It makes much more Sense to live in the Present Tense

Mai 22, 2016 6 Comments A+ a-


Mit Anfang 20 dachte ich, dass ich zehn Jahre später mit Anfang 30 ein erfülltes Leben führen würde. Mein Fünf-Punkte-Plan sah ganz klischeehaft so aus: Heiraten, ein oder zwei Kinder kriegen, Mini-Van zulegen, Häuschen kaufen und Garten anlegen. Bisher ist keines dieser Dinge eingetreten - außer das erfüllte Leben.


Hier geht's zum Outfit-Post 'Leopard meets Giraffe'

In knapp drei Wochen werde ich 32 Jahre alt. (1) Mein Freund und ich sind fünf Jahre ein Paar, aber nicht verheiratet. Heute kann ich mir ein Leben in wilder Ehe viel besser vorstellen, als das eines verheirateten Ehepaares. Denn wie cool wäre es bitteschön, ihn mit 70 immer noch als "meinen Freund" vorzustellen als mit "mein Mann". Ich finde, das hat was! (2) Mit Anfang 20 dachte ich immer, dass mit Anfang 30 bestimmt meine innere Uhr anfangen würde zu ticken - auf die Plätze, fertig, los, Familienplanung! Ehm nöö, momentan sehen wir uns in zehn Jahren eher mit einem Hund als mit einem Kind. Tja, so kann man sich täuschen.^^ (3) Einen Mini-Van hätte ich tatsächlich gerne! Stattdessen fahre ich immer noch mit meinem ersten (!) Auto durch die Gegend, einem kleinen Ford Focus. Zwei Jahre werde ich mein klappriges Töff-Töff wohl noch fahren, dann darf ein neueres, größeres Gefährt her. (4+5) Wir leben in einer Miet-Wohnung mit drei Zimmern und einem recht großen Balkon - noch dazu in einer sehr schönen Gegend von Kiel, das Wasser nie allzu weit entfernt. Momentan ist dies völlig ausreichend für uns beide, wobei wir uns mittelfristig schon gerne vergrößern möchten und von einem eigenen, kleinen Garten träumen. Eine größere Wohnung oder ein kleines Häuschen zur Miete, mit eben jener Grünfläche - das wäre unser Schlüssel zum Glück.

Die Moral von der Geschichte: Erstens kommt alles anders als man denkt. Vor zehn Jahren habe ich mir mein Leben als Ü30erin noch ganz anders ausgemalt, als es jetzt eigentlich ist. Daher habe ich für mich persönlich beschlossen, gar nicht allzu weit in die Zukunft zu planen. Klar ist es immer gut und richtig, Ziele vor Augen zu haben. Aber ich denke eher an die nächsten ein bis zwei Jahre. Denn woher soll ich heute wissen, wie ich mit Anfang 40 ticken werde? Schließlich hat sich mein jüngeres Ich auch gründlich darin getäuscht, wo es mit Anfang 30 einmal stehen würde. Und dennoch habe ich heute mit Anfang 30 ein rundum erfülltes Leben.


Wisst ihr, wer noch im Ü30 Club angekommen ist? Die Mode-Marke Bonprix! Im Online-Shop und auf dem hauseigenen Blog feiert Bonprix eine große Geburtstags-Party - schließlich wird man nur einmal im Leben 30 Jahre jung. Zu diesem Anlass wurden einige Blogger zum Thema Ü30 befragt ... und was sich in den letzten zehn Jahren im Leben, aber auch modisch, verändert hat. Auch ich wurde interviewt! Meine Antworten könnt ihr auf dem Bonprix-Blog mode & mehr nachlesen. Zu viel verraten will ich natürlich noch nicht, nur so viel: Unter anderem geht es um Mode-Sünden der 90er Jahre wie Buffalo Boots mit Plateau-Sohle oder weite Dickies Hosen & Schlabber-Hoodies.

Um euch auch visuell zu zeigen, wie sich mein Stil in den letzten zehn Jahren verändert hat und was ich so alles ausprobiert habe, gibt's eine kleine Foto-Collage!

Schon als Teenie habe ich mir das erste Mal eine Dauerwelle machen lassen. Ca. 10 Jahre hielt dieser "Trend" bei mir an - mit mal mehr, mal weniger langen Haaren. Ein paar Hoodies besitze ich ehrlich gesagt heute noch - diese werden vor allem dann ausgepackt, wenn es bequem und praktisch zugehen muss. Beispielsweise bei sportlichen Aktivitäten, wie einer Fahrrad-Tour. Oder bei Open Air Konzerten, wenn es abends mal etwas kälter werden kann, ich mir aber nicht meine guten Klamotten versauen will, wenn ich mal wieder beim Musik-Schunkeln eine Bier-Dusche abbekomme.^^ Der Hipster-Bart-Trend hielt bei mir nur einen Tag lang an. ;-))) Natürlich darf auch das obligatorische Haar-Färbe-Foto nicht fehlen. Ich glaube, jedes Mädchen hat schonmal mit anderen Haarfarben experimentiert, oder? Ich habe schon alle möglichen Rot-Töne versucht - letztendlich bin ich aber immer wieder zu meiner Natur-Haarfarbe zurück gekehrt. 


Welche Mode-Trends habt ihr im Laufe der Jahre schon mitgemacht? Welche waren gut, welche weniger gut?

Liebe Grüße
Eure Sabrina

6 Kommentare

Write Kommentare
22. Mai 2016 um 20:55 delete

Schöner Text :) Mit 20 dachte ich auch mit 3o würde ich sicher ein Kind bekommen, naja ich habe zwar noch 2 Jahre Zeit aber ich denke nicht, dass ich so schnell eines bekommen werde :D
Liebe Grüße Martina
www.kleidsam.org

Reply
avatar
Saritschka
AUTHOR
23. Mai 2016 um 17:21 delete

Deine Worte könnten fast 1:1 von mir stammen! Ich bin im Januar 30 geworden und irgendwie ist mein Leben noch so "unerwachsen". Nicht, dass ich einen konkreten Plan mit Heirat und Kindenr gehabt hätte, aber ich habe mir als Kind und Jugendliche vorgestellt, dass ich mit 30 ein anderes Leben hätte. :) Und übrigens: Ich LIEBE mein Leben! Mein Freund und ich sind seit bald 7 Jahren zusammen und Kinder sind halt überhaupt noch nicht mal angedacht. :D

Ganz toller Post – danke dafür! :)

Liebe Grüße,
Sara

www.saritschka.com

Reply
avatar
Jana
AUTHOR
24. Mai 2016 um 06:59 delete

Toller Post! :)
Ich bin mal gespannt, wie mein Leben in 10 Jahren mit 32 aussieht :D

Liebe Grüße,
Jana von bezauberndenana.de

Reply
avatar
Jimena
AUTHOR
24. Mai 2016 um 14:07 delete

Ein wirklich schöner Post! ich glaube, ich hätte mir mein Leben mit 30 ähnlich vorgestellt wie du es hast, mal sehen was mich in 10 Jahren erwarten wird! :D

Liebe Grüße
Jimena von littlethingcalledlove.de

Reply
avatar
Lisa Rosé
AUTHOR
2. Juni 2016 um 17:29 delete

Schöner Text! Ich werde bald 20 und habe genau dieselben "Pläne". 10 Jahre werden wahrscheinlich schneller vergehen als man denkt.
Liebe Grüße Lisa♥
lisaslovelyworld

Reply
avatar
Darlene Elma
AUTHOR
29. August 2016 um 08:41 delete

Das Kleidchen ist wirklich sehr süß! Besonders mit diesem tollen Fotohintergrund!
Liebste Grüße,
http://www.festmzd.ch

Reply
avatar