New Year's Resolutions [Vorsatz-O-Mat]

Dezember 30, 2014 10 Comments A+ a-

Das Jahr 2014 neigt sich dem Ende zu ... die letzten Tage sind gezählt (wortwörtlich). Wie jedes Jahr lasse ich die vergangenen 12 Monate Revue passieren und mache mir Gedanken über das Jahr, das nun vor uns liegt. Was habe ich aus 2014 gelernt? Was möchte ich in 2015 besser oder anders machen? Gibt es vielleicht Dinge, die ich genauso wiederholen möchte? Ja, ganz bestimmt! Denn 2014 war ein schönes und ausgeglichenes Jahr mit vielen Höhepunkten und nur wenigen Tiefpunkten. :-)

Ich habe so viele schöne Dinge erlebt, angefangen mit drei kleinen Reisen nach Dänemark, Berlin und Weissenhäuser Strand an der Ostsee. 2014 war auch wieder ein Konzert-Jahr (wenn auch vergleichsweise wenige Konzerte hehe) mit Shows von Pearl Jam, der Australian Pink Floyd Show und John Allen. Wir wurden Weltmeister! Und auch ich habe an der Ice Bucket Challenge teilgenommen.^^ Einer meiner allerliebsten Freunde ich nach Jahren aus dem Schwarzwald wieder zurück nach Kiel gezogen, yippeeee! Gemeinsam haben wir viele schöne Stunden am Ostsee-Strand erlebt und einen Tagesausflug nach Fehmarn unternommen. Mit meiner besten Freundin habe ich viele Stunden beim Käffchen-Trinken und Plaudern in unserem Stamm-Café - der 'Campus Suite' - verbracht. Und unsere Spiele-Abende sind seit jeher legendär! Ich freue mich schon darauf, wenn wir endlich mal alle Erweiterungen von 'Die Siedler von Catan' gleichzeitig aufbauen und bespielen werden. Mein Schatzi und ich waren zum ersten Mal gemeinsam auf Sylt. Außerdem haben wir uns das Tour-Programm des TV-Kochs Steffen Henssler im Kieler Schloss angesehen - seitdem werde ich noch häufiger und noch köstlicher von meinem Küchen-Helden bekocht als sowieso schon. Danke an dieser Stelle an den allerbesten Hobby-Koch der Welt - vor allem dafür, dass ich nie selbst vor dem Herd stehen muss.^^

2014 war ein schönes Jahr - voller Erlebnisse, und dennoch irgendwie recht ruhig und relaxend. Ich glaube, so ausgeglichen habe ich mich am Ende eines Jahres noch nie gefühlt ...


Für 2015 habe ich mir keine bestimmten Ziele gesetzt - irgendwie klappt es ja am Ende doch nie so, wie man es sich gedacht hat. Und dann ist man bloß unnötig enttäuscht.^^ Vielmehr möchte ich versuchen, alles mit mehr Passion und Bewusstsein anzugehen. Ich möchte genauer hinsehen. Besser zuhören. Mehr nachdenken, abwägen. Intensiver leben und erleben. Alles, was ich angehe, soll einen Sinn haben. Später möchte ich denken: "Das habe ich gut gemacht, ich würde im Nachhinein nichts anders machen." Nur so bewahrt man sich vor Enttäuschungen. Je intensiver und bewusster wir Dinge erleben, desto schöner und länger bleiben sie uns im Gedächtnis. Ich möchte Erinnerungen zaubern, die mir stets vor Augen halten, was für ein schönes und erfülltes Leben ich habe. Denn das ist das einzige, was zählt: ein rundum schönes Leben.

Was haltet ihr von Vorsätzen? Habt ihr für 2015 schon kräftig Pläne geschmiedet? Lasst es mich wissen! :-)

Und weil man immer mit einem Lächeln und einem Zwinkern durch's Leben gehen und nicht immer alles so ernst nehmen sollte, lasse ich euch - wie auch schon im letzten Jahr - wieder den Link zum Vorsatz-O-Mat da. Hier kann man per Knopfdruck gute Vorsätze der etwas anderen Art generieren. Mich bringt das ja immer zum Schmunzeln. ;-)

Hier meine Top 3 Vorsätze:

Unterwegs mopsfidele Pickel besingen. - Besingen? Hilft das? Gehen die dann weg?
Nachts billige Pitbulls ärgern. - Ärgern die mich nicht zurück?
Beim Aufstehen bizarre Liebe opfern. - Ähh ja nee, is' klar.

Liebe Grüße & einen guten Rutsch!
Eure Sabrina

Book-Review: Girl Online

Dezember 28, 2014 4 Comments A+ a-

Als ich zum ersten Mal von dem Buch 'Girl Online' gehört habe, war ich vor allem deswegen neugierig, weil es das Erstlings-Werk einer Bloggerin ist! Zoe Sugg - besser bekannt als Zoella - ist eine der erfolgreichsten UK-Bloggerinnen. Fast täglich bloggt oder vloggt sie über Fashion, Beauty und persönliche Dinge. Und all das mit so viel Leidenschaft und Herzlichkeit, dass es praktisch unmöglich ist, Zoella nicht zu lieben. :-)

Als das Buch dann endlich in meinem Briefkasten lag, konnte ich es kaum erwarten, Penny aka 'Girl Online' kennen zu lernen. Es hat keine zehn Seiten gebraucht, bis ich hin und weg war von dem Teenager-Mädchen, das ein recht turbulentes Leben im beschaulichen Brighton führt. Turbulent vor allem deswegen, weil es Penny's größte "Stärke" ist, in jedes erdenkliche Fettnäpfchen zu treten. Liegt irgendwo ein Stolperstein herum, ist es ganz bestimmt Penny, die darüber fällt - und natürlich immer ausgerechnet dann, wenn alle Welt ihr dabei zusieht. Und als wäre das noch nicht schlimm genug, leidet Penny unter Panik-Attacken, die kommen und gehen ...

Um über ihre Gefühle sprechen zu können, hat Penny vor einiger Zeit damit angefangen, einen Blog zu schreiben. Und zwar ganz anonym - damit sie sein kann, wer sie ist, ohne sich zu verstellen. Lediglich ihren besten Freund Elliot hat Penny in ihr kleines Blog-Geheimnis eingeweiht. Er ist der einzige, der sie so mag, wie sie ist. Dem sie sich völlig anvertrauen kann. Mit dem sie über alles reden kann.

Als sich Penny's Leben mal wieder verfinstert und sie sich nicht nur vor ihrem Schwarm, sondern auch noch vor der ganzen Schule bis auf die Knochen blamiert, scheint Penny endgültig den Kopf in den Sand zu stecken. Am Liebsten möchte sie sich bis an ihr Lebensende in ihrem Zimmer verkriechen und nie wieder heraus kommen. Doch wie durch ein Wunder scheint das Glück in Penny's Leben zurück zu kehren ...


Penny's Eltern müssen geschäftlich nach New York reisen und nehmen sie kurzerhand mit in den Big Apple. Ein willkommener Tapetenwechsel! Eine Traum-Reise, die sich als das größte Abenteuer in Penny's Leben entpuppt. Ein alles verändernder Trip, der ihr dabei hilft, sich selbst kennen zu lernen und über sich hinaus zu wachsen. Und nicht zuletzt Dank Prince Charming Noah lernt Penny, wieder an sich selbst zu glauben. 

Unverhofft kommt oft ... und so verliebt sich Penny in Noah. Wie gewohnt teilt sie jeden ihrer Glücksmomente auf ihrem Blog mit ihren Lesern. Doch so ganz traut sie ihrer Wahrnehmung nicht über den Weg. Kann es denn wirklich sein, dass auch Noah sich von Penny angezogen fühlt? Meint das Glück es wirklich gut mit ihr? Denn was Penny nicht weiß: Noah hat ein Geheimnis, das sie schon bald aus der Bahn werfen wird. Eine Zerreißprobe, die auch ihre Freundschaft zu Elliot auf den Prüfstand stellen wird.

'Girl Online' ist eine wirklich rührende Lovestory mit Witz und Pepp. Als Bloggerin bin ich natürlich ein großer Fan der Idee, eine Geschichte rund um eine Bloggerin entstehen zu lassen. Ohne es mit Sicherheit sagen zu können, glaube ich, dass Zoe Sugg viele eigene Erfahrungen in die Geschichte hat einfließen lassen. Wenn man ihren Blog verfolgt, kann man schnell Parallelen zwischen der Autorin und ihrer Haupt-Protagonistin ziehen. Das lässt die Geschichte authentisch wirken - trotz einiger filmreifer Passagen, die den Gedanken aufkommen lassen: "Das ist zu schön, um wahr zu sein." Aber eben das macht den Roman so sympathisch. Man wird in eine Aschenputtel-Story entführt und fühlt sich selbst ein wenig wie Cinderella auf der Suche nach ihrem Prinzen - und sich selbst. :-)

Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen

Der Roman wurde mir freundlicher Weise vom Random House Verlag via blogg dein buch zur Verfügung gestellt - vielen Dank dafür!

Liebe Grüße
Eure Sabrina

10 Things to do on a rainy Day

Dezember 27, 2014 3 Comments A+ a-

Kennt ihr das? Es ist Wochenende, draußen ist es trüb und grau ... und man kann sich einfach nicht dazu aufraffen, aus dem Haus zu gehen. Aber muss man das denn? Warum nicht einfach mal einen schönen Tag zu Hause verbringen? Schließlich heißt es nicht umsonst: "Zuhause ist es am Schönsten." 


Hier sind meine Top 10 Vorschläge, um einen verregneten Tag zu einem rundum schönen Tag zu machen. :-)

  1. Ein gutes Buch schmökern ... natürlich mit einer Tasse Tee und eingemurmelt in eine kuschelige Wolldecke. Irgendein gutes Buch hat man schließlich immer Zuhause rumliegen, oder? Zumindest mir geht es so ... ich kaufe grundsätzlich mehr Bücher als ich lesen kann und habe daher immer eine gute Auswahl an Lesestoff. Oder warum nicht einfach mal wieder sein Lieblingsbuch lesen? Jane Austen's 'Stolz und Vorurteil' könnte ich locker ein viertes Mal lesen. Außerdem habe ich mir schon lange vorgenommen, erst 'Der Hobbit' und anschließend 'Der Herr der Ringe' ein zweites Mal zu lesen.
  2. Alte Brettspiele heraus kramen und mal wieder Klassiker wie Scrabble oder Monopoly spielen. Mit meiner besten Freundin spiele ich ab und zu mal 'Das verrückte Labyrinth' - kennt ihr das Spiel noch aus eurer Kindheit? Das Tolle ist, dass man für viele Spiele nie zu alt wird. :-) Wer keine Brettspiele zu Hause hat, kann ganz einfach auf ein Kartenspiel zurück greifen - denn Karten hat schließlich jeder zuhause rumliegen, oder? Mau Mau, Rommé oder Canasta ... zur Not einfach die Spielregeln im Internet auffrischen und los geht's!
  3. Einen Serien-Marathon veranstalten ... denn ich liebe Serien! Und ich bin mir sicher, vielen von euch geht's genauso.^^ Mein All Time Favorite ist 'Friends' - ich habe alle zehn Staffeln auf DVD und jede Folge schon unzählige Male geschaut. Aber auch neue Serien schaue ich super gerne. Am meisten freue ich mich derzeit auf die neuen Staffeln von 'The Walking Dead' und 'Game of Thrones'. Also warum nicht einfach mal einen Tag auf der Couch oder im Bett verbringen und in eine völlig andere Welt eintauchen?
  4. Work-Out! Die Sportskanonen unter euch werden den Winter verfluchen ... schließlich ist Joggen, Fahrradfahren & Co. in der kalten Jahreszeit nur bedingt möglich. Da sich mein sportlicher Ehrgeiz leider in Grenzen hält, ist es für mich zum Glück nicht ganz so schlimm.^^ Als Natur-Mensch, der sich generell gerne draußen aufhält, habe ich aber trotzdem meine Gründe, warum ich den Frühling und Sommer bevorzuge.^^ Aber bevor man vor Frust im wahrsten Sinne der Worte "die Wände hoch läuft", kann man sich genauso gut eine Work-Out DVD einlegen oder Wii Sports einschalten und im Wohnzimmer ordentlich ins Schwitzen geraten.
  5. Aufräumen, Putzen, Organisieren ... für alle, die ein schlechtes Gewissen plagt, wenn sie mal länger als zwei Stunden auf der faulen Haut liegen und faulenzen, ist dies sicherlich der ideale Tipp: den Frühjahrs-Putz auf den Winter vorverlegen! Schonmal für Silvester die Bude blitzeblank schrubben, damit sich die Gäste rundum wohlfühlen. Oder den Berg an Papierkram ordnen, der sich in den letzten Monaten angesammelt hat. Denn sein wir mal ehrlich - irgendwas zum Aufräumen oder Organisieren finden wir schließlich immer, oder? :-)
  6. Backtag! Ich backe eigentlich ziemlich gerne, habe aber irgendwie nie Zeit dafür. Es gibt eben immer Dinge, die dringender sind als meine Vorliebe für Cupcakes & Co. Zum Glück habe ich aber recht viel Back-Kram in den Küchenschränken herum stehen, so dass ich jederzeit mit einem kleinen Back-Marathon starten könnte. Und zur Not ist der nächste Supermarkt auch nicht weit entfernt - mit Gummistiefeln und Regenschirm würde das schon irgendwie gehen.^^ Hmmm, jetzt hätte ich gerne ein Stück Kuchen ...
  7. Alte Freundschaften auffrischen ... sich einfach mal wieder ans Telefon hängen und stundenlang mit der besten Freundin telefonieren. Oder sich bei Skype einloggen, Video-Call starten und mal wieder die Freunde "sehen", die man nicht so häufig zu Gesicht bekommt, weil sie leider nicht in der Nähe wohnen. Wer es gerne etwas altmodischer mag, hat vielleicht Lust, mal wieder einen Brief zu schreiben. An die Brieffreundin oder die Großeltern zum Beispiel.
  8. Basteln und Handwerkeln ... Während es draußen trist und grau ist, entstehen im Kopf die schönsten und buntesten Bilder. Also gleich loslegen und die frisch gewonnene Kreativität nutzen! Geschenk-Anhänger basteln, einen Blumenstrauß aus Servietten zaubern oder sich mal wieder in Kalligraphie üben. Wer Scrapbooking mag oder ein Memory Book besitzt, hat bestimmt Lust, Erinnerungen zu visualisieren. Oder einfach mal wieder die Nähmaschine anschmeißen und mit Stoffen hantieren - die Möglichkeiten sind quasi unendlich!
  9. Reisepläne schmieden! Der nächste Urlaub ist noch nicht geplant? Naa, dann Atlas raus und mit dem Finger auf der Landkarte das nächste Reiseziel suchen. Anschließend ins World Wide Web eintauchen und günstige Flüge und Hotels recherchieren. Wen jetzt so richtig das Reisefieber gepackt hat, kann sich schonmal eine Reiseroute mit den schönsten Sehenswürdigkeiten zurechtlegen ... und mit den Gedanken in die Ferne schweifen.
  10. Dancing in the rain ... wer sagt denn eigentlich, dass man sich bei Regenwetter nur drinnen aufhalten kann? Regen-Parka überziehen, in die Gummistiefel schlüpfen ... und natürlich den Regenschirm nicht vergessen - auf geht's! Von Pfütze zu Pfütze hüpfen und fröhlich jauchzen ... schließlich haben wir als Kinder doch auch bei jedem Wetter draußen gespielt. Ein paar Regentropfen konnten uns damals nichts anhaben, wieso also jetzt?
  11. + + + Additional - for Bloggers only + + + 
    Für alle, die wie ich zum Blogger-Völkchen gehören, gilt natürlich: Bloggen, Bloggen, Bloggen!^^ Denn zum Glück kann man Blog-Posts vorschreiben und -planen. Deshalb setze ich mich an Regentagen auch am Liebsten an den Laptop - mit einer Kuscheldecke und einer Tasse Tee - und haue ich die Tasten. So kann ich ein paar Texte vorschreiben und wiederum die schönen, sonnigen Tage für Unternehmungen im Freien nutzen  - und dabei gleich ein paar schöne Blog-Fotos knipsen. :-) 
Die Foto-Collage habe ich aus Bildern zusammen gestellt, die ich allesamt bei Pinterest gefunden habe. Falls ihr noch mehr Inspiration für Aktivitäten an Regentagen sucht, schaut euch doch meine Pinnwand Rainy Days an. 

Was macht ihr am Liebsten an verregneten Tagen?

Liebe Grüße
Eure Sabrina

PS: Ich hoffe, ihr hattet alle schöne Weihnachtstage und eine erholsame Zeit mit euren Lieben. :-)

Knusprige Ente mit Nudelnestern & Hoisin-Salat [Gastrolux]

Dezember 20, 2014 9 Comments A+ a-

Das Weihnachts-Dinner ist bei uns immer so eine Sache ... denn mein Freund fängt schon im November an zu überlegen, was er an Heiligabend zaubern könnte. An dem Tag kommen nämlich unsere Eltern zu uns. Erst wird gespeist, dann kommt das heitere Geschenke-Austauschen und schließlich lassen wir den Abend bei ein paar Gläschen Wein, Sekt und Bier ausklingen. Naja, und für meinen Küchen-Helden ist das Festtags-Essen das Schönste an Weihnachten - dann kann er mal wieder richtig kreativ am Herd werden.

Kartoffelsalat und Würstchen würde es bei ihm nie geben - viel zu einfach, das kann ja schließlich jeder! Im letzten Jahr gab es zum Beispiel Gans. Und damit meine ich eine komplette Gans, die gerade mal so in unseren Ofen gepasst hat.^^ Dieses Jahr war ihm ziemlich schnell klar, dass es Ente geben soll. Aber nicht die klassische Variante mit Kartoffeln und Rotkohl ... etwas moderner soll es sein. So hat er sich nach langem Hin- und Herüberlegen für eine abgewandelte Variante des Jamie Oliver Gerichts 'Knusprige Ente mit Nudelnestern und Hoisin-Salat' entschieden. Das Grund-Rezept stammt aus dem Buch 'Jamies 15 Minuten-Küche'.

Und damit an Heiligabend auch alles glatt läuft, hat mein Liebster am vergangenen Wochenende schonmal fleißig den Kochlöffel geschwungen und ein kleines Probe-Essen veranstaltet. Das Resultat konnte sich definitiv sehen (und schmecken) lassen:

Zutaten für zwei Personen:

- 3 Nester Eiernudeln
- 1 Tüte gemischter Salat
- 1 EL Sesamöl
- 3-4 EL Hoisin-Sauce
- 2 Limetten
- 3 Knoblauchzehen
- 1/2 Bund Radieschen
- 5 Stängel krause Petersilie
- Süße Chilisauce
- 1 Entenbrust-Filet á 300 g
- Salz und Pfeffer
- Olivenöl
- 1 frische rote Chilischote
- 2 Frühlingszwiebeln
- 1 Speisezwiebel
- 1 Tüte Pinienkerne
- 1 EL Sesamsamen
- 1 kleines Bund Schnittlauch
- 1 kleine handvoll Salbei-Blätter

(Im Vergleich zum Original-Rezept aus dem Kochbuch hat mein Liebster die Mengenangaben etwas variiert. Statt Cashewkernen hat er Pinienkerne genommen, statt Koriandergrün gab es bei uns krause Petersilie. Tofu, Honig, Kresse und Fünf-Gewürze-Pulver hat er weggelassen. Dafür gab es bei uns zusätzlich eine Speisezwiebel, Schnittlauch und Salbei.)



So geht's:

Chilischote, Frühlingszwiebeln, Speisezwiebel, Salbei, Schnittlauch und Radieschen in Ringe bzw. in kleine Stücke schneiden. Alles zusammen mit dem Salat vermengen und auf einem Teller anrichten.

Die Hoisin-Sauce in einer Schüssel mit dem Saft von 2 Limetten und süßer Chili-Sauce (je nach Süße selbst dosieren und abschmecken) vermengen, Knoblauch hineinpressen und alles verrühren. Fertig ist das Salat-Dressing! (Entweder direkt auf den Salat träufeln oder in einer kleinen Schüssel extra servieren - wir haben uns für die zweite Variante entschieden.)

Die Nudelnester nach Packungsanweisung in heißem Wasser garen, 1 EL Sesamöl dazugeben. Gleichzeitig die Pinienkerne kurz goldbraun anbraten (ordentlich schwenken, damit sie nicht anbrennen). Die fertigen Nudelnester auf dem Salat anrichten. Pinienkerne und die gehackte Petersilie darüber geben.

Das Entenbrust-Filet mit Salz und Pfeffer würzen und in der Pfanne mit 1 EL Olivenöl anbraten. In Streifen schneiden und neben dem Salat und den Nudeln auf dem Teller anrichten. Alles mit Sesamkernen bestreuen. Fertig!


Das Entenbrust-Filet hat mein Küchen-Held übrigens in unserer brandneuen Gastrolux Guss-Grillpfanne angebraten, die ideal zum Grillen von Fleisch und Fisch geeignet ist. Das besondere an der Pfanne ist, dass sie einen abnehmbaren Stiel hat. Das ist toll, weil man den Stiel einfach separat abwaschen kann - nie wieder fett-verschmierte Hände von den Öl-Resten am Pfannen-Griff! :-) In der 28x28 cm großen Pfanne ist ordentlich Platz, so dass mein Liebster davon überzeugt ist, dass er an Heiligabend alle Entenbrust-Filets für sechs Personen auf einmal braten kann (das erspart ihm das Warmhalten im Ofen). Die Pfanne ist gleichermaßen für Gas, Ceran, Elektro und Halogen geeignet (wir haben Ceran-Felder) und wurde in einem praktischen Transport-Täschchen geliefert.

Wir haben bereits seit ca. einem Jahr eine Guss-Hochrand-Pfanne von Gastrolux im Einsatz und sind bislang super zufrieden (ich hatte hier darüber berichtet). Sie hat nichts an Qualität eingebüßt - und bei uns wird immerhin wirklich fast täglich gekocht und gebraten. Daher bin ich davon überzeugt, dass mein Küchen-Held auch an seinem neusten "Küchen-Spielzeug" lange Freude haben wird.^^ Wer jetzt neugierig geworden ist und noch ein Last-Minute-Weihnachtsgeschenk für einen passionierten Hobby-Koch sucht, kann sich gerne mal bei Gastrolux umschauen.



Seid ihr auch leidenschaftliche Hobby-Köche wie mein Liebster? Was kommt bei euch an Weihnachten auf den Teller?


Liebe Grüße
Eure Sabrina ... und Andre, der Hobby-Koch Profi-Koch :D

Gesponsertes Produkt

Life is too short to wear boring dresses [1dress]

Dezember 15, 2014 5 Comments A+ a-

Träumt nicht jedes Mädchen davon, mindestens einmal im Leben ein wahres Cinderella-Kleid ausführen zu dürfen? Also ich auf jeden Fall! Mein Lieblings-Märchen ist seit jeher tatsächlich 'Aschenputtel', dicht gefolgt von 'Dornröschen'. Mein liebster Disney-Film ist 'Die Schöne und das Biest' - wenn Belle in ihrem goldenen Kleid das Biest endgültig zum Schmelzen bringt, schlägt mein Herz noch heute einen Takt schneller. :-)

So ist es nicht verwunderlich, dass ich ständig voller Hoffnung bin, dass bald mal wieder eine Einladung zu einer Hochzeit oder zu einer anderen Feierlichkeit ins Haus flattert. Und bis es soweit ist, schaue ich mir eben hübsche Kleidchen im Internet an und male mir im Kopf aus, wie ich wohl meine Haare dazu stylen werde und welche Schuhe am besten zu meinem Traum-Kleid passen.

Eine schöne Inspirations-Quelle ist der Online-Shop 1dress.de. Dort gibt es eine große Auswahl an Kleidern für jede Gelegenheit - wie Abendkleider, Cocktailkleider, Ballkleider und sogar Hochzeitskleider. Übrigens werden alle Kleider nach Maß handgeschneidert. Und das Beste: Aktuell sind viele Kleider bis zu 85% reduziert. Wer also noch ein Dress für einen besonderen Anlass sucht, könnte jetzt ein wahres Schnäppchen schlagen. Für viele steht ja im kommenden Frühjahr der Abi-Ball an - warum also nicht die Weihnachtsferien nutzen und schonmal nach seinem Traum-Kleid suchen? :-)


Wie ihr seht, ist für jeden Geschmack das passende Kleid dabei: vom kleinen Schwarzen bis zum romantischen Abendkleid. Man hat die Wahl zwischen ausgefallenen Schnitten, vielen Farben und schönen Stoffen wie Chiffon oder Spitze. Sehr gut an dem Shop gefällt mir übrigens auch das übersichtliche Menü und die schönen Filter-Möglichkeiten. Hat man also eine genaue Vorstellung von seinem Wunsch-Kleid, kann man beispielsweise nach dem Anlass, der Silhouette, dem Ausschnitt, der Ärmellänge und natürlich der Preis-Range (und vielem mehr) filtern.


Kennt ihr den Shop 1dress bereits? Welches ist euer persönliches Lieblings-Dress? :-)

Liebe Grüße
Eure Sabrina

In Zusammenarbeit mit 1dress / Bildquelle 1dress

Natürlich schön mit Naturkosmetik

Dezember 08, 2014 11 Comments A+ a-

Befasst ihr euch mit Naturkosmetik? Ich glaube, als Blogger stößt man unweigerlich irgendwann mal auf Begriffe wie "Silikone" oder "Parabene" und lernt, dass man um Pflegeprodukte mit diesen Inhaltsstoffen besser einen großen Bogen machen sollte, weil sie schlecht für Körper, Haut und Haare sind.

Ich muss aber ehrlich sagen, dass ich mich darüber hinaus nicht sonderlich tiefgehend mit Naturkosmetik-Produkten befasst habe. Vielmehr achtete ich bisher auf die allgemeinen Empfehlungen und Rezensionen von anderen Bloggern: Hält das Produkt, was es verspricht? Wenn mir dann auch noch Kriterien wie persönlicher Nutzen, Duft, Verpackung und natürlich auch der Preis zusagten, war eine Kauf-Entscheidung sehr wahrscheinlich.

Dank nu3 bin ich inzwischen aber wesentlich schlauer geworden. Der Online-Shop hat es sich nämlich zur Aufgabe gemacht, die Themen gesunde Ernährung und natürliche Schönheitspflege nach vorne zu bringen und dafür ein gewisses Bewusstsein zu schaffen. So durfte ich nicht nur Naturkosmetik-Produkte ausprobieren, sondern wurde auch mit informativer und wirklich schön aufgearbeiteter Lektüre in Form eines E-Books versorgt. In 'Natürlich schöne Haut - entdecke den Trend Naturkosmetik' geht es um alles, was gut und weniger gut für unseren Körper ist.


Am spannendsten fand ich dabei tatsächlich die 'Checkliste problematischer Inhaltsstoffe'. Unterschieden werden neun Gruppen schädlicher Stoffe, die wiederum in Form von diversen Kennzeichnungen auf den Verpackungen unserer Lieblings-Pflegeprodukte auftauchen. Ich habe mir mal den Spaß gemacht und diese Kennzeichnungen durchgezählt: 48 Namen werden beispielsweise (!) genannt. Hinzu kommen unzählige Kombinationen, Abkürzungen usw. Wieso gibt es SO VIELE schädliche Inhaltsstoffe in den Pflegeprodukten, die wir täglich benutzen? Beängstigend, oder?

Natürlich kann sich kein Mensch all diese Inhaltsstoffe merken und ich werde wohl auch keine Liste mit mir rumtragen, um diese hervorzuholen, wenn ich mal wieder vor den Regalen des Drogeriemarktes meines Vertrauens stehe. Aber sich einfach mal die Produkte anzuschauen und ggf. auszusortieren, die man regelmäßig benutzt, ist für mich ein guter erster Schritt. :-)

Tipp: Wer jetzt neugierig geworden ist, kann sich das E-Book hier im PDF-Format und völlig kostenfrei downloaden (der Link führt euch zunächst auf die nu3 Website, wo ihr den Download-Link zum E-Book findet). 

Neben der wirklich guten Aufklärung in Hinblick auf die Inhaltsstoffe bietet das E-Book auch noch Informationen rund um natürliche Beauty-Stars (Shea, Kokosöl, Granatapfel & Co.), Gütesiegel (woran erkennt man zertifizierte Naturkosmetik?), Tierversuche in Europa und Rezepte für natürliche Pflegeprodukte im DIY-Verfahren.


So, und nun komme ich zu meinen persönlichen Beauty-Stars von Martina Gebhardt Naturkosmetik. Da ich Shea über alles liebe - genauso wie mein Herzbube - habe ich mich für eine Hand & Nail Cream sowie jeweils eine Body Lotion für Sie und Ihn entschieden.

Die Hand-Creme wurde bei nu3 schon von anderen Kunden mit fünf Sternen bewertet - und dem kann ich mich absolut anschließen. Die Konsistenz der Creme ist recht fest, aber dennoch zieht sie unheimlich schnell ein und macht die Hände samtweich. Obwohl ich die Creme nun seit rund zwei Wochen verwende, ist das Döschen noch randvoll. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass sie jemals aufgebraucht sein wird - so ergiebig ist sie.

Auch die beiden Body Lotions bestechen vor allem dadurch, dass sie super schnell einziehen und die Haut schonend pflegen. Das blaue Fläschchen ist übrigens für Frauen und das braune Fläschchen für Männer - beide Lotions riechen angenehm frisch und haben sowohl mich als auch meinen Liebsten überzeugt. :-)

Wie ist eure Meinung zu Naturkosmetik? Achtet ihr beim Kauf von Kosmetik-Produkten auf die Inhaltsstoffe?

Liebe Grüße
Eure Sabrina

sponsored products

Xmas Gift Guide for Men

Dezember 07, 2014 7 Comments A+ a-

Mit Freude lese ich all die schönen Wishlist und Gift Guide Posts, die derzeit auf vielen Blogs zu finden sind. Für mich persönlich ist das immer super praktisch - häufig finde ich Dinge, die ich selbst toll finde und die dann auf  meine eigene Wunschliste wandern.^^ Aber mindestens genauso oft finde ich auch klasse Geschenkideen für meine Mama oder meine allerliebste Freundin. Was mir dabei nur aufgefallen ist - ich vermisse Geschenk-Tipps für echte Kerle!

Während es mir noch relativ leicht fällt, Geschenke für meinen Herzbuben zu finden, ist es da schon wesentlich schwieriger bei meinem Papa und Schwieger-Papa in Spe. Geht euch das auch so? Ich habe wirklich NIE Probleme, schöne Dinge zu finden, die ich meinen Mädels schenken kann. Aber bei Männern ... da gerät meine Kreativität häufig ins Stocken.

Deswegen habe ich mir gedacht, ich mache mal den Anfang und poste einen Gift Guide mit Geschenken, die ich super gut meinem Helden schenken könnte (da er auf meinem Blog ab und zu mit liest, sind dies aber nur Geschenke, die so ganz grob zu ihm passen ... ich will ja nicht vorab schon seine Geschenke verraten^^) - vielleicht ist dies ja für die eine oder andere unter euch eine Inspiration. :-)


Quiksilver Gürtel via Zalando | Adidas Sneakers via Deichmann | Brunotti Mütze via Zalando | Paul Frank Pullover via Zalando | Fashion Plaza Backpack via Amazon | Baxter of California Pomade via Mr Porter | Icon Brand 4er Pack Armbänder via Zalando | Lennox Eyewear Sonnenbrille 'Borisu' via Lensbest

Mein Freund ist modisch recht interessiert, daher kann man ihm Klamotten und Accessoires immer ganz gut schenken. Und da ich seinen Mode-Geschmack gut kenne und ich bei Shirts und Pullovern noch nie Probleme mit der Größe hatte, ist das auch ganz easy. Außerdem hat er einen kleinen Schönheits-Tick, was seine Haare und seine Haut angeht. Haar-Gel, Cremes, Duschgels und Parfums hat er haufenweise, ohne Witz! Er wird mich jetzt sicherlich hassen, weil ich dies auf meinem Blog verraten habe ... ABER ich liebe dich, Schatz! :D So oder so ist dies bei ihm eine gute Grundlage bei Geschenke-Fragen. Aber bei meinem Vater und Schwieger-Vater ist das leider etwas ganz anderes ... tausend Fragezeichen in meinem Hirn aahhhh ... Help!

Deshalb: Falls auch ihr einen Post mit Geschenke-Tipps speziell für die männliche Spezies habt, dann lasst mir in den Kommentaren gerne einen Link da! Mir hilft wirklich jede Idee! 

Liebe Grüße
Eure Sabrina

Kiel Insights: MFG 5 Areal mit Blick auf die Förde

Dezember 06, 2014 4 Comments A+ a-

Der heutige Nikolaustag hat den Norden in Sonnenlicht getaucht - ich hoffe, im Rest von Deutschland und anderswo war es genauso schön. :-) Klar dass ich an so einem fabelhaften Tag nicht zweimal überlegen musste, was ich tun wollte. Raus, Hauptsache raus! 

Ich erinnerte mich an einen Artikel, den ich vor kurzem in unserem Holtenauer Stadtteil-Magazin gelesen hatte: Das MFG 5 Areal ist seit August 2014 für Fußgänger und Fahrradfahrer geöffnet und verbindet somit (endlich!) die beiden Kieler Stadtteile Holtenau und Friedrichsort/Pries miteinander. Das weitläufige Gelände hat früher das Marinefliegergeschwader 5 beherbergt, steht aber seit 2013 völlig leer.

Nun bietet das Areal herrliche Spazierwege, die teilweise direkt bis ans Wasser reichen. Kinder, ich sage euch, der Ausblick auf die Kieler Förde ist gewaltig! Vor sich hat man das offene Wasser und im Rücken eine weite Fläche, die früher als Start- und Landeplatz für Marine-Flieger gedient hat. Nur selten im Leben habe ich mich so frei gefühlt, denn ein Gefühl von Enge kann dort einfach nicht aufkommen. Außerdem hatte ich ständig den Gedanken im Kopf, dass ich mich an einem Ort befinde, der bis vor kurzem und Jahrzehnte lang für zivile Bürger praktisch unerreichbar war. Ein schönes Gefühl!


Eher zufällig war ich zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Denn als ich am Wasser angelangt war, lief gerade die Fähre Colorline aus, die täglich von Kiel nach Oslo fährt. Als waschechte Kielerin weiß ich natürlich, dass die Abfahrtszeit um 14 Uhr ist ... aber daran hatte ich heute überhaupt nicht gedacht, als ich zu meinem Spaziergang aufbrach. Umso mehr habe ich mich dann über das schöne Foto-Motiv gefreut!


Während das 80 Hektar große MFG 5 Areal größtenteils geöffnet wurde, sind einige wenige Bereiche übrigens noch immer gesperrt. Denn die Gebäude aus der Zeit des Marinefliegergeschwaders dürfen von Unbefugten bislang nicht betreten werden. Irgendwo habe ich sogar gelesen, dass eines (oder mehrere?) der Gebäude unter Denkmalschutz stehen. Was genau mit den Bauten und dem Gelände zukünftig passieren soll, steht wohl noch nicht fest. 

Wenn ich mitreden könnte, würde ich mich wahrscheinlich gegen eine Kommerzialisierung des Areals aussprechen. Denn ich mag diese besondere und auch etwas skurrile Atmosphäre des MFG 5. Man muss es sich so vorstellen, dass Natur pur auf verlassene militärische Gebäude trifft. Ein bisschen bekommt man sogar das Gefühl, als würde sich Mutter Natur ganz langsam ihr Eigentum wieder zurück holen. Irgendwie ein beruhigender Gedanke.

Natürlich hätte ich nichts gegen öffentliche Toiletten - und auch einen kleinen Kiosk mit Getränken, Eis und Snacks kann ich mir im Sommer sehr gut vorstellen. Und während überall schon die eine oder andere Parkbank zu finden ist, habe ich Mülleimer jedoch sehr vermisst! Das wäre wohl das erste, was ich angehen würde.^^ Bürogebäude oder Geschäfte kann ich mir auf dem MFG 5 Gelände jedoch überhaupt nicht vorstellen. Ich hoffe, dass niemand auf solch eine schräge Idee kommt ...


Das schöne Wetter und vor allem meine Neugier haben mich dazu verleitet, tatsächlich den 2,5 km langen Weg von Holtenau nach Friedrichsort zurück zu legen - und wieder zurück! Zwar gab es auf den letzten paar hundert Metern nicht mehr viel zu sehen außer abgesperrten Gebäuden ... dafür habe ich jedoch die Ruhe sehr genossen. Außerdem habe ich eine Wasserpfütze erhascht, in der sich die umstehenden Bäume gespiegelt haben - ich weiß auch nicht, aber auf dieses Bild bin ich irgendwie sehr stolz, da ich es noch nie geschafft habe, eine Spiegelung auf Foto zu bannen. :D


Die Frachter, die man häufig in der Kieler Förde sieht, haben übrigens so gut wie nie Kiel als Endziel. Denn anstatt in den Hafen einzulaufen, steuern sie in der Regel die Schleuse an - den "Eingang" zum Nord-Ostsee-Kanal. Es geht also in Richtung Nordsee und von dort aus wahrscheinlich sogar noch weiter in die Ferne ...

Jaja, und ein obligatorisches Selfie darf natürlich nicht fehlen - so viel Zeit muss sein.^^


Das rechte Foto ist definitiv mein Lieblings-Foto vom heutigen Tag. Das warme Licht und diese herrliche Stimmung, die man kaum in Worte fassen kann - einfach unfassbar schön. 

Das MFG 5 Areal hat es auf jeden Fall auf die Liste meiner Lieblings-Orte geschafft. Ich freue mich schon auf den nächsten Frühling, wenn man mit dem Fahrrad und einer Picknick-Decke, ein paar Snacks und einem guten Buch im Gepäck an die "Waterkant" fahren kann, um das Wochenende einzuläuten ... 


Auf dem Rückweg ging übrigens gerade die Sonne unter, was die Förde nochmal in besonders schönes Licht getaucht hat. Allerdings musste ich mich am Ende auch ziemlich beeilen. Denn während ich auf dem Hinweg noch ziemlich getrödelt und die neuen Eindrücke in mich aufgesogen habe, bekam ich auf dem Rückweg ehrlich gesagt ein bisschen Panik, dass ich das letzte Stück alleine und im Dunkeln zurücklegen müsste. Zum Glück habe ich es aber noch rechtzeitig nach Hause geschafft! :-)

Liebe Grüße
Eure Sabrina

DIY Xmas Candy Bags

Dezember 01, 2014 17 Comments A+ a-

Naa, habt ihr alle einen schönen ersten Advent gehabt? :-) Ich habe am gestrigen Sonntag nach einem kleinen Putz-Marathon den Nachmittag damit verbracht, die Weihnachts-Deko aus dem Keller zu kramen und die Wohnung schön festlich zu schmücken. Weihnachtsmänner, Elche und Schneemänner zählen in den nächsten vier Wochen zu unseren winterlichen Mitbewohnern.^^ Später kamen noch meine Eltern vorbei und haben uns gleich zwei Adventskalender mitgebracht. Einen Coca Cola Adventskalender - wer mich kennt, der weiß, dass das genau der richtige Kalender für mich ist^^ - und einen selbst gebastelten Kalender mit allerlei Süßkram.

Weihnachten ist für mich Back- und Bastel-Zeit. Schon vor ein paar Wochen hat mich nach langer Zeit mal wieder das Bastel-Fieber gepackt. Damals habe ich euch meine Candy Bags vorgestellt. Am gleichen Tag habe ich auch kleine Xmas Tüten gebastelt, die ich an Heiligabend als Dinner-Deko auf die Teller unserer Gäste legen möchte. Mit dem Post habe ich gewollt bis heute gewartet, weil es damals noch ein wenig zu früh für einen Weihnachts-Post gewesen wäre. Aber so langsam kann man ohne schlechtes Gewissen in Weihnachtsstimmung verfallen. :-)



Für die Xmas Tüten habe ich einfach bedrucktes Papier zurecht geschnitten und daraus Zylinder geformt und zusammen geklebt. Als nächstes habe ich aus goldenem Papier dünne Streifen geschnitten und die Namen meiner Lieben darauf geschrieben. Die Streifen habe ich dann um die Tüten geklebt und sie am Ende noch mit einer Weihnachts-Klammer als Deko bestückt. Süßigkeiten rein - fertig!

Bastelt ihr auch gerne zur Weihnachtszeit? Was ist euer schönstes Xmas DIY? :-)

Liebe Grüße
Eure Sabrina