About Tennis, Handball & Ice Hockey

Februar 01, 2016 6 Comments A+ a-

Heute möchte ich mich mal einem etwas anderen Thema widmen, nämlich dem Sport! Damit meine ich weniger 'Sport machen' - sondern eher 'Sport gucken'. Sich für Sport begeistern. Sportlichen Fan-Enthusiasmus entwickeln.

Wie ihr vielleicht wisst, bin ich Kielerin. Ich bin hier geboren und habe meine gesamten 31 Lebensjahre in Kiel verbracht. Und höchstwahrscheinlich werde ich auch in Kiel alt werden. Denn ich bin Nordlicht durch und durch - und kann mir daher keinen schöneren Wohnort vorstellen als hier an unserer Kieler Förde. Nun ist es so, dass Kiel nicht nur Schiffe bauen und eine maritime Stadt am Meer sein kann - nein, wir können auch Sport. Das haben wir am Wochenende gleich in zweifacher Ausführung bewiesen. Denn erst hat Profi-Tennisspielerin Angelique Kerber ihren ersten Grand Slam Titel bei den Australian Open gewonnen. Und dann sind auch noch die deutschen Handballer Europa-Meister geworden. Schön und gut, nur was hat das eigentlich mit Kiel zu tun?



Statuen der Pirates Baseball-Spieler vor dem PNC-Park Stadion in Pittsburgh, USA

Die gebürtige Bremerin Angelique Kerber hat lange Zeit in Kiel gelebt und trainiert. Für uns Kieler ist 'Angie' eine Kielerin. Auch die Tatsache, dass sie 2012 ihren Wohnsitz nach Polen verlegt hat, kann daran nichts ändern. Als Angelique Kerber dann am Samstag tatsächlich das Unmögliche geschafft und Serena Williams (!) im Finale der Australian Open geschlagen hat, war ganz Kiel aus dem Häuschen. Jupp, auch spröde Fischköppe können aus dem Häuschen sein.^^

Als wäre dies noch nicht Freude genug, gewannen am Sonntag auch noch die deutschen Handballer die EM in Polen. Deutschland ist ja eigentlich eine Fußball-Nation - doch mit Fußball haben die Kieler nicht sooo viel am Hut. Vor zweieinhalb Jahren hat unser Fußball-Club Holzbein Holstein Kiel endlich wieder den Aufstieg aus der vierten in die dritte Liga geschafft - das ist jetzt nicht so schlecht, aber eben auch nicht so gut. Aber HANDBALL! Ja, da schlägt das Kieler Sprotten-Herz schneller. Schließlich ist der THW Kiel - die Zebras - deutscher Handball-Rekordmeister. Und da sind wir Kieler ordentlich stolz drauf! Selbstredend also, dass jeder sportbegeisterte Kieler am Sonntag vor der Flimmerkiste saß und mit geschwellter Brust dabei zugesehen hat, wie das deutsche Team das spanische Team nahezu nieder gemetzelt hat (sorry, aber wahr). Das junge Team, das während des gesamten Turniers von Verletzungen geplagt war, hat sich dennoch von Spiel zu Spiel gesteigert und sich bis zuletzt nicht unterkriegen lassen. So viel Kampfgeist wurde am Ende zurecht mit der Meister-Schale belohnt! Da natürlich auch einige THW-Spieler Teil des deutschen Kaders waren, hat ganz Kiel den Sieg der #Badboys gefeiert.

Bis zu meinem - sagen wir 20. Lebensjahr - habe ich mich wirklich Null für Sport interessiert. In der Schule war ich immer die, die beim Sport als letztes in ein Team gewählt wurde. Und wenn mein Papa Bundesliga im TV anschauen wollte, habe ich das Zimmer sofort fluchtartig verlassen. Ich glaube 2002 habe ich die erste Fußball WM bewusst geschaut und mit unserem Deutschen Team mitgefiebert. Seitdem ist jede Fußball WM/EM natürlich Pflicht und immer ein Heiden-Spaß. Echten Sport-Fanatismus konnte ich jedoch das erste Mal erleben und "begreifen", als ich in den Jahren 2009 bis 2011 mehrmals in die USA geflogen bin. Denn in den Staaten ist Sport quasi eine Art Lebenseinstellung. Jede Stadt hat mindestens ein richtig gutes Team in einer der Top-Sportarten American Football, Baseball, Basketball oder Ice Hockey. Beim Supermarkt-Besuch sieht man ungefähr 30% der Menschen in Sport-Trikots umher laufen. Ist man daheim, läuft eigentlich immer ein Sport TV-Sender - sogar beim sonntäglichen Familientreffen bleibt der Flimmerkasten an (selbst erlebt!). Ihr könnt euch daher vielleicht vorstellen, was für ein tolles Erlebnis es war, ein Ice Hockey Spiel der Pittsburgh Penguins selbst miterleben zu dürfen. Was den Amerikanerin bei Konzerten an Enthusiasmus fehlt (in die Hände klatschen ja, aber bloß nicht vom Sitzplatz aufstehen oder gar im Takt hüpfen/tanzen - auch selbst erlebt^^), machen sie bei Sport Events wieder gut: 200% Stimmung und Energie! Das Spiel der Pittsburgh Penguins gegen die Montreal Canadiens werde ich mit Sicherheit niemals wieder vergessen, so sehr hat es mich begeistert. Noch heute verfolgen mein Freund und ich jede Ice Hockey EM und WM im Fernsehen - und wenn ich dann einige kanadische oder russische Spieler namentlich benennen kann, schaut mein Freund mich jedes Mal stolz an ("hey, meine Freundin weiß auch ein bisschen was über Sport"). :P


Pittsburgh Penguins (Ice Hockey) | THW Kiel (Handball)

Sowieso ist mein Freund Schuld daran, dass ich endgültig zur Sport-Enthusiastin geworden bin. Da er jahrelang selbst Fußball gespielt hat, verwundert es natürlich nicht, dass er eine Fußball-Liebe hat - und die heißt Schwarz-Gelb. Genau, Dortmund! Der ewige Erz-Rivale vom FC Bayern München. Nicht selten sitzen wir gemeinsam vorm Fernseher und jubeln Kloppo Tuchel und seinem Team zu. Auch mein Freund war es, der mich zu meinem ersten Handball-Spiel in die Kieler Arena mitgenommen hat. Eine etwas skurrile Sport-Faszination haben wir übrigens auch auf Lager: Darts! Ihr wisst schon, das ist der "Sport", bei dem man mit Pfeilen auf eine runde Scheibe zielt. :P Jedes Jahr im Dezember findet die Darts-WM statt - darauf freuen mein Freund und ich uns fast schon mehr als auf Weihnachten. Einmal im Leben dabei sein, im berühmten Londoner Alexandra Palace, und die weltmeisterliche Darts-Atmosphäre im Arena-Format miterleben - das wär's!

Lange Rede, kurzer Sinn: Am Wochenende wurde mir mal wieder bewusst, wie schön es sein kann, sich für einen Sport zu begeistern. Wie das gemeinschaftliche Erleben von Sport Events zusammenschweißen kann. Wie man sich für die Leistung und den Erfolg von völlig fremden Menschen freuen und mit ihnen mitjubeln kann. All das ist Sport, all das ist schön! Herzlichen Glückwunsch an Angelique Kerber und das deutsche Handball-Team! :-)

Schaut ihr euch auch gerne Sport Events an? Was ist euer liebster Sport und euer liebster Sportler bzw. euer liebstes Team?

Liebe Grüße
Eure Sabrina

6 Kommentare

Write Kommentare
Colli Stars
AUTHOR
2. Februar 2016 um 12:21 delete

Ich war der toootaale Real Madrid Fan, war auch schon zwei Mal in Madrid gucken, im Moment hat sich dieser Wahn aber wieder gelegt :D Live sowas zu gucken ist immer was besonderes!

Liebst, Colli
tobeyoutiful

Reply
avatar
andysparkles
AUTHOR
2. Februar 2016 um 22:00 delete

Ich schaue mir so etwas überhaupt gar nicht an, auch noch nie! :)

Reply
avatar
2. Februar 2016 um 23:35 delete

Hallo Sabrina,
ich kann Deine Begeisterung für Sport nur zu gut verstehen. Handball passiv, Eishockey selbst aktiv (guck doch mal auf meinem Blog vorbei, wenn Du Lust hast) und früher auch aktiv InlineHockey- das übrigens tatsächlich in Kiel. Das wird von den www.holtenau-huskies.de gespielt und ist fast so packend wie Eishockey. Vielleicht hast Du ja mal Zeit und Lust bei den Jungs vorbeizuschauen.
Viele Grüße aus Hamburg
Andrea

Reply
avatar
Jimena
AUTHOR
3. Februar 2016 um 07:14 delete

Als ich noch jünger war konnte ich nichts mit Sport (gucken) anfangen, als dann die WM 2006 im eigenen Land stattfand war ich hin und weg - seitdem bin ich großer Fußballfan, auch außerhalb der WM's und EM's. Da ich in München lebe habe ich es mir nicht nehmen lassen ab und an auch mal unseren Bayern im Stadion einen Besuch abzustatten ;)

Liebe Grüße
Jimena von littlethingcalledlove.de

Reply
avatar
Olgsblog
AUTHOR
3. Februar 2016 um 21:40 delete

Oh wie cool...ich kenne mich im Ice Hockey so gar nicht aus, schaue mir aber immer wieder gerne Boxen in live an :) Wünsche dir einen schönen Abend! LG

Reply
avatar
Christine
AUTHOR
4. Februar 2016 um 15:31 delete

Ich bin ja total unsportlich und schaue auch nie wirklich Sport im Fernsehen an... ich entspreche da total dem Klischee...
Ich habe zwar im letzten Jahr angefangen Sport zu machen, aber das auch einfach nur, weil ich halt oft schwer heben muss usw. Aber ich werde wohl nie so wirklich zu einer Sportbegeisterten Person...

Reply
avatar