To live is to travel: Denmark (Part III) - Skærbæk

Oktober 08, 2014 5 Comments A+ a-

Nun kommt endlich der dritte und letzte Teil meines kleinen Reise-Reports über unseren Dänemark-Urlaub im Juni/Juli 2014. Auf der idyllischen Nordsee-Insel Rømø (klick) haben wir uns ein Ferienhäuschen gemietet, in dem wir es uns richtig gut gehen ließen. Je nach Lust und Laune haben wir die Tage mit süßem Nichtstun auf der Terrasse unseres Domizils oder am nahe gelegenen Strand genossen (ganze drei Bücher habe ich in einer Woche verschlungen!). An einigen Tagen hat uns der Entdeckergeist aber auch aufs dänische Festland getrieben. So haben wir einen Ausflug in die älteste Stadt Dänemarks gemacht: Ribe (klick). Auch drei Monate später bin ich noch ganz verliebt in die hübsche Altstadt mit ihrem besonderen Charme! 

An einem anderen Tag sind wir nach Skærbæk gefahren – wenn man von Rømø über den Damm aufs Festland fährt, ist Skærbæk der erste Ort, der einem begegnet. Auch wenn die Einkaufsstraße nicht die trendigsten und modernsten Geschäfte zu bieten hat, hat sie uns dennoch durch ihre liebevolle Häkel-Kunst überzeugt. Ich bin generell ein großer Fan von Street Art – und dazu zähle ich neben Graffiti definitiv auch Crochet Street Art. Zwar habe ich selbst absolut kein Talent zum Häkeln, bin aber umso begeisterter von dem Können anderer! Und wie man auf den Fotos sehen kann, haben in Skærbæk ein paar kreative Menschen etwas ganz Wunderbares gezaubert! :-)








Was haltet ihr von der Urban Häkel-Kunst? Gibt es so etwas in eurer Stadt auch?

Liebe Grüße
Eure Sabrina

5 Kommentare

Write Kommentare
8. Oktober 2014 um 20:40 delete

Hach, total süß. Das ist was fürs Auge, ich finde so eine Häkelkunst toll. Das macht Städte gleich viel bunter. :)

hier geht’s zu meinem Blog ♥

Reply
avatar
Jana
AUTHOR
9. Oktober 2014 um 13:48 delete

Das sieht echt interessant aus, bei uns gibt es sowas leider nicht. Das Fahrrad finde ich richtig toll :)

Liebste Grüße
Jana

www.bezauberndenana.de

Reply
avatar
9. Oktober 2014 um 16:48 delete

Ich bin ein großer Häkelfan und häkel ja selbst viel. Daher finde ich das einfach super. Total süß! So was hab ich jetzt hier in Deutschland noch gar nicht gesehen.
Das Fahrrad ist ja mal der Hammer und hat sicherlich viel Mühe gekostet.

Reply
avatar
Lizzy
AUTHOR
10. Oktober 2014 um 17:39 delete

das sind wundervolle bilder liebes ♥

xo Lizz - theperksofbeinglizzy.blogspot.de

Reply
avatar
Jimena
AUTHOR
11. Oktober 2014 um 16:12 delete

Wow, das sind ja schöne Häkel-Kunstwerke, das finde ich wirklich sehr originell! Das sieht mir ja nach einer ganz tollen Stadt aus :)

Hier geht's zu meinem Blog

Reply
avatar