Schweinefilet mit Rauchpaprika-Butter ...

Februar 05, 2015 6 Comments A+ a-

... Süßkartoffel-Püree, gefüllten Perlzwiebeln, Paprikawürfeln, Blumenkohl und Rote-Beete-Salat mit Feta

Am Samstagabend haben wir Familie und Freunde mal wieder zum großen Dinner mit anschließender Poker-Runde eingeladen. Mein Küchen-Held hat gekocht bis zum Umfallen und dies ist dabei heraus gekommen. :-)

1. Süßkartoffel-Pürree im Serrano-Ring

Zutaten: 1 Scheibe Serrano-Schinken, 1 EL flüssige Butter, 1 Süßkartoffel, 5 Kartoffeln, 3 EL Sahne, 2 EL Butter

Den Schinken in 3 cm breite Streifen schneiden. Die Enden ein wenig mit Butter einfetten und aus den Serrano-Streifen Kreise formen. Ggf. für einen kurzen Moment in den Backofen stellen oder mit einem Flambierbrenner erhitzen, damit die Enden zusammen halten. Die Schinken-Ringe auf Tellern anrichten.

Die Kartoffeln ca. 20 Minuten lang in Salzwasser weich garen, anschließend pellen und weich stampfen. Die Sahne kurz aufkochen und mit der Butter unter das Püree mischen. Nochmals gut durchstampfen und abschmecken. Nun kann das Püree in den Serrano-Ringen angerichtet werden.


2. Schweinefilet mit Rauchpaprika-Butter

Zutaten: 350 g Schweinefilet, Salz, 1 EL Olivenöl, schwarzer Pfeffer, 80 g Butter, 1 EL geräuchertes Paprikapulver, 1 TL Orangen-Abrieb

Das Schweinefilet mit Salz würzen. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin bei starker Hitze etwa 3 Minuten anbraten. Das Schweinefilet aus der Pfanne nehmen, mit schwarzem Pfeffer würzen und im vorgeheizten Ofen auf dem Rost ca. 15-20 Minuten fertig garen.

Die Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze aufschäumen. Paprikapulver, Orangen-Abrieb und 1 Prise Salz hinzugeben. Die Rauchpaprika-Butter unter ständigem Rühren 1 Minute kochen, dann den Topf vom Herd nehmen.


3. Blumenkohl, gefüllte Perlzwiebeln, Paprikawürfel und Rote-Beete-Salat mit Feta

Zutaten: 1 Blumenkohl, 6 Perlzwiebeln, 2 EL Créme fraiche, 1/2 TL Zitronen-Abrieb, 1 Spritzer Zitronensaft, 1/2 rote Paprika, 1 EL Olivenöl, 2 rote Beete, 1 Schale Feta, 1 EL Wasser, 4 EL Olivenöl, 3 EL Zitronensaft, Kräuter nach Wahl

Den Blumenkohl im (Schnell-)Kochtopf garen und in Stücke schneiden. Für die Paprikawürfel die Paprikaschote entkernen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Würfel darin 2-3 Minuten schwenken und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Perlzwiebeln schälen und in kochendem Wasser ca. 5-7 Minuten lang blanchieren. Sofort mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Créme fraiche, Zitronen-Abrieb und Saft verrühren und mit Salz abschmecken. Die Perlzwiebeln halbieren, die Zitronen-Créme mithilfe eines TL in die Zwiebeln streichen und zuletzt kurz mit einem Flambierbrenner anflämmen. Für den Rote-Beete-Salat die Knollen ca. 1 Stunde lang im Kochtopf blanchieren, kurz abschrecken, schälen und klein schneiden. Dann 1 EL Wasser mit 4 EL Olivenöl sowie 3 EL Zitronensaft verrühren. Auf einer Platte anrichten und darüber den Feta bröseln. Nach Bedarf mit Kräutern verfeinern.


So sieht das Endergebnis aus. Leider war das Licht beim Servieren sooo schlecht, dass nicht viele verwertbare Fotos dabei heraus kamen. Das kommt davon, wenn man erst gegen 19 Uhr zum Essen einlädt - da ist es im Winter natürlich schon dunkel und das Zimmer-Licht wie gewöhnlich absolut zum Davonlaufen. Dann muss das Fotografieren natürlich auch noch schnell gehen, da man die Gäste nicht warten lassen möchte. Außerdem isst sich so ein leckeres Mahl wärmer ja auch viel besser als kalt.^^ 

Was habe ich daraus gelernt? Dass ich mir für Food-Fotos (zumindest bei warmen Gerichten) noch etwas überlegen muss!




Das Rezept haben wir aus dem Buch 'The Taste - die besten Rezepte aus Deutschlands größter Kochshow' ... kennt ihr die TV-Show? Seitdem mein Küchen-Held das Kochen für sich entdeckt hat, sind Koch-Shows bei uns Pflichtprogramm. Am liebsten eben 'The Taste' oder auch 'Jamie Oliver'. Und weil mein Küchen-Held so schön kreativ am Herd ist, hat er das Rezept natürlich nach seinem eigenen Geschmack abgeändert und noch ein paar Komponenten hinzugefügt. :-)

Wie gefällt euch das Rezept? Schaut ihr Koch-Shows im TV an? :D

Liebe Grüße
Eure Sabrina

PS: Das Rezept gilt für zwei Personen

6 Kommentare

Write Kommentare
hokis 1981
AUTHOR
5. Februar 2015 um 22:21 delete

Yummy! Das sieht so lecker aus!!!

Danke Dir für das super Rezept!!

Ja, ich schaue mir sehr gerne kochen an!!! Am liebsten auf RTL Living!!!

Toller Post!

xoxo Jacqueline
www.hokis1981.blogspot.com

Reply
avatar
6. Februar 2015 um 17:27 delete

Die Show kenne ich garnicht, aber alles was mit essen zu tun hat gefällt mir gut, hehe :))
Sieht echt waaahnsinnig gut aus!

Reply
avatar
6. Februar 2015 um 23:11 delete

Das sieht wirklich lecker aus! Wunderschön fürs Auge, das ja bekanntlich mit isst!

Katarina x
http://katarina-ahlsson.se

Reply
avatar
7. Februar 2015 um 19:59 delete

Ui, klingt alles sehr spannend. :) Ich finds toll, dass dein Herzmensch dich so bekocht bzw. er das so mag. Da kann man sich mal richtig verwöhnen lassen. :)
liebst Elisabeth-Amalie

Reply
avatar
Nimsaj
AUTHOR
12. Februar 2015 um 15:58 delete

Oh wie gut das aussieht! Da bekomm ich grad richtig Hunger :D werde das Rezept aufjedenfall mal zusammen mit meinem Freund ausprobieren, wir liebes es gemeinsam zu kochen :)

Liebe Grüße
Jasmin von nimsajx.blogspot.de

Reply
avatar