Favorites in February: Scandi Chic

Februar 27, 2016 12 Comments A+ a-


Seit unserem Oslo-Trip (klick) bin ich zu einem noch größeren Skandinavien-Fan geworden als ich es sowieso schon war. Nicht nur die beeindruckende Landschaft, die aufstrebenden Städte und das nette Wesen der Skandinavier haben es mir angetan - auch der gute Geschmack eben jener kann sich sehen lassen. In Sachen Möbel- und Mode-Design macht den Skandinaviern keiner so schnell etwas vor. Gradliniger Chic gepaart mit mondänen Farben ist das Aushängeschild der skandinavischen Fashion- und Wohnkultur.


Kiel Insights: From a Bird's Eye View

Februar 26, 2016 3 Comments A+ a-


Den letzten Kiel Insights Blog-Post gab's im November. In der kalten Jahreszeit bin ich einfach nicht sooo viel in Kiel unterwegs. Zumindest nicht an solchen Ecken, die sehenswert wären. Denn im Winter geh ich dann doch eher mal ins Kino oder ins Shopping Center als an den Strand oder an den See.

Doch wie ihr vielleicht wisst, bin ich am Valentinstag mit meinem Liebsten auf eine Mini-Kreuzfahrt nach Oslo aufgebrochen (klick). Vom Deck der Fähre 'Colorline' aus hatten wir einen großartigen Blick über Kiel, als wir aus dem Hafen ausgelaufen sind. Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen und ein paar Fotos vom Kieler Stadtbild geschossen - quasi aus der Vogelperspektive. 


Life is short. Buy the dress.

Februar 22, 2016 6 Comments A+ a-

Der Frühling nähert sich mit großen Schritten! Merkt ihr es auch? Die Tage werden immer länger. Heute habe ich das erste Mal Feierabend gemacht, als es draußen noch hell war. Außerdem haben wir hier im Norden aktuell super mildes Wetter. Ich bin schon kurz davor, meine Winterjacken in den Kleider-Karton zu packen und für das nächste halbe Jahr wegzuschließen. Hinfort mit euch, böse Winter-Klamotten!

Auch in den Läden lichtet sich das Winter-Sortiment immer mehr und macht Platz für die neue Frühlings-Mode. Sogar Newsletter des einen oder anderen Online-Shops habe ich schon erhalten, die Lust auf Blümchen-Prints, hübsche Kleider und Übergangs-Jacken machen. Das hat mich am Wochenende natürlich direkt wieder dazu verleitet, virtuell bummeln zu gehen. Unter anderem war ich bei Witt Weiden unterwegs, einem Online-Shop, der neben Fashion und Accessoires auch Wohn-Deko anbietet. Bei Witt Weiden haben es mir die Kleider total angetan! Während ich früher nie Kleider oder Röcke getragen habe (ca. bis zu meinem 25. Lebensjahr), besteht heute gut die Hälfte meiner kleinen Mode-Sammlung aus flatternden Kleidchen und Röcken.


Adventure is calling: Oslo | Norway

Februar 21, 2016 11 Comments A+ a-

Wenn man in einer Hafenstadt wie Kiel wohnt, hat man den Vorteil, dass eigentlich ständig irgendwelche Fähren und Kreuzfahrer auf kleinere oder größere Reisen aufbrechen. In den 31 Jahren, die ich mittlerweile in Kiel lebe (und alt bin^^), habe ich es aber sage und schreibe erst ein einziges Mal geschafft, diesen Vorteil für mich zu nutzen. Nur einmal?! Epic Fail!

Vor ungefähr zehn Jahren bin ich mit der Stenaline Fährverbindung von Kiel nach Göteborg (Schweden) und wieder zurück gefahren. Das war damals ziemlich cool - und vor allem auch richtig praktisch, weil man eben nur ins Stadtzentrum fahren muss und dort direkt an Bord gehen kann. Kein lästiges Fahren zum Hamburger Flughafen oder dergleichen. Einfach Koffer ins Auto, 20 Minuten fahren, Koffer aus dem Auto, zum Terminal laufen, einchecken, an Bord gehen, fertig. In weniger als einer Stunde sitzt man schon in seiner Kabine, genießt die Aussicht und - PLOPP - stößt mit einem Bierchen und einem Pina-Colada-Mixgetränk auf die bevorstehende Reise an.


Love Letter Generator

Februar 13, 2016 8 Comments A+ a-

Es ist mal wieder so weit: Morgen ist Valentinstag! Und die Frage der Fragen lautet an diesem Wochenende daher natürlich: Bist du ein Valentinstags-Befürworter oder ein Valentinstags-Muffel? 

Ich persönlich will es mal so ausdrücken: Ich bin jemand, der dem Valentinstag durchaus etwas abgewinnen kann. Klar kann man sich auch an jedem anderen Tag im Jahr beweisen, wie sehr man sich liebt ... aber trotzdem finde ich es irgendwie ganz süß, wenn sich ein Tag voll und ganz der Romantik widmet. Mir geht es auch weniger darum, rote Rosen und eine Packung Pralinen geschenkt zu bekommen, sondern vielmehr darum sich einen schönen Tag mit seinem Liebsten zu machen. Mein Herzblatt und ich brechen morgen übrigens zu einer Mini-Kreuzfahrt nach Norwegen auf und werden uns drei (hoffentlich) wundervolle Tage machen. Ich bin schon voller Vorfreude und mega gespannt auf Oslo!! Natürlich wird's nach unserer Rückkehr auch einen Blog-Post zu unserem Mini-Trip geben.


Aber nun zurück zum Thema, dem rosaroten Valentinstag! Wie gesagt, ein Freund von Geschenken bin ich nicht unbedingt (Stichwort Valentinstags-Konsum-Falle) - aber dafür umso mehr ein Freund davon, sich bewusst zu werden, wie glücklich man sich schätzen kann, seine bessere Hälfte gefunden zu haben. Und es ihm/ihr zu zeigen!

Vor ein paar Tagen bin ich auf der Online-Seite vom Stern über den so genannten Liebesbrief-Generator gestolpert. Das fand ich aus zweierlei Gründen ganz witzig: Erstens ist mir bewusst geworden, dass ich seit Ewigkeiten keinen Liebesbrief mehr verfasst habe. Mein Liebster und ich, wir schicken uns zwar häufig mal kleine Ich-liebe-dich-Whatsapp ... aber so eine richtig lange Liebeserklärung - und dann auch noch in schriftlicher Form - gibt es bei uns zugegebenermaßen eher selten. Zweitens ist dieser Liebesbrief-Generator natürlich nicht ganz ernst gemeint (wenn auch originell!) ... und genau das passt wiederum zu uns beiden. Mein Freund und ich nehmen uns beide nicht so richtig ernst und sind immer für einen guten Spaß zu haben. Also habe ich mich direkt mal ans Werk gemacht und einen Liebesbeweis für mein Herzblatt generiert. Das ist übrigens ganz einfach: Man klickt ein paar Schlagworte an, die man gerne in seinem Liebesbrief drin hätte ... betätigt den Go-Button ... und schwupps, hat man nach ein paar Sekunden den fertigen Liebesbrief vor sich.

Meine Schlagworte lauten: 
Kekse, Leidenschaft, Kompliment, Schnaps, Gestern, Britische Weisheit, Glück, Schicksal

Daraus ergibt sich folgender Liebesbrief:
"Herzblatt! Eine geheimnisvolle Fügung des Schicksals hat Dir mein Herz geschenkt. Gott erfand den Wein, Gott erfand das Bier, doch den Schnaps, den brannten wir. ( ♥♥ VALENTINSTAG! ♥♥ ) Das Leben ist eine Keksdose und Du bist mein Lieblingskeks. One day is good, one night is better, but forever is the best! @>--}--- Gestern stand ich noch am Rande des Abgrunds, heute bin ich schon einen Schritt weiter. Ich kann kaum in Worte fassen, wie glücklich ich mit Dir bin. Als ich Dich das erste Mal küsste, wusste ich, ich würde Dich nie mehr gehen lassen. (¯`·._.· Ich liebe Dich! ·._.·´¯) Wenn Du ins Zimmer kommst, wird der Raum immer ein Stück heller und wärmer. Ich will für immer bei Dir sein! Dein Hasenpups"

Ihr wollt euren eigenen Liebesbrief generieren, damit ihr eurem Herzblatt auf witzige und originelle Weise sagen könnt, wie wichtig er/sie euch ist? Naa dann legt doch einfach los! :-)


Verliebte Grüße
Eure Sabrina

Book-Review: Girl Online On Tour

Februar 09, 2016 5 Comments A+ a-

Penny aka 'Girl Online' ist zurück! Vor etwa einem Jahr ging ich das erste Mal mit der tollpatschigen, wenn auch sehr liebenswerten Penny auf Reisen. Damals führte es das Teenager-Girl aus dem malerischen Brighton ins flippige New York, wo sie mit ihren Eltern und ihrem besten Freund Elliot die Weihnachtsferien verbrachte. Dort hat Penny den (O-Ton) Rock-Gott-tastischen Noah kennen gelernt. Während ihrer so genannten Magic Mystery Days zeigt Noah ihr die schönsten Ecken des Big Apple - und zaghaft kommen sich die beiden immer näher. Penny schwebt auf Wolke Sieben! Doch so richtig kann sie ihr Glück nicht fassen. Kann es wirklich sein, dass sich dieser musikalische Prince Charming, der ständig mit seiner Gitarre umher wandelt, in Penny verliebt hat? Und wieso hat sie ständig das Gefühl, dass er von einem geheimnisvollen Schleier umgeben ist, der nicht alles von Noah preis zu geben scheint? Doch wenn Penny ehrlich mit sich ist, hat auch sie Noah nicht längst alles von sich erzählt ...


Die Rede ist natürlich von einem Buch! :D Hier kann man meine Book-Review zum Erstlings-Roman 'Girl Online' von Zoe Sugg aka Zoella nachlesen, die ihres Zeichens übrigens eine bekannte Bloggerin und Vloggerin aus dem UK ist.

ACHTUNG: Hinweis an alle, die Girl Online noch nicht gelesen haben - ab hier wird's spoilerisch:

Wieder zurück in Brighton überschlagen sich die Ereignisse. Die junge Liebe wird auf eine harte Probe gestellt, als die ganze Wahrheit ans Licht kommt: Noah ist ein aufstrebendes YouTube Sternchen, das gerade seinen ersten Plattenvertrag an Land gezogen hat. In den USA ziert er das Titelblatt jeder Zeitschrift - gemeinsam mit seiner festen Freundin, dem Pop-Star Leah Brown. Für Penny bricht eine Welt zusammen. Wie konnte Noah sie nur so hintergehen? Und wie konnte sie nicht wissen, dass er ein gefeierter Musiker ist?!

Doch auch Noah kann nicht fassen, dass Penny es anscheinend faustdick hinter den Ohren hat. Auf ihrem Blog hat sie ihr frisches Liebes-Glück mit ihren Lesern und damit buchstäblich mit dem ganzen World Wide Web geteilt. Wie konnte sie dies nur hinter seinem Rücken machen? 

Doch natüüürlich gibt es ein Happy End: Noah war einfach nur froh, dass Penny ihn nicht deshalb mag, weil er ein berühmter Musiker ist - deshalb hat er ihr seinen Celebrity-Status verschwiegen. Seine angebliche Beziehung mit Leah Brown ist ein riesen Fake, den das Management der beiden aus PR-Gründen aufgebauscht hat. Und Penny hat ihren Blog stets anonym geführt und da keine große Sache draus gemacht. Lediglich ihr bester Freund Elliot wusste von ihrem Online-Projekt. Außerdem war ihr nicht bewusst, wer Noah wirklich ist, als sie auf ihrem Blog über ihren 'Brooklyn Boy' geschrieben hat. 

Daher: Ende gut, alles gut! Nach viel Drama und wirklich witzigen Ereignissen sprechen sich die beiden schließlich aus und finden wieder zueinander. Ein typisches Happy-End, wie es sonst nur in Liebes-Romanen vorkommt. Ooops, das ist ja ein Liebesroman! :P

Sooooo ... und nun geht's weiter mit Teil Zwei! Sorry für die lange Einleitung und das Spoilern, aber irgendwie musste ich ja erklären, worum es im ersten Buch geht, damit die Review zum zweiten Buch überhaupt Sinn macht. Außerdem habe ich das chronische Problem, mich nicht kurz halten zu können.^^ 

'Girl Online on Tour' ist also die Fortsetzung von Zoe Suggs erstem Roman 'Girl Online'. Nach ein paar Monaten Fernbeziehung voller Video-Chats per Skype und sehnsüchtiger I-Miss-You-SMS könnte Penny Purzelbäume schlagen vor Glück. Denn Noah lädt sie ein, in den Sommerferien mit auf seine erste Europa-Tour zu gehen! Nachdem sie ihre Eltern davon überzeugen konnte, dass sowohl Noah als auch sein Manager Dean stets ein Auge auf sie haben würden, kann der Trip endlich losgehen. Doch je näher der Termin des lang ersehnten Wiedersehens mit Noah rückt, desto häufiger wechseln sich die Schmetterlinge in ihrem Bauch mit Ängsten und Befürchtungen ab. Ist sie überhaupt für ein Leben auf Tour gemacht? Wird sie ihre Familie nicht schrecklich vermissen? Und vor allem, was wird sie ohne ihren besten Freund Elliot machen, der ihr in kniffligen Situationen stets zur Seite steht? Was ist, wenn sie Penny-like stolpert und das Bühnen-Equipment zerstört? Oder wenn sie wieder eine ihrer Panik-Attacken bekommt?

Aber nein, das alles kann ihr einfach nicht passieren. Schließlich wird Penny Zeit mit Noah verbringen. Und nur das zählt. Es wird die glücklichste Zeit ihres bisherigen Lebens werden. Oder doch nicht?

Denn erstens kommt alles anders als man denkt. Tatsächlich stellt sich das Tour-Leben als schwieriger heraus als sie - und auch Noah - es sich jemals vorgestellt hatten. Liebes-Glück schlägt schnell in Musik-Stress um. Noahs Band-Kollegen sind nicht unbedingt begeistert von der Idee, ein "kleines" Mädchen dabei zu haben. Sein Manager spannt Noah ständig in irgendwelche PR-Termine ein. Anonyme Drohungen machen Penny das Leben schwer. Und dann taucht auch noch Leah Brown auf - Noahs Fake-Ex-Freundin!

Und wieder kommt alles anders als man denkt. Während im ersten Roman der Handlungsstrang relativ vorhersehbar war, habe ich beim zweiten Roman von Zoe Sugg tatsächlich ein anderes Ende erwartet. Doch witziger Weise bin ich vom Ausgang der Story in keinster Weise enttäuscht - eher im Gegenteil. Ich finde das Ende einerseits mutig, weil es eben nicht typisch vorhersehbar ist ... und anderseits freue ich mich schon auf den dritten Roman. Denn nach solch einem Ende bin ich mir sicher, dass die Geschichte von Penny und Noah noch weiter geht. 

Insgesamt bin ich von 'Girl Online On Tour' ebenso begeistert wie ich es schon bei 'Girl Online' war. Der Roman liest sich ganz wunderbar! Der Schreibstil ist locker und leicht und ständig muss man schmunzeln. Während Penny mein Romantik-Herz berührt hat, ich ihre Blog-Posts über alles liebe und man ständig mit ihr mitfühlt und -fiebert, ist Elliot für den Witz & Pepp der Geschichte verantwortlich. Sowieso sind all die liebevoll ausgearbeiteten Charaktere des Plots wesentlich für den sympatischen Roman.

Was jedoch nicht unerwähnt bleiben sollte: 'Girl Online' und 'Girl Online On Tour' sind süß-kitschige Romane für junggebliebene Romantiker - und daher natürlich auch ein wenig übertrieben und nicht unbedingt realitätsnah. Dass sich ein schüchternes, leicht schusseliges Mädchen und ein heimlicher Pop-Star ineinander verlieben, passiert im echten Leben eher selten. Aber: Ich mag solche Cinderella-Stories! Daher bekommt der Fortsetzungs-Roman 'Girl Online On Tour' von mir persönlich auch 5 von 5 Sternen.

Der Roman wurde mir freundlicher Weise vom Random House Verlag via blogg dein buch zur Verfügung gestellt - vielen Dank dafür!

Liebe Grüße
Eure Sabrina

10 Facts about Me

Februar 07, 2016 14 Comments A+ a-

Ihr Lieben ... in letzter Zeit hatte ich immer öfter das Gefühl, dass mein Blog sich in eine falsche Richtung entwickelt. Irgendwie ist alles ziemlich unpersönlich geworden. Die Produkt-Reviews häuften sich - doch die persönlichen Posts blieben aus. Zum Teil liegt es sicherlich daran, dass ich in den letzten zwei, drei Monaten nicht so viel Zeit für den Blog hatte, wie ich eigentlich gerne gehabt hätte. Im Prinzip habe ich gerade mal die Dinge "abgearbeitet", die eine Deadline hatten - doch für kreative, neue Ideen hatte ich nicht genügend Luft. 


About Tennis, Handball & Ice Hockey

Februar 01, 2016 6 Comments A+ a-

Heute möchte ich mich mal einem etwas anderen Thema widmen, nämlich dem Sport! Damit meine ich weniger 'Sport machen' - sondern eher 'Sport gucken'. Sich für Sport begeistern. Sportlichen Fan-Enthusiasmus entwickeln.

Wie ihr vielleicht wisst, bin ich Kielerin. Ich bin hier geboren und habe meine gesamten 31 Lebensjahre in Kiel verbracht. Und höchstwahrscheinlich werde ich auch in Kiel alt werden. Denn ich bin Nordlicht durch und durch - und kann mir daher keinen schöneren Wohnort vorstellen als hier an unserer Kieler Förde. Nun ist es so, dass Kiel nicht nur Schiffe bauen und eine maritime Stadt am Meer sein kann - nein, wir können auch Sport. Das haben wir am Wochenende gleich in zweifacher Ausführung bewiesen. Denn erst hat Profi-Tennisspielerin Angelique Kerber ihren ersten Grand Slam Titel bei den Australian Open gewonnen. Und dann sind auch noch die deutschen Handballer Europa-Meister geworden. Schön und gut, nur was hat das eigentlich mit Kiel zu tun?