Kiel Insights: MFG 5 Areal mit Blick auf die Förde

Dezember 06, 2014 4 Comments A+ a-

Der heutige Nikolaustag hat den Norden in Sonnenlicht getaucht - ich hoffe, im Rest von Deutschland und anderswo war es genauso schön. :-) Klar dass ich an so einem fabelhaften Tag nicht zweimal überlegen musste, was ich tun wollte. Raus, Hauptsache raus! 

Ich erinnerte mich an einen Artikel, den ich vor kurzem in unserem Holtenauer Stadtteil-Magazin gelesen hatte: Das MFG 5 Areal ist seit August 2014 für Fußgänger und Fahrradfahrer geöffnet und verbindet somit (endlich!) die beiden Kieler Stadtteile Holtenau und Friedrichsort/Pries miteinander. Das weitläufige Gelände hat früher das Marinefliegergeschwader 5 beherbergt, steht aber seit 2013 völlig leer.

Nun bietet das Areal herrliche Spazierwege, die teilweise direkt bis ans Wasser reichen. Kinder, ich sage euch, der Ausblick auf die Kieler Förde ist gewaltig! Vor sich hat man das offene Wasser und im Rücken eine weite Fläche, die früher als Start- und Landeplatz für Marine-Flieger gedient hat. Nur selten im Leben habe ich mich so frei gefühlt, denn ein Gefühl von Enge kann dort einfach nicht aufkommen. Außerdem hatte ich ständig den Gedanken im Kopf, dass ich mich an einem Ort befinde, der bis vor kurzem und Jahrzehnte lang für zivile Bürger praktisch unerreichbar war. Ein schönes Gefühl!


Eher zufällig war ich zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Denn als ich am Wasser angelangt war, lief gerade die Fähre Colorline aus, die täglich von Kiel nach Oslo fährt. Als waschechte Kielerin weiß ich natürlich, dass die Abfahrtszeit um 14 Uhr ist ... aber daran hatte ich heute überhaupt nicht gedacht, als ich zu meinem Spaziergang aufbrach. Umso mehr habe ich mich dann über das schöne Foto-Motiv gefreut!


Während das 80 Hektar große MFG 5 Areal größtenteils geöffnet wurde, sind einige wenige Bereiche übrigens noch immer gesperrt. Denn die Gebäude aus der Zeit des Marinefliegergeschwaders dürfen von Unbefugten bislang nicht betreten werden. Irgendwo habe ich sogar gelesen, dass eines (oder mehrere?) der Gebäude unter Denkmalschutz stehen. Was genau mit den Bauten und dem Gelände zukünftig passieren soll, steht wohl noch nicht fest. 

Wenn ich mitreden könnte, würde ich mich wahrscheinlich gegen eine Kommerzialisierung des Areals aussprechen. Denn ich mag diese besondere und auch etwas skurrile Atmosphäre des MFG 5. Man muss es sich so vorstellen, dass Natur pur auf verlassene militärische Gebäude trifft. Ein bisschen bekommt man sogar das Gefühl, als würde sich Mutter Natur ganz langsam ihr Eigentum wieder zurück holen. Irgendwie ein beruhigender Gedanke.

Natürlich hätte ich nichts gegen öffentliche Toiletten - und auch einen kleinen Kiosk mit Getränken, Eis und Snacks kann ich mir im Sommer sehr gut vorstellen. Und während überall schon die eine oder andere Parkbank zu finden ist, habe ich Mülleimer jedoch sehr vermisst! Das wäre wohl das erste, was ich angehen würde.^^ Bürogebäude oder Geschäfte kann ich mir auf dem MFG 5 Gelände jedoch überhaupt nicht vorstellen. Ich hoffe, dass niemand auf solch eine schräge Idee kommt ...


Das schöne Wetter und vor allem meine Neugier haben mich dazu verleitet, tatsächlich den 2,5 km langen Weg von Holtenau nach Friedrichsort zurück zu legen - und wieder zurück! Zwar gab es auf den letzten paar hundert Metern nicht mehr viel zu sehen außer abgesperrten Gebäuden ... dafür habe ich jedoch die Ruhe sehr genossen. Außerdem habe ich eine Wasserpfütze erhascht, in der sich die umstehenden Bäume gespiegelt haben - ich weiß auch nicht, aber auf dieses Bild bin ich irgendwie sehr stolz, da ich es noch nie geschafft habe, eine Spiegelung auf Foto zu bannen. :D


Die Frachter, die man häufig in der Kieler Förde sieht, haben übrigens so gut wie nie Kiel als Endziel. Denn anstatt in den Hafen einzulaufen, steuern sie in der Regel die Schleuse an - den "Eingang" zum Nord-Ostsee-Kanal. Es geht also in Richtung Nordsee und von dort aus wahrscheinlich sogar noch weiter in die Ferne ...

Jaja, und ein obligatorisches Selfie darf natürlich nicht fehlen - so viel Zeit muss sein.^^


Das rechte Foto ist definitiv mein Lieblings-Foto vom heutigen Tag. Das warme Licht und diese herrliche Stimmung, die man kaum in Worte fassen kann - einfach unfassbar schön. 

Das MFG 5 Areal hat es auf jeden Fall auf die Liste meiner Lieblings-Orte geschafft. Ich freue mich schon auf den nächsten Frühling, wenn man mit dem Fahrrad und einer Picknick-Decke, ein paar Snacks und einem guten Buch im Gepäck an die "Waterkant" fahren kann, um das Wochenende einzuläuten ... 


Auf dem Rückweg ging übrigens gerade die Sonne unter, was die Förde nochmal in besonders schönes Licht getaucht hat. Allerdings musste ich mich am Ende auch ziemlich beeilen. Denn während ich auf dem Hinweg noch ziemlich getrödelt und die neuen Eindrücke in mich aufgesogen habe, bekam ich auf dem Rückweg ehrlich gesagt ein bisschen Panik, dass ich das letzte Stück alleine und im Dunkeln zurücklegen müsste. Zum Glück habe ich es aber noch rechtzeitig nach Hause geschafft! :-)

Liebe Grüße
Eure Sabrina

4 Kommentare

Write Kommentare
Carolin Se
AUTHOR
6. Dezember 2014 um 23:29 delete

Wunderbare Fotos, ich bin total begeistert :)
Die Lichter und die Landschaft ist sehr schön <3

Liebe Grüße

http://nilooorac.blogspot.de

Reply
avatar
Jana
AUTHOR
7. Dezember 2014 um 12:01 delete

Wundervolles Ausblick :)

Liebste Grüße,
Jana

www.bezauberndenana.de

Reply
avatar
Laura
AUTHOR
17. Dezember 2014 um 20:38 delete

Sieht nach einem richtig schönen Trip aus! Ich war selbst noch nie dort, wäre ja mal einen Besuch wert ;-) Hoffe, du hast einen tollen Dezember! xoxo
http://www.hollylovespaul.com/

Reply
avatar
rohit gupta
AUTHOR
20. März 2016 um 13:12 delete Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
avatar