AEG PerfectMix SB14PS Standmixer [No Bake Cheese Cake]

April 16, 2016 20 Comments A+ a-


Endlich ist ein lang ersehnter Küchen-Traum von mir (und von meinem Küchen-Helden) wahr geworden! Denn  bei uns durfte vor Kurzem ein Standmixer einziehen und erfreut uns seitdem mit allerlei Leckereien wie Smoothies, Dressings oder Kuchen-Füllungen. Wie ihr vielleicht wisst, ist mein Liebster leidenschaftlicher Hobby-Koch, während ich gerne mal den Sonntagnachmittag mit Backen, Rühren und Mixen verbringe. Ein universeller Standmixer stand schon lange auf unserem Wunschzettel - und nun wurde unser Traum Dank AEG erfüllt. Denn wir sind nun stolze Besitzer des AEG PerfectMix SB14PS Standmixers!


Seit ungefähr zehn Tagen ist der Standmixer nun bei uns im Einsatz und wurde schon beim Zubereiten von diversen Rezepten ausprobiert. Unsere zwei liebsten Gerichte möchte ich euch heute auf meinem Blog vorstellen - und natürlich dürfen auch detaillierte Angaben zum AEG PerfectMix SB14PS Standmixer sowie ein ausführlicher Erfahrungsbericht nicht fehlen!

Als kleine Back-Fee habe ich mich selbstverständlich für ein Kuchen-Rezept entschieden, und zwar für einen easy peasy No Bake Cheese Cake mit vielen Erdbeeren und Himbeeren. Die Zutaten-Liste und Back-Anleitung findet ihr weiter unten! Mein Küchen-Held hat mal wieder im großen Stil gekocht und den Standmixer für ein fruchtiges Salat-Dressing benutzt. Auch hier verrate ich euch das Rezept weiter unten im Text!

Desweiteren war der Standmixer bei uns bislang übrigens für das Schlagen von Sahne, das Zubereiten leckerer Smoothies sowie dem Herstellen von Crushed Ice im Einsatz. Alles hat wunderbar funktioniert - daher verrate ich so viel schon vorab: Der AEG PerfectMix SB14PS Standmixer erhält von uns die Bestnote! :-)


So, nun geht's endlich los und ich versorge euch mit Produkt-Details zu unserem neuen Küchen-Star: Der AEG PerfectMix SB14PS Standmixer besteht im Wesentlichen aus einem Sockel, in dem sich die Elektrik des Küchengerätes befindet, sowie einem abnehmbaren Glas-Krug. Letzterer ist zwar mit ca. 2,5 kg recht schwer, fasst aber auch 1,65 Liter und ist außerdem sehr robust. Im Gegensatz zu einem Plastik-Behälter sollte dieser Glas-Behälter nur schwer verkratzen - bisher haben wir in dieser Hinsicht zumindest keine Probleme.

Im Boden des Glas-Behälters befindet sich außerdem die Verschluss-Manschette, welche wiederum aus drei Einzelteilen besteht: dem Manschetten-Gehäuse, dem 4-Klingen Messer sowie einer Gummi-Dichtung. Auf den Glas-Krug gehört ein zweiteiliger Deckel, ebenfalls mit Gummi-Dichtung. Alle Teile sind einzeln abnehmbar, was allein schon für die gründliche Reinigung des Standmixers wichtig ist. Während der Glas-Krug und die beiden Deckel-Teile spülmaschinenfest sind, sollten (Achtung!) die Verschluss-Manschette und vor allem das 4-Klingen Messer nur mit Wasser und einem Schuss Spüli gereinigt werden.

Die Montage ist übrigens denkbar einfach. Lediglich bei dem Messer ist besondere Vorsicht geboten, da es wirklich SEHR scharf ist. Kein Wunder, da es aus vier Klingen besteht und mit TruFlow® Titan beschichtet ist. Und auch sonst geizt der AEG PerfectMix SB14PS Standmixer nicht mit Leistung und Qualität, denn ein 1,4 PS starker Hochleistungsmotor (ca. 1.000 Watt) sorgt dafür, dass die gewünschten Zutaten in Windeseile zu einer flüssigen oder cremigen Masse gemixt werden. Durch die Hitzebeständigkeit bis ca. 90 Grad ermöglicht der Mixer sogar das Zubereiten von frischen Suppen, yummi!


Positiv hervorheben möchte ich außerdem die fünf Funktionen, die man mittels einer beleuchteten Anzeige direkt am Mixer wählen kann. Mit 'Low' oder 'High' stellt man beispielsweise die Geschwindigkeit des Mixers ein. Möchte man kurzzeitig noch mehr Drehzahl herbeiführen, drückt man einfach die Taste 'Pulse'. Mit 'Crush' kann man (wer hätte es gedackt?) Crushed Ice zubereiten. Und mit 'Smooth' bereitet man besonders cremige Substanzen zu, wie zum Beispiel Smoothies.

Der Deckel schließt übrigens sehr gut! Dies bedeutet zwar im Umkehrschluss, dass man den Deckel mit etwas "Schmackes" abziehen muss - auf der anderen Seite spricht dies natürlich für die Robustheit des Mixers. Beim Anschalten des Gerätes muss man also keine Angst haben, dass einem der Deckel um die Ohren fliegt. Im eigentlichen Deckel befindet sich noch ein weiterer, kleinerer Verschluss-Deckel. Diesen kann man aufdrehen und weitere Zutaten hinzugeben - während der Mixer in Betrieb ist! 

Das Design des Mixers ist der einzige kleine Minuspunkt, zumindest meiner persönlichen Meinung nach. Wer es schlicht mag und auf Edelstahl-Optik steht, für den ist der AEG PerfectMix SB14PS Standmixer bestimmt genau das richtige Modell. Ich hätte mir jedoch etwas mehr Farbe und Design gewünscht. =)


So, jetzt kommen wir zum Erfahrungsbericht! Bei meinem No Bake Cheese Cake mussten als erstes Himbeeren püriert werden. Die Handhabung ist denkbar einfach: Man stellt den Krug auf den Sockel des Mixers - das funktioniert ganz ohne Einrasten, man kann den Krug also quasi nicht falsch aufsetzen. Dann werden die Himbeeren in den Glas-Behälter gefüllt und der Deckel auf dem Krug angebracht. Der Standmixer muss natürlich per Stromkabel eingesteckt und durch die Power-Taste eingeschaltet werden, bevor man die gewünschte Funktion auswählt (in meinem Fall war es 'Low'). Schon nach wenigen Sekunden wurden die Himbeeren zu einer gleichmäßigen Masse gemixt. Man kann also wirklich nichts verkehrt machen - und der Standmixer leistet beste Arbeit.

Der AEG PerfectMix SB14PS Standmixer kostet bei Amazon aktuell ca. 110 €.


Das Rezept für den No Bake Cheese Cake habe ich übrigens bei Bloggerin Melanie auf ihrem Blog lowcarbkoestlichkeiten.de gefunden. Dort gibt's eine große Vielfalt an Low Carb Rezepten, schaut ruhig mal rein! :-)

Ich habe das Rezept ein klein wenig angepasst, daher sieht meine Zutaten-Liste für eine große Springform wie folgt aus: 300 g Frischkäse Light, 500 g Mascarpone, 400 ml flüssige Sahne, 1/2 Fläschchen flüssiges Vanille-Extrakt, 500 g frische Himbeeren, 100 g Xucker (kalorienarme & gesunde Alternative zu Zucker), 1 Spritzer Limette, 1 Packung Agar Agar (Gelatine Alternative), ca. 200 g frische Erdbeeren, 1 fertiger Tortenboden

Zubereitung: Den Tortenboden in eine Springform legen und zur Seite stellen. Die Himbeeren im Standmixer pürieren und zur Seite stellen. Die flüssige Sahne mit dem Xucker im Standmixer steif schlagen und zur Seite stellen. Das Agar Agar laut Packungsanweisung aufkochen und zur Seite stellen (zum Abkühlen). Frischkäse, Mascarpone, Vanille-Extrakt und Limettensaft im Standmixer zu einer cremigen Masse mixen. Während des Mix-Vorgangs die steif geschlagene Sahne hinzugeben und zu einer Masse mixen lassen. Die fertige, weiße Creme nun in eine große Schüssel gießen und das mittlerweile etwas abgekühlte Agar Agar (vorher ggf. nochmal kurz umrühren) hinzugeben. Alles mit einem Esslöffel gut umrühren und kurz zur Seite stellen, damit sich das Agar Agar mit der Kuchen-Füllung verbinden kann. In der Zwischenzeit die Erdbeeren waschen, vom Grünzeug befreien und halbieren. Mit der Außenseite an den Rand des Tortenbodens stellen. Nun ca. 1/3 der weißen Kuchen-Masse auf den Tortenboden gießen. Zu guter Letzt die pürierten Himbeeren mit der restlichen Kuchen-Masse verrühren, so dass sich ein schöner rosa Farbton (!!!) ergibt. :D Die restliche rosa Creme nun auf die weiße Creme geben, über Nacht in den Kühlschrank stellen, am nächsten Tag genießen!


Mein Liebster hat neulich für uns ein fantastisches Dinner gezaubert: Es gab Schweinefilet mit einer Panko-Rettich-Paste, dazu Kartoffel-Chili-Püree, eine Orangen-Chili-Sauce sowie einen knackigen Salat inklusive Frucht-Dressing. Das Dressing hat er ebenfalls mit unserem neuen Standmixer zubereitet!

Zutaten für das Dressing: 1 Zwiebel, 1/2 Mango, 50 ml Apfelessig, 1 TL Senf, 1 Eigelb, 100 ml Rapsöl, 100 ml Olivenöl, Salz, Pfeffer, Zucker

Zubereitung: Zwiebel und Mango in kleine Stücke schneiden, zusammen mit dem Essig und Senf in den Standmixer geben und alles einmal durch mixen lassen. Eigelb und die beiden Öle dazu geben und nochmals gut durch mixen. Zuletzt mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und final durch mixen, fertig!

Falls euch das Rezept für das komplette Dinner interessiert, müsst ihr euch das neuste 'Grill den Henssler' Kochbuch organisieren. :P


Besitzt ihr bereits einen Standmixer oder steht er noch auf eurer Wunschliste? Was haltet ihr von dem AEG PerfectMix SB14PS Standmixer? Wie gefallen euch die beiden Rezept-Ideen?

Liebe Grüße
Eure Sabrina

Sponsored Product

20 Kommentare

Write Kommentare
minnja
AUTHOR
16. April 2016 um 19:43 delete

OMG der Kuchen sieht klasse aus. Toller Mixer ;)


Liebste Grüße
Claudia von minnja.de

Reply
avatar
Olgsblog
AUTHOR
17. April 2016 um 05:24 delete

Der Kuchen sieht sehr gut aus! Wünsche dir einen schönen Sonntag! LG Olga

Reply
avatar
17. April 2016 um 12:54 delete

Ohhh da möchte ich auch ein Stück ^^

Reply
avatar
PlusMinus
AUTHOR
17. April 2016 um 13:41 delete

Geil, ich wusste echt nicht, dass man mitm Standmixer Kuchen backen kann. Ich hab selber einen, mach aber immer ganz klassisch nur Smoothies damit. Guter Tipp! Das werd ich dann wohl auch bald mal ausprobieren.
Schönen Sonntag noch!
plusminusblog.blogspot.de

Reply
avatar
Mxxx
AUTHOR
17. April 2016 um 13:46 delete

MMMH ... sieht ja lecker aus ;D
LG
Mxxx
lebensstilundbloggefluester.blogspot.de

Reply
avatar
17. April 2016 um 13:47 delete

Toll, ich freue mich für euch. :) Ich finde solche Mixer echt praktisch und die Reinigung geht zudem ziemlich einfach. :)

Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

Reply
avatar
Sabrina Mohr
AUTHOR
17. April 2016 um 14:22 delete

Also bei klassischem Kuchenteig mit Mehl und so bin ich mir auch nicht so sicher, da wäre ich eher vorsichtig.^^ Aber bei der Käsekuchen-Creme ging das super ... weil's eben im Grunde nur Frischkäse, Mascarpone und Sahne waren, die durch gemixt werden mussten. :-)

Reply
avatar
Geri Amazon
AUTHOR
17. April 2016 um 14:28 delete

Und jetzt brauche ich Kuchen hahahha
Knutscha
Geri Diaries

Reply
avatar
Sarah-M.
AUTHOR
17. April 2016 um 16:53 delete

Wow! Das sieht ja sooo lecker aus!
Liebe Grüße
Sarah

Reply
avatar
patty sc
AUTHOR
17. April 2016 um 17:09 delete

Das sieht echt lecker aus. Da meine Mum sich schon seit längerem einen Thermomix zugelegt hat, bereite ich jetzt alles mögliche darin zu - einfach super praktisch :)

Liebe Grüße :)
Measlychocolate by Patty

Reply
avatar
Jana
AUTHOR
17. April 2016 um 17:22 delete

Der Cheesecake sieht so lecker aus - da hätte ich auch gerne ein Stück von gehabt :)

Liebe Grüße,
Jana von bezauberndenana.de

Reply
avatar
Birte S
AUTHOR
17. April 2016 um 20:58 delete

Liebe Sabrina,

Mhm ich bekomme grad Hunger :D Bin eh ein riesengroßer Fan von Cheesecake. Danke für die tolle Review

Alles Liebe,
Birte
SHOW ME YOUR CLOSET

Reply
avatar
Meli A
AUTHOR
17. April 2016 um 21:30 delete

Toller Post! Ich liebe Kochen und will unbedingt so einen Mixer! *.*
Liebste Grüße, Meli ❤
http://welcome-to-melislife.blogspot.de/
Würde mich freuen, wenn du vorbeischaust! :-)

Reply
avatar
18. April 2016 um 10:48 delete

Mmhhh, sieht der Cheesecake lecker aus :) Ich habe auch einen Standmixer zuhause, ist einfach total praktisch.

Liebe Grüße Martina
www.kleidsam.org

Reply
avatar
Amely Rose
AUTHOR
18. April 2016 um 15:54 delete

klasse itemreview
ich wusste gar nicht, dass mixer so vielseitig sein können?

alles Liebe deine AMELY ROSE vorbei

Reply
avatar
Christine
AUTHOR
18. April 2016 um 15:57 delete

Ich bin ja einfach keine Küchenfee... das habe ich von meiner Mama geerbt. Die vertritt die Einstellung: alles was zusätzlich rumsteht, nervt. Obwohl es hin und wieder dann doch sehr praktisch wäre mal eine ordentliche Küchenmaschine zu haben... ;)

Dankeschön!
Haha, ja da hatten wir Glück. Wir haben erst dann festgestellt, dass wir eigentlich die ganze Zeit vor der Überwachungskamera hin und her gehüpft sind. Hatten wohl einfach Glück, dass der eine zeitlang unaufmerksam war...

Reply
avatar
Ina R.
AUTHOR
18. April 2016 um 19:02 delete

Ooh, so einen ähnlichen hatte mein ex, damit hab ich immer soo gerne Smoothies gemacht! Ich müsste mir auch mal wieder so ein Teil zulegen. Ist zwar etwas teurer aber die Investition lohnt sich auf jeden Fall.
Und was gibts Besseres als no-bake Kuchen?! Sieht sehr lecker aus!

Bad Taste Toast - A Blog from Düsseldorf

Reply
avatar
FASHIONZAUBER
AUTHOR
18. April 2016 um 19:53 delete

Ohr lecker, muss ich ausprobieren - JETZT SOFORT hehe :)

Schöne Woche dir!!

Liebe Grüße Aline
www.Fashionzauber.com

Reply
avatar
18. April 2016 um 21:30 delete

Oh wie cool! So einen mixer hätte ich wirklich auch gerne... Vielleicht irgendwann mal ...;)

xx

Marietta

www.theurbanslang.com

Reply
avatar
Jimena
AUTHOR
19. April 2016 um 06:52 delete

So ein Gerät ist schon was tolles ;) Ich habe einen ganz ähnlichen Standmixer und möchte einfach nie mehr auf ihn verzichten :)

Liebe Grüße
Jimena von littlethingcalledlove.de

Reply
avatar