Do you suppose she's a wildflower?

April 27, 2014 6 Comments A+ a-

Gestern habe ich endlich an einem von mir lang ersehnten Foto-Grundlagen-Kurs teilgenommen. Mehr oder minder seit den Anfängen meines Blogs habe ich mir solch einen Fotokurs gewünscht und ihn mir nun selbst zum bevorstehenden ersten Blogger-Geburtstag geschenkt, hurrah! Stattgefunden hat das Ganze in der FF Fotoschule. Der Kurs hat mir sehr gut gefallen und mich auf jeden Fall weiter gebracht, eine ausführliche Review wird es jedoch in einem gesonderten Post geben. :-)

Einer der grundlegenden Tipps unseres Coaches war: jeden Tag für eine Stunde mit der Kamera raus und üben, üben, üben! Das habe ich heute natürlich ganz brav getan. So bin ich mit meinem ebenfalls neu erworbenen Stativ, das heute zum ersten Mal zum Einsatz kam, losgezogen in eine Ecke Kiels, von der ich wusste, dass dort heute am Sonntag wenig los sein würde. Also hatte ich genügend Ruhe, um die neu gelernten Funktionen und Techniken gleich an meiner Kamera auszuprobieren. Natürlich hat nicht gleich alles so geklappt, wie ich es wollte, aber das hatte ich auch nicht erwartet.^^ Viele der gemachten Fotos sind zu Hause beim Sortieren gleich in den Papierkorb gewandert. Teilweise stimmte der Fokus nicht, hier und da war ein Bild überbelichtet. Aber naja, Übung macht ja bekanntlich den Meister! :-)

Neben qualitativ hochwertigeren Fotos habe ich mir noch eine Sache nach fast einem Jahr Bloggen ganz fest vorgenommen: Ich selbst möchte öfters vor die Kamera. Bei anderen Fashion-Bloggerinnen schaue ich mir immer liebend gerne Outfit-Posts an (hallo andysparkles!) und habe mir schon das eine oder andere Mal gedacht, dass ich so etwas auch mal ausprobieren möchte. Das Problem ist nur: Auch wenn ich grundsätzlich nicht kamerascheu bin, liegen mir doch eher Schnappschuss-Fotos. Mit gewollten Posen tue ich mich immer sehr schwer. Hinzu kommt, dass ich eher der Streetstyle-Typ und nicht unbedingt ein Fashion-Mäuschen bin. Mit High Heels könnt ihr mich jagen, da könnte ich mir gleich mit voller Absicht beide Füße brechen.^^ Neben Fashion-Fotos möchte ich aber auch gerne "kreative Fotos" schießen ... stay tuned.

Aber egal - ich möchte mich der Herausforderung stellen. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Also habe ich heute ungefähr 100 Fotos von mir selbst geschossen, wovon es dann immerhin acht Stück auf meinen Blog geschafft haben. :-)


Naa, was sagt ihr zu meinem ersten richtigen Versuch in Richtung Outfit-Fotos? Nur keine Scheu, Kritik und Tipps nehme ich gerne entgegen. ;-)









Shirt - New Yorker
Jeans Shorts - Ernsting's Family
Sneakers - Bonprix
Necklace - Vintage
Daisies Headband - selfmade

6 Kommentare

Write Kommentare
27. April 2014 um 21:45 delete

Finde die Bilder sehr süß :) Und ich bin auch noch am üben. Hab das mit den Outfits auch noch nicht so drauf.

Reply
avatar
Jimena
AUTHOR
28. April 2014 um 07:13 delete

So einen Fotokurs möchte ich unbedingt auch einmal machen :) Deine Bilder gefallen mir übrigens richtig gut, du solltest ruhig öfter Bilder von dir posten, du kommst wahnsinnig sympathisch rüber :)

Hier geht's zu meinem Blog

Reply
avatar
Lia L.
AUTHOR
28. April 2014 um 17:40 delete

Super schönes Frühlings-Outfit!

xx Lia

Reply
avatar
29. April 2014 um 11:44 delete

Mit High Heels könnte man mich auch eher jagen... ich bin da auch irgendwie ein klein wenig zu ungeschickt für und gebe keinen eleganten, sondern eher einen tapsigen Anblick ab.
Ich wünsch dir weiterhin viel Spaß beim üben mit der Kamera!

Reply
avatar
andysparkles
AUTHOR
30. April 2014 um 01:17 delete

Oh wie lieb, danke für die Verlinkung! Freut mich dass du jetzt auch Outfitbilder machst :) Auf den Ganzkörper-Querformaten würde dich etwas zuschneiden, damit man dich besser sehen kann. Also weniger Umgebung und mehr von dir. Direktes Sonnenlicht ist immer schwierig wegen den Schatten, ich flüchte davor meistens und suche mir etwas Schatten. Paradox zwar, aber im Schatten hat man das beste Licht :) Man sieht dass du Spaß am Fotografieren hast und ich mag dein sympathisches Lachen!

Reply
avatar
30. April 2014 um 10:52 delete

Ich würde niemals über einen Horrorfilm einen Post schreiben... ^^ Dank meiner Schwester kenne ich schon einige, aber viele finde ich halt etwas zu platt. Da habe ich selten einen gesehen, der mal aus der Masse herausstach, eine neue Idee hatte und wirklich beängstigend war. Ich steh da eher auf die etwas tiefgründigeren Sachen. ;)
Übrigens fand mein Papa den Film auch sehr gut und der ist halt sonst auch eher männlich was Filme angeht. ;)
Ellen Page mag ich auch recht gern, die spielt wirklich in einigen ziemlich guten Filmen mit.

Reply
avatar