Book a Ticket and just leave ...

September 23, 2013 9 Comments A+ a-

Ich bin wieder daheim! Am Dienstag ging es für mich und drei Arbeitskollegen beruflich nach Köln, wo ein mehrtägiger Messebesuch auf dem Programm stand. Zwar waren wir tagsüber nur auf dem Messegelände unterwegs - am Mittwochabend hatten wir dann aber doch noch Gelegenheit, etwas mehr von der schönen Dom-Stadt am Rhein zu sehen. Zunächst waren wir im Restaurant „Chicago“ essen, das direkt am Anfang (oder Ende?) der Schildergasse gelegen ist. Das Steakhaus hat uns von der Atmosphäre her sehr gut gefallen und auch das Essen war wirklich gut. Lediglich bei der Nachspeise haben wir ein bisschen doof aus der Wäsche geguckt. Meine Kollegin Yasemin und ich haben uns ein Stück American Cheesecake für 7,50 € (!) geteilt. Bei dem Preis dachten wir natürlich, dass uns ein großes Kuchenstück erwartet. Was wir dann allerdings auf dem Teller serviert bekommen haben, kann man nur als winzig bezeichnen. Richtig gut geschmeckt hat der Käsekuchen auch nicht … der Nachtisch war sein Geld definitiv nicht wert. :-(

Käsekuchen & Schildergasse

Anschließend waren wir noch ein halbes Stündchen in der Schildergasse bummeln – mehr Zeit hatten wir leider nicht, weil die Geschäfte schon um 20 Uhr zu machten. Ehrlich gesagt waren wir aber auch totmüde von dem anstrengenden Messetag, so dass wir mehr als glücklich darüber waren, dass wir früh schlafen gehen konnten.

An dieser Stelle möchte ich übrigens ein dickes Lob an die Fahrer der öffentlichen Verkehrsmittel in Köln aussprechen: Ich habe noch nie so freundliches Zugpersonal erlebt! :-)

Shopping in Köln

Nachdem die Messe am Donnerstag vorüber war, bin ich mit dem Zug direkt weiter in den Süden gefahren, um Freunde zu besuchen. Mein erster Halt war in Hahnstätten (in der Nähe von Limburg und Wiesbaden), wo die liebe Laura wohnt. Seit gut einem Jahr haben wir uns nicht gesehen – ihr könnt euch also vorstellen, dass wir gequatscht haben bis zum Umfallen. Weil Laura anfing zu kränkeln und ich von all dem Messestress ganz schön kaputt war, haben wir uns zwei gemütliche Abende bei ihr zu Hause gemacht. Mit viel Musik, lustigen Filmen und leckeren Cocktails. :D Am Samstag ging es dann weiter: Zuerst habe ich einen dreistündigen Stopp in Heidelberg eingelegt, um Domenico zu besuchen, der in der wohl schönsten Stadt Deutschlands lebt. Heidelberg ist ein Traum! Die schöne Altstadt und die internationale Atmosphäre (durch den dort ansässigen US-Army-Stützpunkt und die Heidelberger Universität) sind die Markenzeichen der quirligen Stadt. Domenico und ich haben uns zum Mittagessen im „Regie“ getroffen und über alte Zeiten geredet. :-) Am Nachmittag bin ich dann mit einem Bummelzug weiter nach Freudenstadt gefahren. Kinder, ich sage euch, das war die wohl schönste Zugfahrt meines Lebens! Es ging mitten durch den Schwarzwald: Links eine felsige Bergwand, rechts ein tiefes Tal. Überall sah man dunkle Wälder, die sich mit Alm-artigen Wiesen abwechselten. Brücken führten über wilde Flüsse und zahlreiche Tunnel fraßen sich durch das Berg-Geflecht. Ich kam aus dem Staunen gar nicht mehr raus! In Freudenstadt angekommen, feierten mein Freund Johannes und ich unser Wiedersehen mit – einer Feier! Die ganze Nacht haben wir geklönt, getanzt und gelacht. Am nächsten Morgen ging es dann wieder zurück nach Kiel, wo ich nach fast einer Woche endlich wieder meinen Hasipups in die Arme schließen konnte. Ach, ich sage euch, das Leben ist schön! <3

Bild von Laura und mir :D / Freudenstadt

Was war noch? Achja, die Wahl! Wer aufgepasst hat, weiß, dass ich den Sonntag im Zug verbracht habe.^^ Deswegen habe ich in diesem Jahr zum ersten Mal in meinem Leben meine Stimme per Briefwahl abgegeben. Über das Wahlergebnis bin ich nicht soooo glücklich, dennoch gratuliere ich Frau Merkel natürlich zur gewonnenen Wahl – und zum Loswerden der FDP. ;-))

Zum Thema Wahl fällt mir ein Facebook Status ein, den ich vor einiger Zeit gelesen habe. Dort hat jemand sein Wochenende mit den Worten eines Politikers beschrieben. Ich versuche mich nun auch mal im Politiker-Deutsch: 

„Sabrina, was hast du diese Woche noch vor?“

„Das ist eine sehr gute Frage. Und eine sehr wichtige Frage. Dazu kann ich eigentlich nur eines sagen. Ich WERDE diese Woche etwas tun. Aber lasst mich einen Schritt zurück treten und eine viel umfassendere Frage beantworten: Was werden WIR diese Woche tun? Als eine Nation? Auf globale Betrachtungsweise? Diese Woche werden wir etwas sehr Wichtiges tun. Etwas, das die Welt verändern wird!“

„Aber … was wirst du diese Woche tun??“

„Was ich diese Woche tun werde, beinhaltet drei Dinge. Zunächst einmal: Es wird etwas Entspannendes sein. Darüber hinaus wird es etwas sein, dass Spaß machen wird. Last but not least: Ich werde mich dafür einsetzen, dass es etwas Kostensparendes sein wird, um ein Defizit zu vermeiden. Vor einigen Wochen sagte ich schon, dass ich etwas tun werde – und ich tat es. Diese Woche wird es nicht anders sein!“

In diesem Sinne … blah blah … allen eine schöne Woche! :D

Liebe Grüße
Eure Sabrina

9 Kommentare

Write Kommentare
23. September 2013 um 22:06 delete

Ich mag deinen Post. Klingt alles nach einer schönen Zeit. Über den Preis bei dem Stück Kuchen hätte ich mich aber auch wahnsinnig geärgert. :/ Ich wünsche dir eine schöne Woche. ♥

hier geht’s zu meinem Blog ♥

Reply
avatar
andysparkles
AUTHOR
24. September 2013 um 00:22 delete

Wohl der teuerste Käsekuchen ever ;) Coole Fotos!

Reply
avatar
Juliana ♥
AUTHOR
24. September 2013 um 13:31 delete

Danke für deinen Kommentar! In die Eulenkette habe ich mich auch sofort verliebt und ich musste sie unbedingt mitnehmen :P Nach so einer "designten" Cola hab ich schon ganz Berlin durchsucht und bin zum Glück im KaDeWe fündig geworden ^^ Aber ob die neu sind kann ich dir leider nicht sagen. Hatte manche Flaschen schon auf Blogs gesehen und wenn es sowas gibt, dann wohl eher in größeren Städten - wie Berlin oder Köln ;)

Klingt nach einer tollen kleinen Reise, die du hattest. Wie neidisch ich bin - ich will auch mal unbedingt nach Köln! Aber bisher hat sich da noch nichts ergeben :( Immerhin weiß ich jetzt, dank deinem Post, dass ich keinen Käsekuchen essen werde :D Für den Preis erwartet man eigentlich den weltbesten Käsekuchen der Welt :/

Liebe Grüße,
Juliana von Evaliana

Reply
avatar
Tamina
AUTHOR
25. September 2013 um 13:42 delete

messetage können ganz schön anstrengend sein, zumindest wenn man selbst ein stand hat. In Köln waren wir auch schon auf einer Personal-Messe. Das müsste sie auch bei euch gewesen sein oder?

abends zum ausklingen ist es aber oft sehr lustig mit den kollegen :-)

Reply
avatar
25. September 2013 um 18:18 delete

Im from Chicago! Bet it was an awesome restaurant ;)

Love the blog!

goldengilt@gmail.com

Reply
avatar
Lina
AUTHOR
25. September 2013 um 19:27 delete

ohh der kuchen sieht lecker aus!!:) toller blog!:)

Reply
avatar
Kristina D
AUTHOR
25. September 2013 um 19:41 delete

Tolle Bilder, ich reise total gerne.

Liebe Grüße Kristina
von www.kd-secret.com

Reply
avatar
Sinola
AUTHOR
26. September 2013 um 19:35 delete

Danke für deinen lieben Kommentar.
Ja, ich genieße es auch jetzt abends Kerzen anzuzünden und die Heizung wieder hochzudrehen...
Am besten natürlich Duftkerzen mit tollem winterlichem/herbstlichem Duft. Da blühe ich immer richtig auf, ich merke, dass es mir im Herbst allgemein einfach besser geht als im Sommer, ich bin einfach glücklicher ^^

Übrigens auch tolle Bilder, das macht mal wieder Lust auf einen Stadttrip...

Liebst, Sinola @:-)

Reply
avatar
Bratwurstmadl
AUTHOR
8. Oktober 2013 um 20:33 delete

Haaahaaaa, Frau Kanzlerin! Traumhaft!
Toll geschrieben und ja, manchmal sollte man den Cheesecake wieder zurück geben lassen.

Reply
avatar