Live, Love, Eat [Jarmino]

März 13, 2016 10 Comments A+ a-


Kennt ihr das auch? Man hat einen Bärenhunger und Lust auf etwas richtig Leckeres - aber schnell muss es gehen. Ich schmiere mir dann meistens in aller Eile eine Stulle ... oder schmeiße einen TK-Gemüse-Mix in die Pfanne ... oder rufe fix beim Lieferservice an. Das schmeckt zwar halbwegs in Ordnung, aber so richtig gut geht es mir danach meistens nicht. Das schlechte Gewissen überrollt mich: Wieder habe ich aus Bequemlichkeit auf eine gesunde Ernährung verzichtet. Denn Fertiggerichte sind garantiert nicht gesund - oder doch?



Erst kürzlich wurde ich eines besseren belehrt! Nur weil das Zubereiten einer warmen Mahlzeit schnell gehen soll, heißt das noch lange nicht, dass die Gesundheit auf der Strecke bleiben muss. Der beste Beweis hierfür ist Jarmino: Der Online-Shop hat es sich zur Aufgabe gemacht, gesunde Fertiggerichte zu entwickeln und an den Mann (und die Frau) zu bringen. Und das ist noch längst nicht alles! Denn Jarmino hat für alle Ansprüche das passende Gericht im Sortiment. Wer auf seine Figur achten möchte, greift einfach auf die Leckereien auf Low-Carb- oder Low-Calorie-Basis zurück. Auch Verfechter der Paleo- oder High-Protein-Diäten kommen nicht zu kurz. Und natürlich werden auch Veganer fündig, ebenso wie Detox-Freunde. Wie ihr seht, ist für jeden gesorgt!


Der Name Jarmino leitet sich übrigens von dem englischen Wort 'Jar' (Glas) ab. Jedes Gericht wird in eben solch einem Glas geliefert. Das ist besonders nachhaltig, da man die hübschen Gläschen wunderbar wiederverwenden kann, zum Beispiel zum Einkochen von Marmeladen oder Aufbewahren von kleinem Krims-Krams. Eine echte Win-Win-Situation!

Auch sonst liegt den Menschen, die hinter Jarmino stehen, das Thema Nachhaltigkeit sehr am Herzen. Denn beim Einkaufen der Zutaten wird besonders auf regionale Produkte sowie eine nachhaltige Landwirtschaft geachtet. Das ist nicht nur gut für unsere lokalen Bauern, sondern auch für uns. Denn mit einem reinen Gewissen isst es sich schließlich gleich doppelt so gut. :-)

Das Zubereiten der Jarminos ist übrigens denkbar einfach: Die bereits vorgekochten Gerichte werden einfach in der Mikrowelle, einem Wasserbad oder direkt im Kochtopf erwärmt. Nach ca. 2 Minuten können die kleinen Mahlzeiten, die wahnsinnig gut schmecken, serviert werden. Woher ich das weiß? Weil ich mich bereits durch das halbe Jarmino Sortiment gefuttert habe.^^ Im Folgenden bekommt ihr eine kleine "Kostprobe" der Bio Suppen und gesunden Fertiggerichte, die ich bereits verzehrt und für gut befunden habe:


Als erstes habe ich das Jarmino Gericht Spitzes Huhn gekostet - und zwar deshalb, weil es Spitzkohl enthält. Mit Abstand meine liebste Kohl-Sorte! Dazu kommen noch Paprika und aromatische Kräuter wie Koriander, Thymian sowie Kreuzkümmel. Und natürlich Huhn! Alles hübsch klein gewürfelt und verfeinert mit einer cremigen Soße - und in meiner Variante zusammen mit Nudeln zubereitet. Yum, lecker!


Als nächstes musste das vegane Thai Curry dran glauben. Ich bin ja ein wenig empfindlich, wenn es in Richtung Hot & Spicy geht. Das Jarmino Curry ist aber schön mild und nur im Nachgeschmack ein klein wenig pikant - für mich perfekt! Bei mir gab's noch ein Beutelchen Reis dazu, während im Jarmino Jar neben der Curry-Kokosmilch-Soße auch noch Tomaten, Bohnen, Lauchzwiebeln und Süßkartoffeln dabei sind. Ein schöner Mix, der gemundet hat!



Jetzt wird's nudelig! (Gibt's das Wort überhaupt hehe?) Aber ihr wisst sicherlich, was ich meine: Nudeln, Nudeln und nochmal Nudeln. Während ich persönlich ja eher koch-faul bin und Jarmino daher genau das richtige für mich ist, steht mein Küchen-Held liebend gerne am Herd und zaubert auch mal kreative Abendessen. Die Jarmino Bolognese vom Rind einfach nur zu erwärmen und dazu Fertig-Nudeln zu servieren, kam daher für ihn nicht in Frage. Kurzerhand hat er einfach selbst einen Nudelteig zubereitet und kleine Nudel-Schleifen geformt. Ihr seht also, die Bio-Fertiggerichte von Jarmino lassen sich auch in eine kreative Küche wunderbar integrieren!


Als echter Hingucker bekommt die Rote Bete Suppe schonmal die volle Punktezahl in der Kategorie 'Best Food Blogging Motiv'. Da das Auge ja bekanntlich mit isst, kann die Rote Bete Suppe ja eigentlich nur super schmecken, oder? Tut sie auch! Und wusstet ihr, dass Rote Bete eine der gesündesten Gemüse-Sorten überhaupt ist? Noch einen Teller, bitte!


Linsensuppe: Entweder man mag sie oder man mag sie nicht. Ich gehöre ehrlich gesagt zu letzterem. Bestellt habe ich die Jarmino Belugalinsen mit Putenwiener trotzdem - und zwar auf Wunsch meines Küchenhelden hin. Er liebt Linsensuppe nämlich (bekommt sie bei uns zu Hause eben nur nicht so häufig zu essen hehe). Während mein Küchenheld die Suppe also in Windeseile ausgelöffelt hat, habe ich einmal dran gerochen ... und fluchtartig das Zimmer verlassen.^^ Sorry, ist einfach nicht meins. Aber Linsensuppen-Liebhaber werden das Süppchen sicherlich mögen!


Zu guter Letzt kommen wir noch zur Jarmino Lamm Tajine - mein heimlicher Favorit, direkt nach dem Spitzen Huhn. Auch wenn es sich hierbei um ein marokkanisches Gericht handelt, erinnert es mich doch eher an gute alte deutsche Hausmannskost. Nämlich an Gulasch! Ein deftiges Gericht, das wir wieder mit selbst gemachten Nudeln serviert haben. Im Jarmino Glas sind neben Lamm außerdem noch Fenchel, Süßkartoffeln, Rotweinsoße und schmackhafte Gewürze enthalten. Nom nom nom!

Fazit: Die Jarmino Gerichte sind nicht nur schnell zubereitet, sondern erfreuen gleichermaßen den Gaumen und die Gesundheit. Schön ist auch, dass den Machern von Jarmino die Themen Bio und Nachhaltigkeit so am Herzen liegen. Da gibt man gerne einen Euro mehr aus. Denn preislich gesehen liegen die Jarmino Gläser je nach Gericht zwischen 5,99 € und 7,99 € - also schon eher im höheren Preissegment. Aber wer viel Wert auf Qualität und guten Geschmack legt, wird den extra Euro bestimmt verschmerzen. Bestellt werden die Jarmino Gläser entweder im Vierer-, Sechser- oder Zwölfer-Pack. Ein netter Service ist die Wahl zwischen einmaliger Lieferung (zzgl. Versandkosten) oder der Lieferung im 2-Wochen-Intervall (inklusive Versandkosten). Die regelmäßige Lieferung kann übrigens jederzeit gekündigt oder pausiert werden. Wie ihr seht, handelt es sich also um kein bindendes Abo und auch um keine Kochbox im klassischen Sinne, da man sich die Gerichte vorher selbst aussucht und damit nicht die sprichwörtliche Katze im Sack kauft. Geschmacklich konnten mich die Jarmino Gerichte absolut überzeugen - außerdem mag ich den Gedanken, Fertiggerichte auf einer gesunden Basis anzubieten. Es war sicherlich nicht meine letzte Jarmino Bestellung!

Kennt ihr Jarmino? Was haltet ihr von der Idee, euch gesunde Fertiggerichte und Bio-Suppen nach Hause zu bestellen? Wäre dies etwas für euch?

Liebe Grüße
Eure Sabrina

Sponsored Products

10 Kommentare

Write Kommentare
13. März 2016 um 19:44 delete

Das klingt ja cool! Hab ich noch nie gesehen. Schmeckt das den? :D

x

Reply
avatar
Ti
AUTHOR
13. März 2016 um 21:01 delete

Das sieht super lecker aus :) Yummy

Reply
avatar
14. März 2016 um 07:51 delete

Das ist ja ein schöner und interessanter Produkttest. Ich kannte das noch nicht, bin aber gerade ganz positiv angetan. Ich finde, dass sich alles ganz lecker anhört und auch aussieht. :)

Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

Reply
avatar
Lea Hoppe
AUTHOR
14. März 2016 um 16:47 delete

Jammi das sieht wirklich alles sehr lecker aus*-* Ich glaube später wenn ich aleine wohne würde ich da auch mal bestellen weil praktisch ist das ja auf jeden Fall:-)
liebe Grüße, Lea♥

http://xxleasworldxx.blogspot.de/

Reply
avatar
14. März 2016 um 19:00 delete

Auch wenn ich nicht so der Fertiggerichte-Fan bin, sieht das doch total lecker aus. Toller Tipp :)

Liebe Grüße Martina
www.kleidsam.org

Reply
avatar
Jimena
AUTHOR
15. März 2016 um 07:44 delete

So viele leckere Sachen, das hört sich ja richtig toll an! Deine Bilder haben mir nun richtig Appetit gemacht :D

Liebe Grüße
Jimena von littlethingcalledlove.de

Reply
avatar
Jana
AUTHOR
15. März 2016 um 09:56 delete

Hört sich echt lecker an :)
Ich versuche mittlerweile zwar so oft es geht frisch zu kochen, aber hin und wieder fehlt dann doch einfach die Zeit. Da sind solche gesunden Fertiggerichte natürlich klasse!

Liebe Grüße,
Jana von bezauberndenana.de

Reply
avatar
17. März 2016 um 21:43 delete

Das hört sich echt lecker an... und ohne schlechtes Gewissen. Sehr cool!
Liebe Grüße
Hella von http://www.advance-your-style.de

Reply
avatar
Sabrina Mohr
AUTHOR
20. März 2016 um 16:23 delete

Ja, die Jarmino Gerichte schmecken wirklich gut. :-)

Reply
avatar
yasmin G.
AUTHOR
25. März 2016 um 16:43 delete

Yummi, das sieht echt lecker aus. Kannte ich bis jetzt noch nicht, werde ich aber mal ausprobiere.
Liebe Grüße und frohe Oster.
Yasmin von www.muselinchensblog.de

Reply
avatar