzten Herbst-Urlaubes in Lissabon gefunden (hier habe ich schon darüber berichtet). Bis heute ist sie fast immer mein täglicher Begleiter - der perfekte Shopper für's Büro und für einen Einkaufsbummel.

PS: Der Gewinner des Benefit Give-Away's wird am Wochenende gezogen und bekanntgegeben!

Liebe Grüße
Eure Sabrina

Having someone to love is Family ...

Mai 28, 2014 4 Comments A+ a-

... having both is a Blessing. Diese Worte finden sich auf zwei Leinen-Bildern wieder, die ich vor ca. einem Jahr wahnsinnig günstig bei Strauss Innovation in Berlin erstanden habe. Seitdem zieren die beiden Vögelchen unser Ess-/Arbeitszimmer und schauen mir über die Schulter, wenn ich am Schreibtisch sitze, um beispielsweise einen neuen Blog-Post zu verfassen - so wie jetzt gerade auch.^^

Besonders in den letzten vier bis fünf Jahren habe ich gelernt, wie wichtig und auch wie dehnbar der Begriff 'Familie' doch ist. Wichtig, weil ich weiß, dass ich mich auf meine Eltern immer verlassen kann. Auch wenn wir manchmal stürmische Zeiten durchleben - im Stich gelassen haben mich meine Eltern noch nie. Besonders mit meinem Vater krache ich manchmal aneinander. Das rührt ganz einfach daher, weil wir beide in vielerlei Hinsicht ziemlich gleich sind. Die gleichen Sturköpfe. Beide wollen wir stets recht behalten und keinem fällt es leicht, Entschuldigung zu sagen. Doch ist es am Ende immer mein Vater, bei dem ich mir einen Rat hole, wenn ich vor einem Problem stehe oder seine Experten-Meinung auf einem bestimmten Gebiet brauche. Denn seien wir mal ganz ehrlich ... Väter wissen fast alles und können fast alles. So ist es zumindest bei meinem Vater. Egal, ob es um eine Auto-Reparatur, Finanz-Fragen, Ortskenntnisse oder Hilfe beim Renovieren geht - wen frage ich? Natürlich meinen Papa! Sogar über Rezept-Ideen könnte ich mich mit ihm austauschen (wenn ich doch nur mehr kochen würde hehe). Und nicht allzu selten kommt es vor, dass wir CDs austauschen und uns Musik-Tipps geben. Während ich hier so sitze und diesen Text vor mich hin tippe, denke ich, dass mein Vater eigentlich 'ne ziemliche Granate ist. Und das sollte ich ihm unbedingt mal wieder sagen! Was für ein Zufall, dass morgen Vatertag ist.^^ Eine perfekte Gelegenheit, mal wieder ein paar liebe Worte loszuwerden ... eine Flasche Ouzo und eine übergroße Schachtel Mon Cherie habe ich vorhin in meiner Mittagspause schon eingekauft. Damit werde ich wohl morgen mal zu meinen Eltern fahren und meinen Papa überraschen. Und wer weiß, vielleicht lässt er mich ja auch mal seine Geschenke kosten ... dann werde ich ihm mit leichtem Schwips und hochroten Wangen sagen, dass er der beste Papa auf der ganzen Welt ist. :-)

Und ihr? Unternehmt ihr am Vatertag etwas mit euren Vätern? Vielleicht habt ihr ja sogar eine ganz bestimmte Vatertags-Tradition?


PS: Und dehnbar ist der Begriff 'Familie" für mich übrigens, weil ich denke, dass zur Familie auch die allerbesten Freunde gehören. Klar, viele Freunde kommen und gehen im Leben. Aber es gibt zwei Personen, die mich nun schon recht lange in meinem Leben begleiten und bei denen ich zuversichtlich bin, dass wir auch im Alter noch allen möglichen Sch*** aushecken werden. Wahrscheinlich werden wir uns im Seniorenheim sogar mal ein Zimmer teilen und die coolste Ü80-WG haben, die die Welt je gesehen hat.^^

Ebenso sehr gehört natürlich mein Herzbube zu meiner Famile. Denn wer in meinem Herzen wohnt, der hat den Schlüssel zu meinem Familien-Schloss inne. Außerdem möchte ich nicht unerwähnt lassen, dass ich die wohl coolsten Schwiegereltern in Spe habe, die man sich vorstellen kann. Ein wahrer Glücksfall, sage ich euch!

Aber dies sei nur am Rande erwähnt, denn heute (und morgen) soll es um den Vatertag und um alle Väter auf Erden gehen. Ganz besonders um meinen, denn mein Daddy rockt! =)

Liebe Grüße
Eure Sabrina

Book-Review: My Favorite Mistake

Mai 24, 2014 12 Comments A+ a-

'Der beste Fehler meines Lebens' ... das kann ich auch getrost über das gleichnamige Buch sagen. Denn nach den ersten zwanzig Seiten dachte ich: "Was zum Kuckuck liest du da gerade?!" Der sehr offensive Schreibstil war mehr als gewöhnungsbedürftig. Hätte ich bei jedem F-Wort einen Schnaps trinken sollen, wäre ich jetzt Alkoholikern.^^ 

Jedoch habe ich mich zum Weiterlesen durch gerungen, zum Glück! Mit jeder Seite kam der eigentlich Kern der Geschichte mehr zum Vorschein und es wurde schnell klar, dass es sich bei 'My Favorite Mistake' von Chelsea M. Cameron um eine Lovestory der besonderen Art handelt. Die College-Studentin Taylor teilt sich eine WG mit ihren Freundinnen Renee und Darah. Sie warten gespannt auf ihre neue Mitbewohnerin, die ihnen durchs Zufallsprinzip von der Wohnleitung zugeteilt wird. Als plötzlich ein Typ vor ihrer Tür steht, sind die drei erstmal baff. Als Taylor dann auch noch das kürzere Streichholz zieht und sich deshalb ein Zimmer mit Hunter teilen muss, ist das Chaos vorprogrammiert. Denn Hunter ist nicht nur ein gut aussehender, tätowierter, gitarrespielender College Boy - Grund genug für Taylor, ihn aus tiefstem Herzen zu hassen. Nein, er baggert sie auch noch von morgens bis abends auf die ungenierteste Art und Weise an, die man sich vorstellen kann.


Ihre Abneigung gegen Hunter geht so weit, dass Taylor ihn mit allen Mitteln loswerden will. Egal wie, aber er muss aus ihrem Zimmer raus, aus ihrer Wohnung, aus ihrem Leben. Doch gleichzeitig führt die Zweck-Wohngemeinschaft dazu, dass sich die beiden näher kennen lernen. Und Taylor merkt schnell, dass Hunter ein Geheimnis zu haben scheint. Irgendetwas ist komisch an ihm ... in manchen Situationen verhält er sich einfach merkwürdig. Und was noch viel schlimmer ist ... Taylor hat Schwierigkeiten, ihr eigenes Geheimnis unter Verschluss zu halten. Würde Hunter jemals dahinter kommen? Nein, das darf nicht geschehen ... noch ein Grund mehr, Hunter so schnell wie möglich vor die Tür zu setzen.

Was mir anfangs wie ein trashiger College-Roman vorkam (sorry!), entpuppte sich als spannende Liebesgeschichte, die durchaus ernsthafte und kritische Themen zur Sprache bringt, was mir persönlich ja immer sehr gut gefällt. Nach spätestens 50 Seiten hatte ich angebissen und verschlang das Buch dann regelrecht. In drei Tagen hatte ich es durch, in den nächtlichen Lesepausen träumte ich davon und während der Arbeit fieberte ich dem Feierabend noch mehr entgegen als sonst, damit ich mich endlich wieder mit meinem Roman auf die Couch verkriechen konnte. Ich nehme hiermit offiziell alle anfänglichen Vorbehalte zurück. Ich glaube, das ist sowieso eine blöde Marotte von mir.^^ Am Anfang eines neuen Buches bin ich immer sehr argwöhnisch und traue der Geschichte nicht so recht zu, wirklich gut zu sein. In den meisten Fällen werde ich - zum Glück - eines besseren belehrt. So auch in diesem Fall und 'My Favorite Mistake' erhält von mir 4 von 5 Sternen. :-)

Wer neugierig geworden ist, kann hier das Buch vom mtb Mira Taschenbuch Verlag für 9,99 Euro käuflich erwerben. Der Roman wurde mir freundlicherweise von blogg dein buch zur Verfügung gestellt - vielen Dank! 

Liebe Grüße
Sabrina

Polka Dots Dress

Mai 22, 2014 15 Comments A+ a-

Kreise, Tupfen, Spots oder auch Polka Dots - wie auch immer man die süße Pünktchen-Optik nennen mag, ich bin verrückt danach! Seit letztem Sommer darf ich einen schwarz-weiß gepunkteten 50's Rock mein Eigen nennen. Und seitdem bin ich auf der Suche nach einem stilvollen Kleid in genau demselben Look. Fündig wurde ich letztendlich bei Witt Weiden - einem Online-Shop, der neben Kleidung auch noch Wohn-Accessoires anbietet.

Bei meiner Kleidchen-Wahl war es mir wichtig, dass es ganz schlicht geschnitten ist - ohne viel Chichi und Schnick-Schnack. Auf dem Foto trägt das Witt Weiden Model zum Kleid einen roten Gürtel, was mich auf die Idee gebracht hat, gleich nach passenden roten Accessoires zu suchen. Schnell gefunden habe ich einen Shopper in Leder-Optik. Die rote Kette und die schnieken schwarzen Ballerinas sehen fast schon brav aus - aber irgendwie wollte ich es auch genauso haben. Ein süßes Shopping-Outfit, das chic aber gleichzeitig bequem und praktisch ist. In den Shopper passt viel rein und mit den Schuhen kann man stundenlang auf Achse sein. Ein Einkaufsbummel in High Heels? Nein, danke. Da lobe ich mir doch flache Schuhe!

Unsicher bin ich mir übrigens bei dem Hut. Dem Witt Weiden Model steht das Pracht-Exemplar wirklich gut - doch ich bin bisher nicht so die Hüte-Trägerin. Mir stehen einfach keine Kopfbedeckungen, deswegen friere ich mir im Winter auch regelmäßig die Ohren ab. Dabei gibt es so viele wirklich hübsche Hüte und Mützen. Gerade jetzt im Sommer lobe ich mir einen großen Stoh-Hut oder eine 80er Schirmmütze am Strand, um sich ein wenig vor der Sonne zu schützen. Mal sehen, vielleicht finde ich ja doch noch ein Exemplar, das mir gefällt und - vor allem - das mir steht. Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben. :-)

Was sagt ihr zu meiner Auswahl? Seid ihr ein genauso großer Fan von Polka Dots wie ich - oder was ist euer Lieblings-Muster in Mode-Dingen?




Tasche (hier) | Polka Dots Kleid (hier) | Schuhe (hier) | Kette (hier)

Liebster Award: Discover new Blogs

Mai 21, 2014 11 Comments A+ a-

Die liebe Alena von Looks Like Perfect hat mich für den 'Liebster Award' nominiert - ich fühle mich geehrt und beantworte natürlich gerne ihre 11 Fragen. Los geht's! :-)


Die 11 Fragen:

1. Beschreibe dich kurz mit 3 Eigenschaften
Ich denke ich bin liebenswert, hilfsbereit und zurückhaltend.

2. Was macht deinen Blog aus?
Ich würde sagen, dass mein Blog sehr persönlich und vielfältig ist. Von vorn herein wollte ich mich nicht auf ein Thema spezialisieren, weil ich denke, dass dies meine Ideen nur einschränken würde. Ich versuche, meinen Lesern immer viel abwechslungsreichen Lesestoff zu bieten. Außerdem möchte ich meinen Blog immer weiter verbessern, z. B. in den Bereichen Fotografie und Layout.

3. Wo siehst du dich in 10 Jahren?
Noch mehr gefestigt in meiner Heimatstadt Kiel, in einem kleinen Häuschen mit Garten, in dem mein Schatz und ich uns wohlfühlen. Wahrscheinlich werde ich noch den gleichen Job ausüben und hoffentlich schon viel von der Welt gesehen haben.

4. In welches Land möchtest du gerne mal reisen?
Seitdem ich ungefähr 20 Jahre alt bin, träume ich davon, ein Work & Travel Jahr in Neuseeland zu absolvieren. Dafür ist es mittlerweile zwar schon fast zu spät, aber ich denke und hoffe, dass es mich zumindest mal für einen längeren Urlaub in das 'Land der langen weißen Wolke' führt.

5. Was inspiriert dich?
Das ist ganz unterschiedlich ... oft sind Gespräche mit Freunden und Familie sehr inspirierend. Außerdem bin ich ein riesen großer Fan von Pinterest, wo ich schon den einen oder anderen Denkanstoß erhalten habe. 

6. Drei Dinge, ohne die du nicht leben kannst?
Musik, meine Kamera und meine Bettdecke (ich bin eine Frostbeule). Ich habe absichtlich nicht 'meinen Freund' oder 'meine Familie' genannt, weil hier nach 'Dingen' gefragt wurde. Außerdem ist es wohl selbstverständlich, dass ich ohne meine Liebsten nicht leben kann und will.^^

7. Abenteurer oder Angsthase?
Ein bisschen von beidem ... früher war ich wohl zu 80% ein Angsthase. Mittlerweile hält es sich aber die Wiege. Inzwischen bin ich ganz gut darin, meinen inneren Schweinehund zu überwinden, wenn ich vor etwas Angst habe.

8. Welcher ist dein persönlicher Sommertrend?
Zerrissene Jeans, Pastellfarben und geflochtene Zöpfe.

9. Was möchtest du unbedingt mal erleben?
Hmm also nach Neuseeland zu reisen gehört auf jeden Fall dazu, aber das habe ich ja oben schon erwähnt. Außerdem möchte ich gerne mal einen richtigen Konzert-Urlaub machen, also meiner Lieblings-Band Pearl Jam eine Woche lang in drei Länder hinterher reisen oder so. Ein Urlaub mit Freunden auf Sylt oder in Dänemark oder so wäre auch schön. Generell finde ich, dass Erlebnisse und Erinnerungen die wahren 'Luxus-Güter' sind ... und würde sie materiellen Dingen zumeist vorziehen.


10. Beschreibe deinen ganz eigenen Stil
Schwierig hehe ... grundsätzlich bin ich eher de 'comfy Typ'. Auf High Heels kann ich nicht wirklich gut laufen und im Kostüm fühle ich mich nicht wohl. Jeans, T-Shirts, Kleider und Röcke. Dazu Sneakers oder Ballerinas, im Winter gerne Stiefel. Ich mag Streetstyle Klamotten genauso gerne wie Beach Wear, ziehe mich aber auch gerne mal rockig und punkig an. Farblich traue ich mich eigentlich fast alles. Nur Weiß ist in den seltensten Fällen mein Ding.

11. Welche 3 Dinge nimmst du mit auf eine einsame Insel?
Siehe Frage 6. ;-)

Und nun seid ihr dran - die Regeln:
- Verlinke den Blog, der dich nominiert hat und schreibe kurz etwas über ihn oder kopiere das 'About'
- Beantworte die 11 Fragen, die dir vom Blogger, der dich nominiert hat, gestellt wurden
- Nominiere 11 neue Blogger, die mehr Follower gebrauchen können
- Stelle 11 Fragen an die Nominierten
- Informiere deine Nominierten über diesen Post


Ich nominiere hiermit:
- Svetlana von Lavenderstar
- Miriam von Air Bubble
- Katy von Fabulousie Life
- Milena von The Way We Are
- Trang von Call me Chihaya
- Jimena von Little Thing Called Love
- Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge
- Anni von ElbLuft und Liebe
- Bearnerdette von Bearnerdettes Welt
- Liyah von Liyah goes Hollywood

Meine Fragen an euch:
1. Was findest du an dir besonders sympathisch?
2. Was macht deinen Blog aus?
3. Der beste und schlechteste Film, den du je gesehen hast?
4. Welcher Musiker vertont dein Leben?
5. Wenn du nicht du wärst, sondern ein Fantasie-Wesen, was wärst du?
6. Wenn du einen Disney-Prinzen heiraten könntest, welcher wäre es?
7. Was ist dein liebstes Fashion-Accessoire?
8. Magst du lieber das Meer oder die Berge?
9. Gegen schlechte Laune hilft ...?
10. Könntest du dir vorstellen, in einem anderen Land zu leben? Und wenn ja, in welchem?
11. Wer aus der "realen Welt" weiß von deinem Blog und was sagen sie dazu?

Ich bin schon gespannt auf eure Antworten und hoffe natürlich, dass ihr Lust habt, mitzumachen! :-)

Liebe Grüße
Eure Sabrina

Meow You There [Outfit]

Mai 17, 2014 9 Comments A+ a-

Habt ihr schon einmal bei einem Kater eingekauft? Tja, ich bis vor Kurzem auch nicht. Doch dann bin ich auf den Online-Shop Likoli aufmerksam geworden - und dieser gehört keinem geringeren als dem gleichnamigen Kater Likoli! 

Dort gibt es T-Shirts mit ausgefallenen Motiven, frechen Sprüchen und echten Statements. Das Besondere: Alle T-Shirts wurden von Jung-Designern aus aller Welt kreiert. Wenn man sich die diversen Motive anschaut, merkt man schnell, dass ganz besonders kreative Köpfe hinter den Ideen stecken. Alle Shirts kosten einheitlich 19,95 €, der Versand ist kostenlos und hat in meinem Fall nur zwei Tage gedauert.

Ich habe mich schlussendlich für das T-Shirt Design 'Meow You There' entschieden - schließlich will ich dem Kater Likoli alle Ehre machen! Kombiniert habe ich es mit einem gerafften Fake-Leder-Rock, Leggings und Chucks im Leo Look. Das ist übrigens ein Outfit, das ich getrost zur nächsten Altern Styles Party in der Kieler Traumfabrik tragen würde. Ein bisschen rockig und punkig, aber dennoch ultra bequem und daher ideal geeignet, um die Nächte durchzutanzen. Auf einem der Fotos könnt ihr sehen, dass ich das Outfit gleich mal hinsichtlich Tanztauglichkeit geprüft habe - und es hat den Test bestanden. :-)







T-Shirt* - Likoli
Rock - Defshop
Leggings - H&M
Sneakers - Bonprix

Meine Fotos mache ich übrigens gerne an recht verlassenen Orten ... z. B. in Büro- oder Industriegebieten, in denen es in der Woche zwar nur so von Leuten wimmelt, die hingegen am Wochenende jedoch menschenleer sind. Am allerliebsten mag ich 'abandoned places' ... so wie dieser verlassene und von Grünzeug überwucherte Parkplatz, der mir heute als Foto-Location diente.



Dies sind übrigens drei weitere T-Shirt Motive, die in meiner engeren Auswahl gelandet sind. Am Ende habe ich mich für das Meow Motiv entschieden, weil ich eine große Katzenliebhaberin bin. Hätte ich keine Allergie, wäre ich wahrscheinlich schon zur verrückten Katzenfrau mutiert. So muss ich mich jedoch damit begnügen, das Kuscheln auf die Katzen meiner Freunde zu beschränken und lebe meine Katzenliebe eben in Form von Mode aus.^^




1. Zombies Hate Fast Food - für die 'The Walking Dead' Liebhaberin in mir
2. Schallplatten-Nostalgie - für die Musik- und Vinyl-Liebhaberin in mir
3. Falling Story - für die Disney-Liebhaberin in mir (hätte es ein Madhatter Motiv gegeben, wäre dies meine erste Wahl gewesen!)

*sponsored

Book-Review: The Sisterhood of the Traveling Pants (Part II)

Mai 16, 2014 2 Comments A+ a-

Im letzten Sommer fiel mir auf einem Flohmarkt das Buch 'The Sisterhood of the Traveling Pants' von Ann Brashares in die Hände. Über den Roman hatte ich vorher noch nie etwas gehört ... um ehrlich zu sein, habe ich das Buch einzig und allein wegen dem reichlich bekloppten Titel mitgenommen.^^ Der Kauf hat sich definitiv gelohnt, wie ihr hier nachlesen könnt. Als ich wenig später heraus fand, dass es sich um eine ganze Buchreihe handelt, bestellte ich mir die übrigen vier Titel direkt über den Amazon Marketplace. Weil ich jedoch noch einige andere Bücher in der Warteschlange hatte und diese zuerst lesen wollte, ist die Sisterhood Saga erstmal ein wenig in Vergessenheit geraten ... bis ich sie vor ein paar Wochen endlich wieder hervor kramte. Und woooaah ... ich bin absolut hin und weg!! 


Carmen, Bridget, Lena und Tibby heißen die vier besten Freundinnen, um die es in den Büchern geht. Seit Kindertagen gehen sie gemeinsam durch Dick und Dünn, nichts kann sie auseinander bringen. Als sie das erste Mal einen Sommer getrennt voneinander verbringen sollen, hilft ihnen eine "magische" Jeans (jawohl!) dabei, stets verbunden zu bleiben, auch über weite Entfernungen hinweg. So kindisch und verrückt es anfangs auch klingen mag ... die Bücher sind durchaus anspruchsvolle Romane, gespickt mit Spannung und Humor genauso wie mit Drama und Tragik. Die Traveling Pants spielt dabei meiner Meinung nach nur eine untergeordnete Rolle, sie ist quasi der rote Faden in der Geschichte. Was viel wichtiger ist: Der Leser begleitet die vier Mädchen auf ihrer Reise des Erwachsenwerdens. Jede muss ihren eigenen Weg finden, sich mit Zukunftsplänen und -ängsten auseinander setzen und kleine und große Probleme bewältigen. Besonders die Themen Liebe, Familie und natürlich Freundschaft stehen dabei im Mittelpunkt. Denn nicht zuletzt das außergewöhnlich starke Band zwischen den vier Freundinnen führt dazu, dass sie am Ende stets einen kühlen Kopf bewahren und die richtigen Entscheidungen treffen.


Die Plots aller fünf Bücher wiederzugeben, wäre sicherlich zu viel des Guten. Wenn euch meine grobe Zusammenfassung gefällt, dann müsst ihr wohl oder übel in den sauren Apfel beißen und euch das erste Buch beschaffen.^^ Wenn es euch gefällt (wovon ich ausgehe!), werden euch die kommenden Bücher ebenso gut gefallen. Jedoch möchte ich zum fünften und letzten Buch eines sagen: Nach den ersten ca. 40-50 Seiten wollte ich es zunächst nicht weiterlesen, ich konnte einfach nicht. Etwa zwei Wochen später habe ich dann all meinen Mut zusammen genommen und es wieder in die Hände genommen. Dann hat es genau drei Abende gedauert, bis ich es durch hatte. Die liebe Beanerdette von Bearnerdettes Welt schrieb mir einmal, dass ich garantiert "darüber sprechen wolle", sobald ich die Saga durch habe. Jaaa! Jaaaaaa! Jaaaaaaaa! Ich habe die vier Charaktere so ins Herz geschlossen und kann gar nicht glauben, dass ihre Geschichte nun zu Ende ist. Ein wenig Hoffnung habe ich jedoch noch, da ich gelesen habe, dass Autorin Ann Brashares nicht ausschließen will, irgendwann einmal eine weitere Fortsetzung zu schreiben. Das wäre was! Ich melde mich hiermit offiziell für eine Vorbestellung an! :-)

PS: Taschentücher bereit halten. ;-)

Urban & Me Styling Contest

Mai 13, 2014 12 Comments A+ a-

Bereits im Februar habe ich das perfekte Dress gesucht und euch von meiner Vorliebe für den Online-Shop FASHION ID vorgeschwärmt (klick). Nun habe ich mehr oder weniger durch Zufall einen Styling Contest bei Urban & Me entdeckt - das ist das Online-Magazin von Gutscheinsammler. Gemeinsam mit FASHION ID und Asos ruft Urban & Me dazu auf, eines von vier Outfits zu komplettieren. Es fehlt immer ein bestimmtes Accessoire, z. B. das passende Paar Schuhe oder die perfekte Tasche. 

Das Besondere an der ganzen Sache: Die vier Grund-Outfits hat eine Fashion-Bloggerin zusammen gestellt, nämlich Anna Frost von Fashionpuppe! Ich finde es ja immer toll, wenn sich Unternehmen, Shops oder Mode-Labels den Rat von Fashion-Bloggern holen. Das zeigt, das auch normale Menschen wie du und ich ein klitzekleines bisschen Einfluss auf etwaige Mode-Trends nehmen können und die Meinung von Bloggern durchaus gefragt ist. Schöööne Sache! :-)

Gleich das erste Outfit hat mir wahnsinnig gut gefallen. Wieder geht es - in meinen Augen - um das perfekte Dress und wieder ist es von FASHION ID. Ich liebe ja Kleider im Allgemeinen und maritimes Flair im Speziellen. Die Farben Blau, Weiß und Rot bilden eine perfekte Symbiose ... und vor meinem inneren Auge sehe ich mich schon in genau diesem Kleid auf der Kieler Woche die Hafenpromenade entlang spazieren. Gesucht wurde übrigens das perfekte Paar Schuhe. Und für mich sind es diese roten Ballerinas von Tommy Hilfiger. Auch wenn der rote Farbton nicht 100%ig zum Rot der Tasche passt, ist es für mich dennoch die ideale Wahl. Denn immerhin sind die Ballerinas von innen mit blau-weißem Stoff versehen. Es finden sich also alle drei Farbtöne des Outfits in den Schuhen wieder, yeah!

Wie findet ihr meine Kombination? Lasst mir gerne einen Kommentar da. Und wer selber beim Styling Contest mitmachen möchte, kann hier noch bis 19.05.14 teilnehmen - viel Glück! :-)  


Apricot Crochet Top

Mai 11, 2014 14 Comments A+ a-

Schon lange wollte ich euch mal meinen neuen Häkel-Pulli zeigen, welchen ich von Fashion5 habe. Ich liebe den Farbton total und hätte bis vor Kurzem überhaupt nicht gedacht, dass mir Apricot stehen würde. Als ich das Häkelchen beim Durchstöbern des Online-Shops gesehen habe, war es jedoch Liebe auf den ersten Blick und ich musste es einfach haben. Aller Unsicherheit zum Trotz habe ich es mir schlussendlich bestellt. Als ich den Häkel-Pulli nur wenige Tage später in den Händen hielt, war ich hellauf begeistert. Er fällt schön locker, so dass man ihn an lauen Sommerabenden wunderbar über ein Top tragen kann. Ich freue mich schon jetzt auf unser erstes BBQ am Strand - denn dann wird dieses Outfit garantiert ausgeführt! 

Die Striped Shorts sind übrigens auch von Fashion5. Es war meine erste Bestellung bei dem Online-Shop und garantiert nicht meine letzte. Vor ein paar Wochen habe ich nämlich bei Julia und Eric von Stylebox einen Gutschein gewonnen. Und weil ich sooo viele schöne Sachen im Shop entdeckt habe, sind es am Ende doch ein paar Sachen mehr geworden, als ich geplant hatte. Ich glaube, ich habe ungefähr den doppelten Gutscheinwert ausgegeben ... also eine klassische Win-Win-Situation für den Shop und für mich hihi.

Schaut auch mal auf dem Blog von Julia und Eric vorbei. Die beiden Geschwister haben einen richtig schönen Fashion-Blog. Außerdem finde ich es ja toll, wenn sich auch mal ein Kerl unter die Fashion-Blogger traut. Bei Stylebox ist also für beide Geschlechter etwas dabei! :-)








Häkel-Pulli - Fashion5
Top - Defshop
Striped Shorts - Fashion5
Strumphose - Tchibo
Sneakers - Nebulus

Beim Fotos-Knippsen hatte ich übrigens mit unserem typischen Nordwind zu kämpfen. Das ist auch der Grund dafür, warum ich auf den letzten Bildern meine Haare zu einem Pferdeschwanz gebunden habe - denn meine Haare sind teilweise in alle Richtungen geflogen.^^ Nun sitze ich gemütlich am Laptop mit einer Tasse Tee und wärme mich auf. Hoffentlich kommt das schöne Frühlingswetter, das uns im April so toll verwöhnt hat, bald zurück ...

Liebe Grüße

Eure Sabrina

Happy Blogday! [Give-Away]

Mai 10, 2014 61 Comments A+ a-

Meinen Blog gibt es nunmehr schon seit einem Jahr, das will natürlich gefeiert werden! Eigentlich war der offizielle Blog-Geburtstag ja schon gestern ... aber was soll ich sagen, mein Blog ist ein Geburtstags-Muffel und wollte gestern absolut nichts von Glückwünschen hören. Er hat mir sogar verboten, ihm ein Geburtstagsgeschenk zu kaufen und meinte, ich solle lieber unseren Lesern eine Freude bereiten. Gesagt, getan! Zum ersten Blog-Geburtstag habe ich nämlich ein kleines Give-Away vorbereitet. Zu gewinnen gibt es das feelin' Dandy Lip & Cheek Kit von Benefit! :-)


Das feelin' Dandy Kit von Benefit enthält:

- posietint: poppig-pinke Wangen- und Lippenfarbe
- high beam: silbrig-pinker Highlighter
- dandelion: rosiger Puder
- ultra plush dandelion: Lipgloss in zartem Perlenpink

Das Kit ist selbstverständlich nagelneu. Ich habe die Verpackung lediglich vorsichtig geöffnet, um ein paar Fotos zu schießen. :-)


Teilnahmebedingungen:
- Hinterlasse einen Kommentar unter diesem Post mit deiner eMail-Adresse
- Sei Leser meines Blogs via GFC oder Bloglovin
- Du musst mindestens 18 Jahre jung sein oder das Einverständnis deiner Eltern haben
- Dein Wohnsitz muss in Deutschland, Österreich oder der Schweiz sein

Extra Lose:
Teilt das Give-Away auf eurem Blog, bei Facebook, bei Google+, bei Twitter oder oder oder ... für jedes Teilen gibt es ein weiteres Los. Vermerkt dies ebenfalls in eurem Kommentar.

Das Give-Away endet am 25.05.2014 um 23:59 Uhr. Der Gewinner wird per Zufallsprinzip gezogen und von mir per eMail benachrichtigt. Sobald ich die Anschrift habe, versende ich das Benefit-Set (Porto und Verpackung gehen dabei selbstverständlich auf mich).

Liebe Grüße & viel Glück :-)
Sabrina

Graffiti Nails

Mai 08, 2014 16 Comments A+ a-

Ein kleiner Nailart-Post am Donnerstagabend. :-) Der Play The Graffiti Lack von Astor ist inzwischen einer meiner Lieblings-Nagellacke. Ich mag ja generell außergewöhnliche Lacke und ich finde, man kann diesen hier besonders gut mit allen möglichen Outfits kombinieren. Zum rockigen Leder-Look genauso wie zum legeren Jeans-Outfit, das man mit den Graffiti Nails schön aufpeppen kann. 

Als Grundierung habe ich einen schwarzen Nagellack von essence genommen. So gerne ich diese Kombi auch mag, muss ich leider sagen, dass der Lack maximal zwei Tage hält, bevor er anfängt abzublättern. Naja, aber ich sehe es positiv - so hat man häufiger die Gelegenheit, einen neuen Lack aufzutragen. Abwechslung ist ja auch etwas Schönes.^^

Was sagt ihr zu dem Graffiti-Lack? Mögt ihr außergewöhnlich Nagellacke oder habt ihr eher klassische Farben in eurer Sammlung?


A human being that was given to fly ...

Mai 06, 2014 12 Comments A+ a-

Als ich das erste Mal Pinterest für mich entdeckte und anfing, mich durch die dortigen Bilderwelten zu wühlen, habe ich mich sofort in eine Art von Fotos verliebt - in Motive, die mit Kreide auf Straßen gemalt wurden und Menschen, die dann dazu posiert haben, als wären diese Kreide-Bildchen real. Sowas wollte ich auch machen!

Schwupps, habe ich solche Bilder gesammelt und ein 'Photography' Album auf Pinterest erstellt mit vielen Ideen, die darauf warten, irgendwann einmal in die Tat umgesetzt zu werden. Pinterest ist sowieso seit jeher die reinste Inspirations-Quelle für mich. Denn dort gibt es sooo viele Denkanstöße ... für Motive mit der Besten oder dem Liebsten zum Beispiel. Aber auch für tolle Locations, Posen und Perspektiven. 

Deswegen freue mich auch tierisch, dass nun ein halbes Jahr mit langen und warmen Sonnentagen vor uns liegt - die perfekte Zeit, um mit der Kamera durch die Weltgeschichte zu laufen und die tollsten Fotos zu machen. Schon ewig hatten meine Freundin Christin und ich vor, mal wieder einen Foto-Tag einzulegen, aber immer wieder hat uns das schlechte Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht. Als es dann letzten Freitag endlich soweit war, sind wir mit Straßenmalkreide losgezogen und haben uns ein stilles Plätzchen gesucht, wo nicht so viel los war und wo wir in Ruhe drauf los kreiden konnten. Dabei sind dann diese Fotos hier entstanden. Das Bild mit den Luftballons erinnert mich irgendwie an Mary Poppins. Das wohl berühmteste Kindermädchen der Welt fliegt zwar mit einem Regenschirm umher und nicht mit Ballons ... aber trotzdem ist das Bild von Mary in meinem Kopf fest verankert. Vielleicht liegt es auch daran, dass im Film die echte Welt auf eine Cartoon-Welt trifft. Gemalte Luftballons und ich mittendrin - das ist ja auch eine Mischung aus realer und nicht realer Welt.

Und das ist übrigens auch der Grund, warum ich mich für dieses spezielle Outfit entschieden habe. Denn Micky Mouse gehört ja genau wie Mary Poppins zur Welt von Walt Disney. Außerdem fand ich das Comic-Motiv, welches zugegebenermaßen ein wenig kindlich ist, sehr passend für dieses Foto-Shooting.^^

Die Sonne war eine Idee von Christin, die das Motiv für ein eigenes kleines Foto-Projekt benötigte. Kurzerhand haben wir uns einfach neben die Sonne gelegt und ihr freundliches Lächeln erwidert. :-) 





And he still gives his love, he just gives it away
The love he receives is the love that is saved
And sometimes is seen a strange spot in the sky
A human being that was given to fly

You're never too old for Disney [Outfit]

Mai 04, 2014 9 Comments A+ a-

Viele haben am Freitag wahrscheinlich den Brückentag genutzt und den 1. Mai-Feiertag auf ein Vier-Tage-Wochenende verlängert. Ich musste zwar im Büro die Stellung halten, allerdings habe ich einen frühen Feierabend machen können und direkt die zarten Sonnenstrahlen genutzt, um mit meiner lieben Freundin Christin ein paar Fotos zu schießen. Insgesamt haben wir drei Foto-Reihen erstellt, wovon ich euch heute allerdings erst eine Reihe zeigen werde. Mein zweiter Outfit-Post!

Für den Comic-Look habe ich mich aus mehreren Gründen entschieden. Erstens ist es mal etwas anderes. Zweitens ist die Cartoon-Strumpfhose mit Micky Mouse Print eines meiner "verrücktesten" Teile im Schrank. Und drittens passte es vom Thema her gut zu einer Foto-Idee, die - wie ich sagen würde - etwas verspielt ist. Mehr dazu werdet ihr jedoch erst in den nächsten Tagen lesen/sehen.^^


Was sagt ihr zu Comic-Prints? Zu kindisch oder durchaus in Ordnung?



Shirt: Primark
Rock: H&M
Strumpfhose: Primark
Schuhe: Deichmann