Spice up your Life


Mein Küchenheld pflegt immer zu sagen: Gewürze sind das A & O beim Kochen. Ohne ein vernünftig ausgestattetes Gewürzregal wäre eine Küche keine richtige Küche. Vor ein paar Jahren - während meines Single-Daseins und als ich das erste Mal alleine gelebt habe - hatte ich nicht viel mehr als Pfeffer, Salz und Currypulver in meiner kleinen Wohnungs-Küche. Damit kam ich eigentlich auch ganz gut zurecht ... was aber sicherlich daran gelegen hat, dass ich meistens von Fertiggerichten und Lieferservices gelebt habe. Seitdem ich meinen Küchenhelden an meiner Seite habe, hat sich mein Leben diesbezüglich um 180 Grad gedreht: Fast täglich wird frisch gekocht! Naja, er kocht und ich schaue ihm staunend und dankbar über die Schulter.^^


Beautify You: Douglas Make-Up


Douglas ist für mich eine absolute Traditions-Marke. Denn schon vor rund 25 Jahren, als ich noch ein Kind war, nahmen meine Mama oder meine Oma mich öfters mit zum Einkaufsbummel in die Stadt. Douglas war IMMER einer der Läden, den sie nie auslassen konnten. Ich erinnere mich noch genau an die Parfum-Wolke, die uns sofort umgab, sobald wir das Geschäft betreten haben. Meine Mama oder Oma haben sich sogleich von einer freundlichen Douglas-Mitarbeiterin beraten lassen und verschiedene Düfte ausprobiert. Für mich war es immer das Größte, dass auch ich an den Parfum-Streifen schnuppern oder mir sogar einen Spritzer auf mein Handgelenk sprühen durfte. Wie eine richtige Dame fühlte ich mich damals mit meinen sieben oder acht Jahren - ach, das waren schöne Zeiten!


Wat mutt, dat mutt: Hamburg


Vor einem Monat waren mein Herzensmann und ich in Hamburg. Wie bitte, was? Einen Monat ist es schon her?! *hust* Dabei wollte ich euch doch schon längst einen kleinen, aber feinen Reise-Bericht zusammen geschrieben haben. Naja, besser spät als nie. Also lege ich lieber schnell los!

Hamburg liegt ja eigentlich quasi um die Ecke, wenn man in Kiel lebt. Gerade mal eine Autostunde ist meine zweit liebste Hafenstadt entfernt (meine liebste Hafenstadt ist natürlich Kiel, selbstredend^^). Auch wenn ich hin und wieder mal in Hamburg bin, habe ich noch nie richtig Urlaub dort gemacht. Meist treibt es mich beruflich oder für ein Konzert nach Hamburg - aber übernachtet habe ich dort tatsächlich noch nie. Das wollte ich unbedingt ändern! Denn Hamburg ist wirklich eine traumhaft schöne Stadt, in der man soooo viel sehen und entdecken kann. Also haben wir schwupps eine Nacht im 25 hours hotel hamburg hafencity gebucht (hier geht's zum Blog-Post) und sind Anfang Mai nach HH gefahren.


5 Packing Hacks [Organized Traveling]


Sommerzeit ist Reisezeit! Schon seit Wochen habe ich mich auf den Juni gefreut, weil dann endlich wieder ein paar kleinere und größere Urlaubs-Trips anstehen. In zwei Wochen fahre ich zum Konzert-Besuch über's Wochenende nach Berlin. Anfang Juli steht der lang ersehnte Zwei-Wochen-Urlaub an: Es geht mal wieder nach Dänemark. Und weil ich aktuell so im Reisefieber bin, haben wir am Wochenende direkt den nächsten Kurz-Trip gebucht. Ende August fahren wir für ein paar Tage an die Nordsee nach Büsum. Von dort aus machen wir dann einen Tagestrip nach Helgoland! Ich freue mich schon tierisch darauf, denn ich war tatsächlich noch nie auf der idyllischen Nordsee-Insel - obwohl ich ja gebürtige Schleswig-Holsteinerin bin. Seit drei Jahren nehme ich mir nun schon vor, endlich mal nach Helgoland zu fahren - und in diesem Sommer wird mein Traum endlich wahr!

The Body Shop Moringa GIVE-AWAY


Ich bin ja ein regelrechter The Body Shop Addict! =) Während ich meine All Time Favorites wie Shea nicht mehr missen mag, probiere ich auch liebend gerne die neusten Produktlinien von The Body Shop aus. Mein aktueller Liebling ist ganz klar Moringa: ein frischer Duft, der wie gemacht für den Frühling & Sommer ist.

Weil mein Blog vor drei Jahren im Mai 2013 gegründet wurde, habe ich mir gedacht, ich veranstalte mal wieder ein kleines Give-Away auf meinem Blog. Also habe ich passend zum Blog-Geburtstag eine Moringa Geschenk-Box von The Body Shop gekauft - die ich unter all meinen Lesern verlosen werde! :-)


Book-Review: Drei mal wir


Haben wir uns nicht alle schon einmal diese Frage gestellt: Was wäre, wenn ...? Wie wäre mein Leben wohl verlaufen, wenn ich mich damals anders entschieden hätte? Wo würde ich jetzt stehen, wenn ich mutiger gewesen wäre? Was wäre, wenn ich besser über die Konsequenzen meines eigenen Handelns nachgedacht hätte?

Ich habe mir diese Art von Fragen schon das eine oder andere Mal gestellt. Oft steht man im Leben vor Entscheidungen, die richtungsweisend sein können. Sei es, wenn es um die Frage der Ausbildung, der Karriere, der Freundschaften oder der Liebe geht. Oder oder oder ...

Oftmals entscheiden wir uns für eine Richtung, ohne wirklich zu wissen, wohin uns der Weg führt. Man wiegt ab, hört auf sein Bauchgefühl, lässt ein bisschen Logik einfließen - und im besten Fall führt dies dann zur richtigen Entscheidung. Aber wir Menschen sind eben nicht perfekt und treffen durchaus auch mal eine falsche Wahl. Im Nachhinein wünscht man sich dann, man könnte in der Zeit zurück reisen und etwas ändern. Aber so funktioniert das Leben nun mal nicht. Die Frage nach dem Was-wäre-wenn ist daher zumeist eine unbeantwortete Frage ...


It makes much more Sense to live in the Present Tense


Mit Anfang 20 dachte ich, dass ich zehn Jahre später mit Anfang 30 ein erfülltes Leben führen würde. Mein Fünf-Punkte-Plan sah ganz klischeehaft so aus: Heiraten, ein oder zwei Kinder kriegen, Mini-Van zulegen, Häuschen kaufen und Garten anlegen. Bisher ist keines dieser Dinge eingetreten - außer das erfüllte Leben.