Maybelline The Falsies Push Up Drama Mascara | Labello Care & Color

Januar 31, 2016 9 Comments A+ a-

Endlich mal wieder MakeUp News! Dank Rossmann habe ich gleich zwei neue Schätzchen testen dürfen ... und natürlich möchte ich euch an meiner Meinung teilhaben lassen. Konkret geht es um die neue The Falsies Push Up Drama Mascara von Maybelline New York und den neuen Care & Color Lippenpflegestift von Labello. So viel möchte ich vorweg verraten: Ein Produkt ist definitiv top - und das andere eher neutral. Aber lest selbst!



Favorites in January [Winter Flowers Edition]

Januar 24, 2016 19 Comments A+ a-

Mir geht der Winter auf die Nerven. Und zwar gehörig! Die klirrende Kälte, die mich nicht nur bis auf die Knochen frieren lässt, sondern auch dafür sorgt, dass meine Haut ständig rau und trocken ist. Das Wetter, das mich morgens früher aufstehen lässt, damit ich vor der Arbeit noch genügend Zeit habe zum Eis kratzen oder Schnee fegen habe. Und nochmal das Wetter, das mir ständig einen Strich durch die Rechnung macht, weil ich wegen Eis und Schnee nicht dann Joggen gehen kann, wann ich es möchte. Das alles geht mir sowas von auf den Zeiger!


Bench 24-7 for her [Eau de Toilette]

Januar 22, 2016 7 Comments A+ a-

Im letzten Blog-Post habe ich euch ein Weihnachtsgeschenk vorgestellt, das ich von meiner Mama bekommen habe: The Body Shop Pink Grapefruit. Heute möchte ich euch von einem Duft berichten, den mir mein Herzensmann unter den Christbaum gelegt hat. Die Rede ist vom Bench Eau de Toilette 24-7 for her.

Als Mode-Label war mir Bench natürlich vorher schon ein Begriff - ich liebe deren Hoodies im Winter und Beach Wear im Sommer. Tatsächlich besitze ich das eine oder andere Stück von Bench, weil mir der sportliche, aber dennoch feminine Look gefällt. Außerdem bin ich begeistert von der Qualität, denn bisher hat mich Bench zum Glück noch nie enttäuscht.


Neu war mir jedoch, dass es von Bench auch einen Duft gibt. Genau genommen sogar mehrere Düfte für Sie und Ihn, was ich nach etwas Recherche im Internet feststellen durfte. Auf der anderen Seite scheint es, als würde es gerade voll im Trend liegen, als Mode-Label (oder Celebrity) ein Parfum auf den Markt zu bringen.^^ Von meinem Liebsten habe ich das Eau de Toilette Spray 24-7 for her bekommen! Ich mag vor allem den fruchtig-blumigen Duft, was ich bei einem Bench Eau de Toilette ehrlich gesagt gar nicht erwartet hätte. Vor der ersten Schnupper-Probe hätte ich schwören können, dass es sich um einen frischen und sportlichen Duft handeln würde. Aber nichts da! Eine überaus weibliche und fruchtig-blumige Duftnote kam mir entgegen geschwebt. Die Duft-Bestandteile sprechen für sich:

Kumquat - Birne - Grapefruit - Mimose - Rose - Johanniskraut - Sandelholz

Was mich ebenso begeistert wie der Duft selbst, ist der kantige Flakon und der leuchtend-gelbe Farbton desselbigen. Typisch Bench: Viel Aufmerksam erregen - jedoch ohne unnötige Schnörkel und Tamtam. Außerdem ist der kleine Flakon super handlich und perfekt für die Handtasche. Für den Fall, dass man unterwegs mal nachsprühen möchte. Denn einen kleinen Minuspunkt gibt es: Entgegen des vielversprechenden Namens '24/7' hält der Duft nicht den ganzen Tag lang. Dies ist bei dem Preis jedoch ein verzeihlicher Makel, denn das 30 ml Sprüh-Fläschchen kostet nur um die 15 €.



Kennt ihr das Eau de Toilette von Bench? Falls nicht, würde euch der Duft anhand der enthaltenen Duftnoten zusagen?

Liebe Grüße
Eure Sabrina

The Body Shop: Pink Grapefruit

Januar 16, 2016 16 Comments A+ a-

Dies ist nun schon mein dritter The Body Shop Blog-Post. Wenn das kein Beweis dafür ist, dass ich The Body Shop absolut liebe, dann weiß ich auch nicht ...^^

Hier und hier habe ich euch bereits über meine allerliebsten Shea Produkte vorgeschwärmt, über Vanilla Träume berichtet und euch die Born Lippy Geschenk-Box vorgestellt. Sogar ein The Body Shop Give-Away gab es schon auf meinem Blog!


Heute geht's jedoch fruchtig zu! Denn die niedliche 
Pink Grapefruit Geschenk-Box, die ich von meiner Mutti zu Weihnachten bekommen habe, duftet wie ein himmlischer Mix aus Frucht und Süße. Das Body Puree zieht super schnell ein und fühlt sich sehr angenehm auf der Haut an. Das Shower Gel ist derzeit mein liebster Dusch-Begleiter - ich liebe es, wenn das ganze Badezimmer auch noch nach dem Duschen nach Pink Grapefruit duftet! Mit dabei war übrigens auch wieder ein kleiner Dusch-Schwamm, natürlich ebenfalls passend im mädchenhaften Pink. 

Ich bin ja sowieso ein großer Fan der kleinen The Body Shop Geschenk-Boxen: Denn die Miniaturen sind super, um sich durch all die tollen und vielseitigen The Body Shop Sorten zu testen. Mein Lieblinge sind nach wie vor Vanille (als Duschgel) und Shea (als Body Butter). Im Sommer mag ich sehr gerne frische Düfte. Mein Favorit war bisher Peach - und ich hoffe inständig, dass es im Frühling/Sommer wieder die herrlichen Pfirsich Produkte bei The Body Shop geben wird. Hinzu kommt, dass die kleinen Fläschchen perfekt für unterwegs sind. Und teuer sind sie auch nicht, unter 10 Euro. Oft kann man im Sale auch Schnäppchen schlagen!


Mögt ihr The Body Shop Produkte? Was ist eure liebste Sorte? Wäre Pink Grapefruit etwas für euch? :-)

Liebe Grüße
Eure Sabrina

Sweat, smile & repeat [Workout & Motivation Tipps]

Januar 10, 2016 16 Comments A+ a-

Und ... wie kommt ihr voran mit euren guten Vorsätzen? Gehört ihr auch zu den gefühlten 90% der Bevölkerung, die sich mehr Fitness und ein gesünderes Leben als Ziel für das erst wenige Tage alte Jahr 2016 gesetzt haben? Also ich gehöre dazu! Ich gebe zu, es ist nicht der originellste Vorsatz - aber sicherlich einer der sinnvollsten Vorsätze. Denn was macht mehr Sinn, als seinen Körper und seine Gesundheit zu pflegen und zu hegen wie sein eigenes Kind? Sich gesund und fit zu fühlen macht glücklich - davon bin ich überzeugt! 

Aber wie schafft man es, den inneren Schweinehund immer wieder und vor allem dauerhaft zu überwinden? Da ich selbst keine riesen Sportskanone bin, weiß ich, wie schwer es ist, sich immer wieder aufzuraffen. Ausreden hat man schnell parat: Wenn ich heute nicht laufe, dann mach ich's eben morgen. Wochenenden sind zum Ausruhen und Entspannen da, nicht zum Schwitzen. Zwar verzichte ich jetzt auf's Workout, dafür rühre ich heute Abend die Chips-Tüte nicht an. Kommt euch das vielleicht bekannt vor? Ich bin zum Beispiel Weltmeisterin darin, Workouts auf den nächsten Tag oder das nächste Wochenende zu verschieben. :D Argh, aber das geht natürlich nicht! Schließlich verschwinden die überflüssigen Pfunde nicht von selbst. Und Muskeln wachsen auch nicht beim Fernsehen. Deswegen habe ich mir ein paar Dinge überlegt, wie ich mich selbst motivieren kann. Immerhin konnte ich mich in diesem Jahr schon dreimal zum Sport machen aufraffen - und drei weitere Sport-Termine sind bereits gesetzt!

Hier sind meine 5 persönlichen Motivations-Tipps:

1. The hardest part is walking out the front door
Aller Anfang ist schwer. Wenn man aber erst einmal mit seinem Workout angefangen hat, läuft es quasi von selbst. Das heißt also, die ersten fünf Minuten sind am schlimmsten. Sport-Klamotten anziehen, aus der Haustür gehen und loslaufen. Die nächsten 20 bis 30 Minuten Jogging sind eigentlich gar nicht so schlimm. Je weiter man es schafft, umso mehr stachelt man sich an, den Rest der Strecke auch noch zu laufen. Wenn man dann sein Ziel erreicht hat, wird man von Glücksgefühlen beflügelt. Also: Sich selbst in der Allerwertesten treten, die Zähne zusammen beißen und los! Der Rest kommt von selbst!

2. Wow, I really regret that workout - said no one ever
Habt ihr schonmal ein Workout gemacht und euch danach schlecht gefühlt? Nein? Ich auch nicht! Das versuche ich mir jedes Mal ins Gedächtnis zu rufen, bevor ich mit meinem Sportprogramm loslege. Dieses Gefühl, wenn man gleich sein Ziel erreicht hat ... sich wie ein neuer Mensch fühlt ... und buchstäblich Bäume ausreißen könnte. Dieses Gefühl ist für mich Grund genug, meinen inneren Schweinehund in eine dunkle Kammer zu sperren und (hoffentlich) nie wieder raus zu lassen.


Wert: 281,28 € | Ersparnis durch Gutschein: 15 € | Preis: 266,28 €
Gutschein über Gutscheinsammler.de von Vaola.de

3. Reward yourself
Früher habe ich immer ein oder zwei D-Mark von meinen Eltern bekommen, wenn ich nach einer Klassenarbeit mit einer guten Note nach Hause kam. Ich wurde für mein Lernen und meine gute Arbeit belohnt. Warum sollte man sich nach einem Workout nicht auch mal selbst belohnen? Schließlich ist Sport verdammt nochmal eine schweißtreibende Angelegenheit!! Aber bitte schön nicht mit einem Cupcake belohnen.^^ Ich dachte dabei eher an ein, zwei Euro nach jeder erfolgreich absolvierten Sporteinheit - eine Art Trinkgeld an sich selbst. Wenn man eine bestimmte Summe zusammen gespart hat, kann man sich dafür etwas Schönes kaufen. Beispielsweise ein neues Sport-Outfit ... siehe Punkt 5!

4. Keep on doing it!
Man muss dran bleiben! Mein größtes Problem ist, dass ich oft nach einigen Wochen die Lust am Sport verliere. Am Anfang habe ich große Pläne und das Ziel stets vor Augen ... aber nach einiger Zeit lässt meine Motivation dann nach. In solch einer Schwächephase ist es besonders wichtig, nicht aufzugeben. Wenn die Füße beim Joggen immer schwerer werden, müssen eben mehr Schnell-Geh-Phasen eingebaut werden als sonst. Aber das Schlimmste wäre es, das Joggen völlig sein zu lassen. Wenn man erst einmal in seine alten Gewohnheiten zurück fällt, wird es umso schwieriger, sich wieder aufs Neue zu motivieren. In solch einem Moment sollte man sich vor Augen halten, wie weit man es schon gebracht hat - und dass es eine kleine Katastrophe wäre, wenn man nach einer Unlust-Phase wieder bei Null anfangen müsste. Also immer weiter machen, auch wenn es mal schwer fällt. Lieber das Sportprogramm einen Gang zurück schalten und die Workout-Übungen leichter gestalten, aber nie ganz aufhören!

5. Always feel comfortable and pretty
Beim Sport schwitzt der Körper und der Kopf läuft vor Anstrengung rot an. Trotzdem kann man sich beim Workout schön und wohl in seiner Haut fühlen! Daher ist es mir auch beim Sport wichtig, nicht in meinen uralten Schlabber-Klamotten herum zu laufen - sondern gönne mir ab und zu mal ein hübsches, sportliches Kleidungsstück. Das Gute ist, das modische Sport-Outfits in den letzten Jahren einen Quantensprung nach vorne gemacht haben. Früher hieß es: Schwarze Sporthose, weites T-Shirt, schwarz-weiße Sportschuhe - fertig. Heute werden Sport-Outfits von knalligen Farben geprägt! Das fängt schon beim Sport-BH und Fitness-Armbändern an und hört erst beim Tank-Top und Hoodie wieder auf. Mir gefällt es sehr, dass Sportkleidung einen modischen Weg eingeschlagen hat - nicht selten verirre ich mich bei H&M oder C&A daher in die Sportabteilung und stöbere dort nach den neusten sportlichen It-Pieces. Wenn man sich beim Sport machen unwohl und nicht schön fühlt, fällt es einem umso schwerer, den Fuß vor die Tür zu setzen. Daher trage ich auch beim Sportmachen nur Kleidung, in der ich mich gut und hübsch fühle!

Mit diesem Blog-Post nehme ich übrigens an der Fitness-Motivations-Challenge von Urban&Me teil - falls ihr einen Blog betreibt und ebenfalls an der Challenge teilnehmen möchtet, folgt einfach diesem Link. :-) Bei Gutscheinsammler gibt es für fast jeden Online-Shop einen passenden Gutschein, mit dem man kräftig sparen kann. So auch bei meinem sportlichen Traum-Outfit, das ihr oben in der Collage sehen könnt. Bei Vaola.de würde ich glatte 15 € sparen!

Wie gefallen euch meine Motivations-Tipps? Und was motiviert euch, um den inneren Schweinehund zu überwinden und mehr Sport zu machen? Lasst mir eure Tipps gerne in den Kommentaren da. Jede Motivation hilft! :-)

Liebe Grüße
Eure Sabrina

New Year's Resolutions [nu³ Natural Beauty Box]

Januar 03, 2016 15 Comments A+ a-

Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gerutscht und wünsche euch für 2016 nur das Beste: vor allem Gesundheit, eine große Portion Glück und dass ihr euch den einen oder anderen Wunsch erfüllen könnt! :-)

Zu Anfang eines neuen Jahres ist man ja meistens voller Tatendrang und nimmt sich einiges vor, das man im Laufe des Jahres erledigen möchte. Die berühmt-berüchtigten guten Vorsätze! Habt ihr auch welche? Ich möchte einfach noch gesünder und bewusster leben als bisher. Da ich mir dies im Prinzip in jedem Jahr vornehme, ist das quasi also eine Fortführung meiner Guten-Vorsätze-Tradition.^^ Vor allem möchte ich endlich regelmäßig Sport machen. Ich mache zwar Sport, aber eben nicht regelmäßig. Das soll sich nun ändern und die ersten Sport-Termine sind daher auch schon gesetzt. Außerdem möchte ich weniger Süßkram und mehr gesunde Snacks zwischendurch essen. Auch das habe ich bisher nie langfristig hinbekommen. Ob ich es in diesem Jahr endlich schaffe? Bestimmt! :D