Skin first. MakeUp second. Smile always. [Neutrogena Hydro Boost®]

Februar 19, 2017 4 Comments A+ a-


Ich glaube, gerade in der Blogger-Welt gehöre ich mit meinen 32 Jahren schon eher zum älteren Semester. Auch wenn ich mich vielleicht erst wie 22 fühle, schreit mein Körper mit aller Macht: "Hey, verlass mal lieber ganz schnell deine Phantasie-Welt und behandle deinen Körper gefälligst so, wie es sich für eine 32-Jährige gehört!" Schließlich habe ich neulich mein erstes graues Haar gefunden. *schnief* Und auch die ersten kleinen Fältchen lassen sich nicht mehr länger schön reden. Ab jetzt heißt es also: Cremen, was das Zeug hält!


Natürlich bin ich kein Creme-Neuling. So wie wahrscheinlich jedes Mädchen liebe ich Cremes und Lotionen. Ich habe eine getönte Tagespflege, die ich wirklich täglich benutze. Nach dem Duschen kann ich aus zahlreichen Body Lotions auswählen. Und ohne Handcreme gehe ich sowieso nicht mehr aus dem Haus. Aber dennoch muss man sich mit Anfang 30 eben genauer Gedanken machen, welche Art von Creme auf die eigene Haut geschmiert wird. Es geht eben nicht mehr nur nach Duft und hübscher Verpackung, sondern vielmehr darum, was in der Creme drin steckt.

Meine Haut braucht vor allem eines: Feuchtigkeit. Und zwar nicht zu knapp. Deswegen habe ich mich umso mehr gefreut, als mich ein kleines Päckchen von Rossmann mit den neuen Neutrogena Hydro Boost® Produkten erreichte. Ich benutze Neutrogena sowieso schon immer gerne (und mein Freund übrigens auch), so dass ich auf das neue kleine Feuchtigkeits-Wunder von Neutrogena sehr gespannt war.


Die Neutrogena Hydro Boost Reihe® besteht aus sechs Produkten, von denen ich zwei Produkte ausprobieren durfte: Das Aqua Gel im Tiegel und die Gelée Reinigungslotion im Pump-Spender. Weitere Hydro Boost® Produkte sind: Creme Gel, Reinigungsgel, Mizellenwasser und Aqua Reinigungstücher.

Das Neutrogena Hydro Boost® Aqua Gel ist für normale Haut und Mischhaut geeignet. Laut Produktversprechen spendet die Creme 24 Stunden intensive Feuchtigkeit und sorgt für eine glatte, spürbar geschmeidigere und erfrischte Haut. Das mit den 24 Stunden ist immer so eine Sache - ich finde es relativ schwer, dies persönlich nachvollziehen zu können. Ja, die Haut fühlt sich nach dem Eincremen gut gepflegt, geschmeidig und vor allem richtig erfrischt an. Aber spätestens nachdem die Creme komplett eingezogen ist, merke ich sie eigentlich nicht mehr so richtig auf der Haut. 24 Stunden Feuchtigkeit? Ganz ehrlich - ich habe keine Ahnung.^^ 

Trotzdem hat mich das Aqua Gel insbesondere hinsichtlich des Frische-Gefühls absolut überzeugt. Ich glaube sogar, dass sich das Aqua Gel im Sommer noch erfrischender auf der Haut anfühlen wird. Und da ich mit Neutrogena bisher immer nur gute Erfahrungen gemacht habe, glaube ich auch, dass das Aqua Gel für ordentlich Feuchtigkeit sorgt - nur bin ich mir bei den 24 Stunden eben nicht so sicher. Ein Garant für Feuchtigkeit ist übrigens allein schon der Hyaluron-Gel-Komplex. Denn Hyaluronsäure ist auch ein Bestandteil des Körpers, der die Fähigkeit besitzt, Feuchtigkeit im hohen Maße zu speichern.

Nicht ganz so positiv sind leider einige Inhaltsstoffe, wie beispielsweise verschiedene Kosmetika, die die Barrierefunktion der Haut schwächen. 


Die Neutrogena Hydro Boost® Gelée Reinigungslotion hat mich noch mehr überzeugt als das Aqua Gel. Laut Produktversprechen soll die Gelée Reinigungslotion Feuchtigkeit spenden, MakeUp entfernen und für eine spürbar geschmeidigere Haut sorgen. Die Lotion kommt in einem praktischen Pump-Spender daher, was ich total super finde. Wenn ich ein normales Alltags-MakeUp trage, reicht bei mir schon ein Pump-Stoß, um mein Gesicht komplett damit zu reinigen. Außerdem fühlt sich mein Gesicht anschließend schön gepflegt und erfrischt an. Denn es ist kein Abwaschen nötig - das heißt also, die Reinigungslotoin ist nicht nur zum Reinigen da, sondern pflegt auch noch nachwirkend. Dafür hat die Gelée Reinigungslotion definitiv einen Pluspunkt verdient! Wie schon im Aqua Gel ist auch in der Gelée Reinigungslotion Hyaluronsäure enthalten, was für extra Feuchtigkeit sorgt.

Jedoch muss auch bei der Gelée Reinigungslotion leider negativ angemerkt werden, dass u. a. schädliche Kosmetika enthalten sind, die sogar im Verdacht stehen, Krebs-fördernd zu sein. :-(

Das Aqua Gel im 50 ml Tiegel kostet um die 12,99 € bei Rossmann
Die Gelée Reinigungslotion im 200 ml Pump-Spender gibt's für ca. 4,99 € bei Rossmann

Fazit: Von der Wirksamkeit und Pflege her konnten mich beide Produkte auf jeden Fall überzeugen. Aufgrund der teilweise schädlichen Inhaltsstoffe werde ich jedoch weiter nach schonenden Pflege-Produkten Ausschau halten.

Habt ihr schon einige Produkte aus der neuen Neutrogena Hydro Boost® Reihe ausprobieren können? Wenn ja, welche - und wie haben sie euch gefallen?

Liebe Grüße
Eure Sabrina

Sponsored Products

4 Kommentare

Write Kommentare
Juliane
AUTHOR
19. Februar 2017 um 13:55 delete

Ein schöner und ehrlicher Beitrag :)
Hab noch einen schönen Sonntag!
Viele Grüße
Juli von Lebenlautundleise

GEWINNSPIEL

Reply
avatar
Jimena
AUTHOR
20. Februar 2017 um 07:22 delete

Sehr schöner und ausführlicher Post! :)

Liebe Grüße
Jimena von littlethingcalledlove.de

Reply
avatar
20. Februar 2017 um 08:17 delete

Eigentlich benutze ich Neutrogena echt gern aber die Inhaltsstoffe sind eben nicht immer ganz ohne, wie du es eben auch schon erwähnt hast. Zudem vertrage ich Neutrogena leider auch nicht mehr sehr gut. Ansonsten hätte ich mir diese Pflegelinie schon längst zugelegt. :)

Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

Reply
avatar
Yasmin
AUTHOR
20. Februar 2017 um 22:16 delete

Tolle Reviews. Das Aqua Gel könnte ein guter Ersatz zum teuren Biotherm Gel werden.
Liebste Grüße,
Yasmin

Reply
avatar