Zitronen Pie mit Baiser

September 11, 2016 12 Comments A+ a-


Wisst ihr, wie man beim Backen nicht zunehmen - sondern sogar abnehmen kann? Ganz einfach! Wenn man bei 27 °C Außentemperatur und hoher Luftfeuchtigkeit zwei Stunden lang in der Küche steht und der Ofen auf knapp 200 °C läuft. Man oh man, einen Kuchen zu backen war noch nie so eine schweißtreibende Angelegenheit wie gestern.^^ Aber die Mühe war es definitiv wert. Denn das Rezept für einen Zitronen Pie mit Baiserhaube, das ich im Koch- & Backmagazin Sweet Paul gefunden habe, ist super gut gelungen - und das direkt beim ersten Backversuch! Durch das unbeabsichtigte Kalorien verbrennen beim Backen kann ich mir den süßen Pie nun ohne schlechtes Gewissen schmecken lassen!


Während sich bei Sweet Paul hinsichtlich Kulinaria größtenteils alles ums Kochen, Braten, Garen und Grillen dreht, sind auch immer ein paar Back-Rezepte im Magazin enthalten. In der aktuellen Ausgabe gibt es ein kleines Feature über die Back-Ikone Cynthia Barcomi. Die gebürtige Amerikanerin wanderte 1985 ganz alleine nach Deutschland aus und lebt seitdem in Berlin. Die ausgebildete Tänzerin fasste zunächst Fuß am Tanztheater, gründete bald eine Familie und erfüllte sich Anfang der 90er Jahre schließlich ihren Traum von einem eigenen Café in Berlin Kreuzberg, wo sie noch heute amerikanische Backspezialitäten anbietet. Seitdem hat sie ihr Back-Imperium stetig ausgebaut: mit einem zweiten, noch größeren Café in Berlin Mitte ... zahlreichen Back- und Kochbüchern ... diversen Auftritten in Fernsehshows ... und dem eigenen Label 'Cynthia Barcomi Kitchenware', das sie gemeinsam mit ihrer Tochter Esmé betreibt. 



In dem Magazin-Feature verrät Cynthia Barcomi den Sweet Paul Lesern einige ihrer liebsten Back-Rezepte. Selbstredend, dass ich mich beim Durchblättern sofort in den Zitronen Pie mit Baiserhaube (!) verguckt habe und mich an dem Rezept versucht habe. Ich glaube, er ist mir ganz gut gelungen ... wobei ich sagen muss, dass der Zitronen Pie wirklich sehr süß (!!!) ist. Wer also ein echtes Leckermäulchen ist, kann das Rezept gerne 1:1 nach backen - wer es jedoch nicht ganz so süß mag, darf gerne die Menge des Zuckers verringern und/oder mehr Zitrone verwenden, um mit Säure gegen die Süße zu arbeiten. :-)


Sweet Paul gibt es wirklich! Paul Lowe Einlyng - so lautet sein richtiger Name - wuchs in Norwegen auf und wurde dort von seiner Tante und seiner Großmutter aufgezogen. Schon damals wurde er von seinen beiden Zieh-Müttern inspiriert und hat von ihnen sein feines Gespür für's Kochen, Basteln und Dekorieren. Später zog es Paul nach New York - das Food Mekka schlechthin - wo er als erfolgreicher Food & Craft Stylist arbeitete und 2007 seinen Blog mit dem Namen 'Sweet Paul' startete. Bereits nach kurzer Zeit schossen seine Leser-Zahlen in die Höhe. Vom unerwarteten Erfolg seines Blogs beflügelt und mit jeder Menge Tatendrang wagte er 2009 schließlich den Schritt in die Magazin-Welt und brachte die gleichnamige Zeitschrift 'Sweet Paul' heraus. Seitdem erfreut er seine Leser in aller Welt mit seinen kreativen DIY-Ideen und köstlichen Rezepten. Kurz gesagt geht es in 'Sweet Paul' um alles Haus- und Handgemachte! Seit 2012 wird die deutsche Ausgabe von 'Sweet Paul' vom falkemedia Verlag herausgegeben und ist günstig im Abo erhältlich.*

Das neuste Werk aus dem falkemedia Verlag nennt sich meinThermo und ist ein wahres Schmuckstück! Das Magazin richtet sich an alle Anhänger des Thermomix® - das Küchengerät-Wunder, das Lebensmittel sowohl verkleinern als auch kochen kann und aktuell einen regelrechten Hype erfährt. Den Themomix® gibt es nämlich eigentlich schon seit den 60er Jahren. Doch seit ein paar Jahren (und spätestens seit dem neusten Thermomix® Modell, das im Jahr 2014 heraus kam) erfreut sich die Küchenmaschine bei Jung und Alt immer größerer Beliebtheit. Das Magazin meinThermo ist gespickt mit einer Fülle an Rezepten sowie hilfreichen Tipps für den Thermomix® und ebenso im günstigen Abo erhältlich.*



Was sagt ihr zu meinem Zitronen Pie mit Baiser Haube á la Sweet Paul & Cynthia Barcomi? Kennt ihr die Zeitschrift 'Sweet Paul'? Wäre das neue Magazin 'meinThermo' etwas für euch?

Liebe Grüße
Eure Sabrina

*Affiliate Links

12 Kommentare

Write Kommentare
11. September 2016 um 17:36 delete

Hi Sabrina,
der Pie klingt gut, wäre für mich aber wohl zu süß. Sweet Paul und mein Thermo habe ich noch nicht gehört, danke für die Aufklärung. Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.
Liebe Grüße
Nancy 😊
https://OrangeCosmetics.blogspot.de

Reply
avatar
11. September 2016 um 22:07 delete

Hej, der sieht super lecker aus!! - Danke fürs Teilen. Vielleicht werde ich ihn ja auch bei 27° backen ;) um ein wenig Hüftgold zu verlieren und später zu geniessen. Ich habe die Sweet Paul noch nicht gelesen, gekauft. - Schön dass Du PAUL mal unter die Lupe genommen hast! Da hat man doch gleich ein besseres Gefühl. Happy Evening, Kaja

Reply
avatar
Olgsblog
AUTHOR
11. September 2016 um 22:12 delete

Das sieht so mega lecker aus! Den würde ich direkt nachbacken :) Liebe Grüße

Reply
avatar
12. September 2016 um 03:30 delete

Mmmmh wie lecker sieht das bitte aus? :)
Wir wünschen dir eine suuuper Woche,
Walli und Kathi :)
P.S.: Bei uns auf dem Blog gibts grad ein super Gewinnspiel :)

Reply
avatar
Lisa Rosé
AUTHOR
12. September 2016 um 05:23 delete

Yummy! Das sieht ja wirklich lecker aus. :)
Liebe Grüße Lisa♥
lisaslovelyworld

Reply
avatar
12. September 2016 um 11:37 delete

Ich möchte bitte ein Stück haben! :D Jetzt, sofort, ich hätte gerade total Appetit! :D Danke für das interessante Rezept, habe sowas noch nie ausprobiert. :)

Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

Reply
avatar
Christina
AUTHOR
12. September 2016 um 21:17 delete

Omg wie lecker sieht das bitte aus??? Ich bin zwar nicht der größte Baiser Fan, aber dieser Kuchen sieht so unglaublich lecker aus! :)

Love,
Christina ♥
cinapeh.blogspot.de

Reply
avatar
Jana
AUTHOR
13. September 2016 um 06:51 delete

Das sieht richtig lecker aus! Nur Baiser mag ich nicht so gerne, das ist mir irgendwie immer zu süß.

Liebe Grüße,
Jana von bezauberndenana.de

Reply
avatar
Jimena
AUTHOR
15. September 2016 um 07:32 delete

Deine Mühe hat sich gelohnt, der Kuchen sieht einfach wahnsinnig lecker aus!

Liebe Grüße
Jimena von littlethingcalledlove.de

Reply
avatar
15. September 2016 um 10:17 delete

:D Ich weiß auch nicht, warum ich immer im Sommer anfange Suppen zu kochen! Dir geht es mit Kuchen anscheinend ähnlich. Super lecker und frisch sieht das Ergebnis allerdings aus. Yummy!
Liebe Grüße,
Hella von http://www.advance-your-style.de

Reply
avatar
hokis 1981
AUTHOR
16. September 2016 um 17:09 delete

Yummy!

Das sieht so lecker aus!

Danke Dir für das Rezept, möchte ich auch mal ausprobieren!

Hab ein schönes Wochenende!

xoxo Jacqueline
Mein Bog - HOKIS

Reply
avatar