Book-Review: Girl Online On Tour

Februar 09, 2016 5 Comments A+ a-

Penny aka 'Girl Online' ist zurück! Vor etwa einem Jahr ging ich das erste Mal mit der tollpatschigen, wenn auch sehr liebenswerten Penny auf Reisen. Damals führte es das Teenager-Girl aus dem malerischen Brighton ins flippige New York, wo sie mit ihren Eltern und ihrem besten Freund Elliot die Weihnachtsferien verbrachte. Dort hat Penny den (O-Ton) Rock-Gott-tastischen Noah kennen gelernt. Während ihrer so genannten Magic Mystery Days zeigt Noah ihr die schönsten Ecken des Big Apple - und zaghaft kommen sich die beiden immer näher. Penny schwebt auf Wolke Sieben! Doch so richtig kann sie ihr Glück nicht fassen. Kann es wirklich sein, dass sich dieser musikalische Prince Charming, der ständig mit seiner Gitarre umher wandelt, in Penny verliebt hat? Und wieso hat sie ständig das Gefühl, dass er von einem geheimnisvollen Schleier umgeben ist, der nicht alles von Noah preis zu geben scheint? Doch wenn Penny ehrlich mit sich ist, hat auch sie Noah nicht längst alles von sich erzählt ...


Die Rede ist natürlich von einem Buch! :D Hier kann man meine Book-Review zum Erstlings-Roman 'Girl Online' von Zoe Sugg aka Zoella nachlesen, die ihres Zeichens übrigens eine bekannte Bloggerin und Vloggerin aus dem UK ist.

ACHTUNG: Hinweis an alle, die Girl Online noch nicht gelesen haben - ab hier wird's spoilerisch:

Wieder zurück in Brighton überschlagen sich die Ereignisse. Die junge Liebe wird auf eine harte Probe gestellt, als die ganze Wahrheit ans Licht kommt: Noah ist ein aufstrebendes YouTube Sternchen, das gerade seinen ersten Plattenvertrag an Land gezogen hat. In den USA ziert er das Titelblatt jeder Zeitschrift - gemeinsam mit seiner festen Freundin, dem Pop-Star Leah Brown. Für Penny bricht eine Welt zusammen. Wie konnte Noah sie nur so hintergehen? Und wie konnte sie nicht wissen, dass er ein gefeierter Musiker ist?!

Doch auch Noah kann nicht fassen, dass Penny es anscheinend faustdick hinter den Ohren hat. Auf ihrem Blog hat sie ihr frisches Liebes-Glück mit ihren Lesern und damit buchstäblich mit dem ganzen World Wide Web geteilt. Wie konnte sie dies nur hinter seinem Rücken machen? 

Doch natüüürlich gibt es ein Happy End: Noah war einfach nur froh, dass Penny ihn nicht deshalb mag, weil er ein berühmter Musiker ist - deshalb hat er ihr seinen Celebrity-Status verschwiegen. Seine angebliche Beziehung mit Leah Brown ist ein riesen Fake, den das Management der beiden aus PR-Gründen aufgebauscht hat. Und Penny hat ihren Blog stets anonym geführt und da keine große Sache draus gemacht. Lediglich ihr bester Freund Elliot wusste von ihrem Online-Projekt. Außerdem war ihr nicht bewusst, wer Noah wirklich ist, als sie auf ihrem Blog über ihren 'Brooklyn Boy' geschrieben hat. 

Daher: Ende gut, alles gut! Nach viel Drama und wirklich witzigen Ereignissen sprechen sich die beiden schließlich aus und finden wieder zueinander. Ein typisches Happy-End, wie es sonst nur in Liebes-Romanen vorkommt. Ooops, das ist ja ein Liebesroman! :P

Sooooo ... und nun geht's weiter mit Teil Zwei! Sorry für die lange Einleitung und das Spoilern, aber irgendwie musste ich ja erklären, worum es im ersten Buch geht, damit die Review zum zweiten Buch überhaupt Sinn macht. Außerdem habe ich das chronische Problem, mich nicht kurz halten zu können.^^ 

'Girl Online on Tour' ist also die Fortsetzung von Zoe Suggs erstem Roman 'Girl Online'. Nach ein paar Monaten Fernbeziehung voller Video-Chats per Skype und sehnsüchtiger I-Miss-You-SMS könnte Penny Purzelbäume schlagen vor Glück. Denn Noah lädt sie ein, in den Sommerferien mit auf seine erste Europa-Tour zu gehen! Nachdem sie ihre Eltern davon überzeugen konnte, dass sowohl Noah als auch sein Manager Dean stets ein Auge auf sie haben würden, kann der Trip endlich losgehen. Doch je näher der Termin des lang ersehnten Wiedersehens mit Noah rückt, desto häufiger wechseln sich die Schmetterlinge in ihrem Bauch mit Ängsten und Befürchtungen ab. Ist sie überhaupt für ein Leben auf Tour gemacht? Wird sie ihre Familie nicht schrecklich vermissen? Und vor allem, was wird sie ohne ihren besten Freund Elliot machen, der ihr in kniffligen Situationen stets zur Seite steht? Was ist, wenn sie Penny-like stolpert und das Bühnen-Equipment zerstört? Oder wenn sie wieder eine ihrer Panik-Attacken bekommt?

Aber nein, das alles kann ihr einfach nicht passieren. Schließlich wird Penny Zeit mit Noah verbringen. Und nur das zählt. Es wird die glücklichste Zeit ihres bisherigen Lebens werden. Oder doch nicht?

Denn erstens kommt alles anders als man denkt. Tatsächlich stellt sich das Tour-Leben als schwieriger heraus als sie - und auch Noah - es sich jemals vorgestellt hatten. Liebes-Glück schlägt schnell in Musik-Stress um. Noahs Band-Kollegen sind nicht unbedingt begeistert von der Idee, ein "kleines" Mädchen dabei zu haben. Sein Manager spannt Noah ständig in irgendwelche PR-Termine ein. Anonyme Drohungen machen Penny das Leben schwer. Und dann taucht auch noch Leah Brown auf - Noahs Fake-Ex-Freundin!

Und wieder kommt alles anders als man denkt. Während im ersten Roman der Handlungsstrang relativ vorhersehbar war, habe ich beim zweiten Roman von Zoe Sugg tatsächlich ein anderes Ende erwartet. Doch witziger Weise bin ich vom Ausgang der Story in keinster Weise enttäuscht - eher im Gegenteil. Ich finde das Ende einerseits mutig, weil es eben nicht typisch vorhersehbar ist ... und anderseits freue ich mich schon auf den dritten Roman. Denn nach solch einem Ende bin ich mir sicher, dass die Geschichte von Penny und Noah noch weiter geht. 

Insgesamt bin ich von 'Girl Online On Tour' ebenso begeistert wie ich es schon bei 'Girl Online' war. Der Roman liest sich ganz wunderbar! Der Schreibstil ist locker und leicht und ständig muss man schmunzeln. Während Penny mein Romantik-Herz berührt hat, ich ihre Blog-Posts über alles liebe und man ständig mit ihr mitfühlt und -fiebert, ist Elliot für den Witz & Pepp der Geschichte verantwortlich. Sowieso sind all die liebevoll ausgearbeiteten Charaktere des Plots wesentlich für den sympatischen Roman.

Was jedoch nicht unerwähnt bleiben sollte: 'Girl Online' und 'Girl Online On Tour' sind süß-kitschige Romane für junggebliebene Romantiker - und daher natürlich auch ein wenig übertrieben und nicht unbedingt realitätsnah. Dass sich ein schüchternes, leicht schusseliges Mädchen und ein heimlicher Pop-Star ineinander verlieben, passiert im echten Leben eher selten. Aber: Ich mag solche Cinderella-Stories! Daher bekommt der Fortsetzungs-Roman 'Girl Online On Tour' von mir persönlich auch 5 von 5 Sternen.

Der Roman wurde mir freundlicher Weise vom Random House Verlag via blogg dein buch zur Verfügung gestellt - vielen Dank dafür!

Liebe Grüße
Eure Sabrina

5 Kommentare

Write Kommentare
La Travelera
AUTHOR
10. Februar 2016 um 08:39 delete

I think this will be my kind of book ;)
xxx
www.travelera.es

Reply
avatar
10. Februar 2016 um 17:45 delete

Hört sich lustig an, so eine Online-Thematisierung auf beiden Seiten, das muss ich mir mal merken =)
Love, Héloise
Et Omnia Vanitas

Reply
avatar
Mai Monpipit
AUTHOR
13. Februar 2016 um 12:46 delete

Sehr schönes Review, habe ich jetzt nur schnell überflogen, damit ich nicht gespoilert werde :D aber im großen und ganzen hört es sich fabelhaft an!
Liebe Grüße
Mai von Monpipit.de
xox

Reply
avatar
Jimena
AUTHOR
13. Februar 2016 um 17:16 delete

Ach das hört sich ja wieder richtig toll an, da ich den ersten Teil schon gelesen habe steht der zweite Band nun defintiv auch auf meiner Leseliste!

Liebe Grüße
Jimena von littlethingcalledlove.de

Reply
avatar
Cellaa
AUTHOR
13. Februar 2016 um 18:39 delete

Das Buch muss ich mir auch mal anschauen:)
LG

Reply
avatar