Book-Review: The Fault in our Stars

Juli 23, 2014 8 Comments A+ a-

Wie so oft im Leben bin ich mal wieder ziemlich spät dran. Ich bekomme Trends und angesagte Sachen meistens viel zu spät mit. So ist es mir auch mit diesem Roman ergangen - viele von euch kennen ihn bestimmt schon oder haben zumindest schon davon gehört: 'The Fault in our Stars' - oder im Deutschen 'Das Schicksal ist ein mieser Verräter'. 

Als ich vor über einem Jahr mit dem Bloggen anfing, sprang mir dieser Titel schon bei der einen oder anderen Blogger-Kollegin ins Auge und er wanderte natürlich sogleich auf meine Bücher-Wunschliste. Dass es dann über zwölf Monate dauern würde, bis ich den Roman endlich in den Händen hielt, lässt sich an dieser Stelle wohl nicht mehr leugnen. Was ich jedoch selbst nicht erwartet hätte, ist die Tatsache, dass mich dieses Buch zum Lachen und zum Weinen bringen würde ...


Hazel ist anders als normale Teenager. Sie schaut sich am Liebsten Wiederholungen von Top-Model-Sendungen an, tratscht mit ihrer besten Freundin am Telefon und verschlingt ein Buch nach dem anderen. Und sie hat Krebs. Unheilbaren Krebs. Dass sie schon länger auf unserer Erde verweilt als sämtliche Ärzte vorausgesagt haben, grenzt beinahe an ein Wunder.

Ihr Leben ist geprägt von Medikamenten und immer wieder neuen Versuchen, um ihr Linderung oder gar Heilung zu verschaffen. Es scheint jedoch so, als hätte Hazel schon mit ihrem Leben abgeschlossen. Sie ist inzwischen ein ziemlich häuslicher Typ geworden mit wenigen sozialen Kontakten. Als ihre Mutter sie in die Cancer Kid Support Group schickt - eine Selbsthilfegruppe für krebskranke Kinder - findet Hazel mit Augustus nicht nur einen neuen Freund, sondern auch neue Lebensfreude. 

Autor John Green gewährt uns Lesern einen Blick über die Schultern von Hazel und Augustus und gibt uns die Möglichkeit, das Entstehen einer ganz besonderen Beziehung mitzuerleben. Zarte Bande entwickeln sich zu einer tiefen Zuneigung. Aus Hoffnungslosigkeit entsteht neuer Mut, mit dem die beiden in der Lage sind, Welten zu bewegen.

Das Buch ist eine klare Empfehlung an ... einfach jeden! Denn 'The Fault in our Stars' bekommt von mir 5 von 5 STERNEN! Also, falls ihr zu den wenigen Menschen gehört, die das Buch bislang noch nicht gelesen haben (so wie ich bis vor Kurzem^^), dann freut euch auf eine rührende und herzergreifende Geschichte über Hazel und Augustus. Über's Nicht-Aufgeben, Hoffnung-Finden und Steine-Versetzen. It's okay ...

Wer neugierig geworden ist, kann hier das Buch vom Random House Verlag für £ 7,99 käuflich erwerben. Der Roman wurde mir freundlicher Weise von blogg dein buch zur Verfügung gestellt - vielen Dank dafür!

Liebe Grüße
Eure Sabrina

8 Kommentare

Write Kommentare
23. Juli 2014 um 22:31 delete

danke für das review- genau mein geschmack :)
danke!
alles liebe
Maren Anita

FASHION-MEETS-ART by Maren Anita

Reply
avatar
Katharina
AUTHOR
24. Juli 2014 um 11:08 delete

Ich hab das Buch schon vor ewigen Zeiten gelesen, weil alle meinten dass es so traurig ist. Zu dieser Zeit war mir auch total nach heulen zumute (also nach einen Roman wo man heulen konnte hihi) und las dieses Buch ganz schnell durch.
Ich fand das Buch auch echt schön und traurig, geweint habe ich jetzt nicht. Aber ich bin schon total gespannt auf den Film den ich mir unbedingt ansehen möchte. :D
Tolle Review, würde dem Buch auch 5 Sterne geben :)

Reply
avatar
ShanelDion
AUTHOR
24. Juli 2014 um 14:02 delete

ohne spaß ich guck mir ja immer zuerst den film an und dann les ich das buch, aber jetzt wo ich das bei dir lese, denke ich mir das ich das buch zuerst lesen werde.
Danke das du auch angegeben hast das du das buch zur Verfügung gestellt bekommen hast, denn diese Seite ist mega!

Lg
http://shanel-dion.blogspot.de

Reply
avatar
Svenja
AUTHOR
24. Juli 2014 um 22:46 delete

Genau das Buch lese ich auch gerade und liebe es! Vor einem Jahr habe ich es schonmal auf Deutsch gelesen, aber ich glaube, ich finde die englische Version etwas besser. Den Film dazu habe ich am Montag angeschaut und er war so traurig, dass ich am Ende richtig weinen musste :D
Liebe Grüße,
Svenja / svenjasparkling.blogspot.com

Reply
avatar
26. Juli 2014 um 09:58 delete

Hach, das klingt schon wieder nach einem tollen Buch. =) Habe ich mir vorgemerkt. Danke <3
hier geht’s zu meinem Blog ♥

Reply
avatar
Jimena
AUTHOR
26. Juli 2014 um 15:02 delete

Das Buch ist wirklich wahnsinnig toll, mittlerweile habe ich auch den Film dazu gesehen und fand ihn auch wahnsinnig schön :) und ich muss gestehen, sowohl beim lesen als auch im Kino habe ich ein paar Tränchen verdrückt ;)

Hier geht's zu meinem Blog

Reply
avatar
Sophie
AUTHOR
26. Juli 2014 um 22:23 delete

Schöne Beschreibung! :)
Habe das Buch nicht gelesen, habe nur den Film gesehen und fand ihn wirklich gut, aber er ist dennoch nicht mein Lieblingsfilm. ;)

Liebe Grüße ♥

Reply
avatar
Paulina
AUTHOR
28. Juli 2014 um 20:15 delete

Tolle Buch Beschreibung!:)
Ich hab das Buch gelesen und konnte die Tränen gar nicht mehr zurück halten:D
Den Film hab ich auch gesehen aber ich finde das Buch trotzdem besser:)
Liebste Grüße, Paulina♥

Reply
avatar